17.09.09 11:05 Uhr
 325
 

IAA: "Verbrennungsmotor ist Lobbyistengetöse" - Elektroautos auf dem Vormarsch

Der Vorsitzende einer Beraterfirma aus Berlin hält positive Aussagen über den Verbrennungsmotor für "reines Lobbyistengetöse".

Bereits in einem Jahr werden noch mehr Elektromobile auf der IAA ausgestellt sein als dieses Jahr, so der Experte. Da spielen auch die Modifizierungen beim Polo, Passat oder E-Klasse keine Rolle.

In knapp drei Jahren prognostiziert er schon Elektroautos im siebenstelligen Bereich auf deutschen Straßen.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Elektro, Elektroauto, Vormarsch, Verbrennung, Lobby, Lobbyist
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2009 11:11 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
alle: leuten haben sich doch erst neue autos gekauft - da wird niemand (insbesondere keine xmio people) in den nächsten 3jahren elektroautos kaufen...
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:15 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das: glaube ich auch nicht. ich jedenfalls nicht.
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:42 Uhr von Jack_Hearts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde: das schon spannend. Aber mal ehrlich die eigentlichen Highlights der IAA sind für uns Normalsterbliche ohnehin unerschwinglich man schaue sich nur das hier mal an. http://www.zehn.de/... Echt nette Autos aber die Preise ...
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:33 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für das Getöse eines Verbrennungsmotors: bin ich auch Lobbyist, zumindest solange er 8 Zylinder in V-Form hat ;o)
Kommentar ansehen
17.09.2009 15:11 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Elektro-Hype: greift also ncoh imemr um sich. Sind eigentlich alle so kurzsichtig oder bin ich ein Schwarzmaler, wenn ich bei Elektroauto riesige Probleme auf uns zukommen sehe? Denn man muss sich fragen: So soll der Strom herkommen? Natürlich aus unseren Kraftwerken, aber werden für Elektroautos neue gebaut? Vermutlich nicht, denn die Atom-Diskussion zeigt ja jetzt schon, dass sowas nicht tragbar ist. Also was passiert, wenn plötzlich jeder anfängt, sein Auto mit Strom zu tanken? Die Strompreise werden EXPLODIEREN! Bereits heute ärgern wir uns über jede erhöhung und der Preis scheint nur den Weg nach oben zu kennen. Wenn dann auch noch die Frage explosionsartig ansteigt, könnt ihr euch denken was das bedeutet?! