17.09.09 16:06 Uhr
 12.921
 

Schweizer Bankräuber reiht sich in Liste der "Dümmsten" ein

Am letzten Montag verübte ein 33-Jähriger einen Überfall auf eine Bank im schweizerischen Baden. Dabei fielen ihm 10.000 Franken in die Hände. Jetzt aber wurde man auf ihn schnell aufmerksam, da er deutliche Spuren vor seiner Flucht nach Mallorca hinterließ.

Nach weniger als 24 Stunden nach der Flucht schnappten die Handschellen am Handgelenk des Aargauers zu. In Briefen hatte der Räuber gleich zweimal vor dem Raub Merkmale über sein Vorhaben erkennen lassen. Eine Notiz erreichte seinen Chef, der andere Brief seine Familie.

In den Schreiben kündigte er an, dass er einen "Seich" (schweizerisch für Diebisches, Ungesetzliches) vorhabe und sich irgendwann wieder einmal per E-Mail meldet. Dem Chef kam dies "spanisch" vor und der Schwester des Flüchtigen auch, die dies der Polizei meldete. Die kamen schnell auf die Lösung.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Liste, Bankräuber
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2009 16:24 Uhr von pimm3L
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
immer wenn man denkt es geht nicht dümmer...
Kommentar ansehen
17.09.2009 16:40 Uhr von eight.ball
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
omg Was lernten wir schon so schön in der Sesamstraße ?
Es ist egal wie dumm du bist - denn es gibt immer noch einen der dümmer ist :-)
Kommentar ansehen
17.09.2009 17:45 Uhr von Der_Norweger123
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Noch: besser ist es so was bei Facbook oder Twitter zu schreiben. xD
Kommentar ansehen
17.09.2009 18:10 Uhr von syndikatM
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Notwehr: Bisher kannte ich das nur andersrum: Banken überfallen anständige Bürger und verhöhnen ihre Opfer noch mit überhöhten Zinsen und Zinsenszinsen!

Der Arbeitgeber und die Schwester sollten sich schämen.
Kommentar ansehen
17.09.2009 18:46 Uhr von Draugluin
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht ganz richtig ein ´´Seich´´ ist im Deutschen schlicht ein ´´Mist´´, eine ´´Dummheit´´...in diesem Zusammenhang heisst das also richtig: Er schrieb in seinem Brief, er hätte eine Dummheit vor.
Kommentar ansehen
17.09.2009 21:05 Uhr von PriminalKolizei
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
wie kann: man seine eigene geschwister verraten?
hexen!
Kommentar ansehen
17.09.2009 21:39 Uhr von xenonatal
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
deutliche Spuren vor seiner Flucht nach Mallorca: Und was waren jetzt die deutlichen Spuren ???
Wie kamen sie genau auf Mallorca ?
Kommentar ansehen
17.09.2009 23:38 Uhr von FANCYCLOWN
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Draugluin: Hast du den Brief etwa auch bekommen? :D
Kommentar ansehen
18.09.2009 01:28 Uhr von cced
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde: diese Bankräuber ja immer super lustig, auch wenn es ein Verbrechen ist. Manche stellen sich so doof an. ^^
Kommentar ansehen
18.09.2009 17:06 Uhr von TEAK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übrigens: davon gibt es noch viele andere
http://www.unmoralische.de/...
Kommentar ansehen
18.09.2009 23:21 Uhr von SpeblHst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dümmer geht`s nimmer!
Kommentar ansehen
19.09.2009 18:19 Uhr von cloud7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xenonatal: Die spuren: Nebst den zwei Briefen, die bereits mal einen deutlichen Hinweis auf seinen vollen namen gaben:

- Er hielt es nicht mal für nötig sich zu maskieren; sein Gesicht wurde von der Überwachungskammera gefilmt.

- Auch auf ein Fluchtauto verzichtete er; stattdessen nahm er ganz gemütlich den Bus zum Flughafen

- Und checkte vermutlich auch beim Hotel mit seinem echten Namen ein.

Die Polizei musste nur:
- Den Namen der Person im system eingeben und das Bild seines passes mit dem der überwachungskammera vergleichen

- Beim Flughafen anrufen um rauszukriegen wohin dieser Mann gereist ist

- Diese Daten der spanischen Polizei geben, die dann nur noch einige Hotels anzurufen brauchten um zu wissen wo er eingeckt hat.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?