17.09.09 11:13 Uhr
 5.596
 

Bayern: Amoklauf an einem Gymnasium verletzt mehrere Schüler

Ein Mann, welcher laut Angaben der Polizei beim heutigen Amoklauf an einem Ansbacher Gymnasium mehreren Menschen Verletzungen zugefügt haben soll, wurde verhaftet.

Mit Molotowcocktails bewaffnet stürmte er eine 10. Klasse, wobei mindestens eine der Brandbomben explodierte.

Unklar ist derzeit, ob noch ein zweiter Mittäter am Amoklauf beteiligt war. Auch sollen einige Personen durch Bauchschüsse verletzt worden sein.


WebReporter: Monstermann
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Schüler, Amoklauf, Gymnasium
Quelle: www.nn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Ingolstadt: Raser tötet zwei Buben - Sechs Monate Haft auf Bewährung
Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2009 10:37 Uhr von Monstermann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oha. Die armen Schüler. Hoffentlich gibt es nicht zu viele Opfer... Mal sehen welche Computerspiele der oder die Täter gespielt haben....
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:26 Uhr von Umbachelor
 
+33 | -5
 
ANZEIGEN
10 Verletzte, 4 davon schwer. Lage hat sich jetzt wieder beruhigt. Einsatzkräfte rücken ab. Täter festgenommen. 1 Verletzter musste mit Heli in die Klinik geflogen werden.

Woher ich das alles weiß? Wohne nur 30 km entfernt und habe durch Bekannte alles erfahren.
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:31 Uhr von mobock
 
+23 | -20
 
ANZEIGEN
@Autor - Diesmal wars eine gerippte C90-Cassette: Extrabreit - Hurra hurra die Schule brennt ...
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:32 Uhr von Kirifee
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
oh weh schon wieder sowas grausames...

Laut Bild soll der Täter mit mehreren Schüssen Aussergefecht gesetzt worden sein. Zumindest schein sie gelernt zuhabend as man bei Leuten die ebreits geschossen haben erst selber schiesst und dan halt ruft.

Ich hoffe die Verletzung werden eher durch einen Schuß als durch die Brandbombe sein bei den Schülern... dann müssen sie zumindest nicht Äusserlich ein leben lang drunter leiden.
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:33 Uhr von MrFloppy89
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Hmmm: Ich überlege gerade, in welchen Games man mit Molotows rumwirft. GTA, oder? /ironie off
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:36 Uhr von rubberduck09
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
nicht der Amoklauf an sich verletzt sondern der Amoklaufende mit seinen Handlungen.
@Autor: bitte lerne Deutsch!
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:39 Uhr von Monstermann
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: mimimi
btw die news die ich einreichte hatte den Titel
Bayern: Amoklauf in Ansbacher Gymnasium

ka wieso sie den titel jetzt verändert haben...
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:44 Uhr von Ruediwinni
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Das Waren: Wieder diese Bösen Killer Spiele. Man sollt sie Verbieten. (Ironie Off)
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:44 Uhr von Umbachelor
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@monstermann: weil ich glaube das die Autoren bei Shortnews genauso wie die meisten Mitglieder einfach nicht so helle sind.

Oh jetzt hagelts -
und werd ich jetzt gebannt?
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:45 Uhr von reallydeep
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Amok (malaiisch: meng-âmok, _in blinder Wut_ angreifen und töten) ist eine psychische Extremsituation, die durch _Unzurechnungsfähigkeit_ und absolute Gewaltbereitschaft gekennzeichnet werden kann.

