17.09.09 17:35 Uhr
 158
 

Goldpreis nicht zu stoppen: So hoch wie zuletzt im April 2008

Der Goldpreis setzt seinen Höhenflug unverändert fort. Am heutigen Donnerstag kletterte der Goldpreis bis auf 1.023,85 (Mittwochabend: 1.016,70) US-Dollar.

Beim alten Rekordhoch, datiert aus dem März 2008, kostete eine Feinunze Gold 1.030,80 US-Dollar.

Ausschlaggebend für den starken Goldpreis ist der derzeit nachgebende US-Dollar. In der Regel bewegen sich die Kurse von US-Dollar und Gold in die entgegengesetzten Richtungen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Gold, Kurs, Goldpreis, Unze
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2009 19:13 Uhr von ScottyGosh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gold ist noch weit unterbewertet, weil Gold einen immer-inneren Wert hat!! Der innere, tatsächliche Wert einer Unze beträgt 2.639,- EUR.

Geld gibt es heute ja sogar schon für`s Nichtstun, d.h.: umsonst und/oder fast Null Prozent-Kapitalzinsen. Wie soll da noch ein Wert im Geld entstehen können? Der neue Sozialismus im Lande frißt alles an Geldkapital auf !!!

Wer heute aber schon auf Gold setzt, schlägt der kommeneden Inflation rechtzeitig ein Schnippchen !!!
Kommentar ansehen
17.09.2009 19:20 Uhr von Ultrasick
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Andreas: "keiner schreibt meiner meinung nach die wahrheit"

du zum beispiel auch nicht.

momentan fällt der wert des us dollars. daher müssen mehr us dollar pro feinunze gold gezahlt werden. wenn man den goldpreis mit keiner anderen währung vergleicht, könnte man meinen, gold wird plötzlich sehr wertvoll.

desto weniger wert der us dollar ist, desto besser ist es. der anstieg des goldpreises ist meiner meinung nach kein schlechtes zeichen und kein grund bedrückt zu sein, sondern vielmehr ein gutes zeichen und ein grund zur freude. wieviele kriege hat die us amerikanische regierung uns auf der welt gebracht und wieviel drogen haben sie beispielsweise in afghanistan abbauen lassen? über jahre hinweg haben die us amerikaner auf kosten des auflandes gelebt, haben mehr importiert als exportiert, sind mit ihrem krieg "gegen" den terrorismus selbst zu terroristen geworden, mördern und folterknechten. und da jammerst du den usa noch nach?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?