Heute bezeichnet der Begriff meist eine _plötzliche, willkürliche, nicht provozierte Gewaltattacke_ mit erheblich fremdzerstörerischen Verhalten mit darauffolgender _Erinnerungslosigkeit_ und Erschöpfung und teilweisen Umschlag in selbstzerstörerische Reaktionen. Täter, die in einer solchen Ausnahmesituation Straftaten begehen können, nennt man Amokläufer oder auch Amokschützen, falls sie Schusswaffen gebrauchen, oder Amokfahrer, falls sie Fahrzeuge einsetzen.


samma, denken die medien eigentlich die gesamte deutsche bevölkerung stammt nur aus bild-zeitung lesern? wieso schreit eigentlich niemand auf dass die "amokläufer"bezeichnung falsch verwendet wird? meine fresse....
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:46 Uhr von FredII
 
+4 | -56
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:55 Uhr von jdnttr
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Umbachelor: Kennst Trolle ?
Fredll ist einer genauso wie Ulli und die lachen sich ins Fäustchen wenn sie sehen das ihr euch aufregt, also einfach Minus reindrücken und ignorieren ;)

Zur Tat selbst.
Gut .. wahrscheinlich wird man auch hier wieder Killerspiele finden und wahrscheinlich werden auch hier wieder Politiker die sonst nix zu melden haben hier Maul aufreißen aber am Ende passiert sowieso nix..das ist wohl das gute an der Deutschen Politik.

Geht kaum was vorran .
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:02 Uhr von Liluen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@MrFloppy: Hmmm..in Postal kann man mit Molotov (so richtig?) Cocktails schmeißen ;-) Das ist aber wirklich ein Killerspiel ... ist ja auch in Deutschland indiziert. Macht aber tierisch Spaß ^^
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:04 Uhr von uslurf
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Actionspiele Ihr werdet sehen: die Actionspiele sind mal wieder Schuld.

Und wieder wird dann der Propagandabegriff "Killerspiele" rausgekramt. Googlet einfach mal nach dem Linguisten "Martin Haase" und dem Vortrag den er beim CCC gehalten hat.

Das Wort "Killerspiele", das ist in harter Arbeit entstanden. Da haben sich Leute hingesetzt und sich gedacht: "So, wie können wir die First-Person-Shooter möglichst gefährlich klingen lassen? Was wäre ein passender Begriff?"

Und so kam man halt auf "Killerspiele".
Tschuldigung, was soll das bitte sein? Gibt es auch"Killerfilme"? Im Leben nicht. Nennt man "Actionfilme".

Aber leider hat sich "Killerspiele" etabliert, und bei den meisten Leuten legt das direkt einen Schalter im Kopf um. Ein Killer, das ist was gefährliches.

Nur ist es so, dass sich derartige Begriffe abnutzen, so dass sie auf Dauer durch noch schlimmer klingende Begriffe ersetzt werden müssen.
Historisches Beispiel sind die Nazis und Propagandaminister Göbbels, der die nationalsozialistische Bewegung als "fanatisch" bezeichnete, und in späten Reden als "wild fanatisch", weil "fanatisch" einfach nicht mehr ausreichte.

Und so kommt es bei den "Killerspielen" wie es kommen musste: im Zuge der Kriminalisierung dieser Freizeitbeschäftigung mussten auch neue Begriffe her. Und so wurde in einer Pressemeldung des bayerischen Innenministeriums, die Actionspiele mit Kinderpornos(!) auf eine Stufe stellt, der Begriff "Tötungstrainingssoftware" geboren.

Nur um den Begriff mal zu zerpflücken: wenn man es genau nimmt, ist "Tötungstraining" eines der Dinge, die man bei der Bundeswehr bekommt.

Aber da "Tötungstrainingssoftware" zu umständlich klingt, werden wir es in der Zukunft wohl mit Begriffen wie "Tötungssoftware" oder "Mordsoftware" zu tun bekommen.
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:09 Uhr von uslurf
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
*hihi* schmeißt fredll wieder mit Minus um sich? Ich hoffe es bleibt nicht bei der Bewertung sondern da kommt auch mal ein substanzielles Feedback. Aber das ist wohl kaum zu erwarten.
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:22 Uhr von EvilMoe523
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ reallydePP: Warum sich gerade Niemand über den Missbrauch des Wortes Amok aufregt?

Weil einige Leute mit ihrem Wissen bescheidener umgehen können und nicht immer mit ihren Wikipedia-Definitionswissen protzen müssen. Und vermutlich weil es erstmal scheiß egal ist wie man so eine Aktion nennt, wenn ein bewaffneter Mensch auf andere unschuldige Menschen mit Verletzungs oder Tötungsabsicht zurennt. Als ob es die Sache besser macht wenn wir in Zukunft schreiben, dass ein 19jähriger gerade einen...

"Ich gehe in die Schule mit einem Waffenarsenal um andere Menschen platt zu machen - Tripp" vollzogen hat.
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:27 Uhr von adsci
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
lösung: feuerzeuge verbieten sollte das problem nachhaltig für die zukunft lösen denke ich.
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:28 Uhr von Sergray2
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
SCHÖN BLÖD!!! schlimm, aber ich denke nicht das die pc-spiele darran schuld sind...

1. könnte es sein das die amokläufer immer gemoppt werden /gerärgert und einfach kein bock mehr haben! und die leute immer NUR schmerzen zufügen wollen das wars Müssen ja nicht gleich die pc - spiele drann schuld sein

Wen ich kinder hab werd ich die erst mit 17am pc lassen ja gut wen die können auch bei Freunden zoggen! aber naja ebend nicht so offt xD so verhindert mann wenigsten paar sachen die die kinder dann nicht werden Z.b. süchtig werden / dumm werden schlechte schullnuten usw....
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:45 Uhr von Irea
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schon wieder? Warum passiert dies immer wieder, frage ich mich? es muss doch anzeichen geben, dass der Jugendliche in nächster Zeit so etwas plant?!
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:50 Uhr von noneworld
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat: Warum passiert dies immer wieder, frage ich mich? es muss doch anzeichen geben, dass der Jugendliche in nächster Zeit so etwas plant?!

Keine Sorge....morgen wirds bestimmt wieder ein zufällig aufgezeichnetes Protokoll in nem Killerspiel-Chatroom geben.
Ist doch immer so......

Ob jetzt Amoklauf oder Brandanschlag....er wusste/wollte gezielt damit Menschen verletzen/töten, also ist es einem Amoklauf gleichzusetzen - nur mit dem *Glück* das bis jetzt noch alle überlebt haben.
Bleibt zu hoffen, das sich daran nix ändern wird.
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:51 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@irea: Wenns den Eltern egal ist und dem Umfeld sowieso?
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:55 Uhr von linuxu
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ FredII: kommst du aus BW und dein Realname ist Schäuble.

zur Sache
Solche Anschläge zeigen mir das hier in D irgend etwas nicht stimmt.Anstatt Milliarden € für Kriege in anderen Ländern auszugeben sollte sich die Regierung lieber Gedanken machen
was sie für die Jugend machen kann.
Lehrermangel = schlechte Bildung der Jugend
Chancengleichheit für Abitur
so genannten Oberschicht-Elternhäusern vs. Arbeiterfamilien
7:1
Wenn eine Ausbildung -->Anschließend keine Arbeit
Studium --> Anschließend keine Arbeit hier in D

gebt den Jugendlichen eine Perspektive und so was wird nicht oder nur sehr selten vorkommen.
Kommentar ansehen
17.09.2009 13:05 Uhr von CH11121
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soo: soo mal gucken was jetzt für spiele verboten werden -.-
Kommentar ansehen
17.09.2009 13:11 Uhr von alphanova
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
warten wir einfach mal auf den tag, an dem es einen amoklauf gibt, und der täter auf seinem pc keine "killerspiele" sondern CDU/CSU propaganda hat.. poster von schäuble an der wand hängen und - für den wahrscheinlichen fall, dass er aus bayern kommt - Gigabyteweise volksmusik auf den externen festplatten..
der tag wird kommen.

erst wenn das letzte killerspiel verboten, die letzte gothic/deathmetal band zum schweigen gebracht, und der letzte frei denkende mensch verhaftet wurde, werdet ihr erkennen, dass die politik schuld an den amokläufen trägt.
Kommentar ansehen
17.09.2009 13:15 Uhr von Fesai
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Viel einfacher: Es ist doch wesentlich einfacher die "Killer-Spielen" den Grund für solche Taten zu nennen, als nach den "wahren" Beweggründen" zu suchen...

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?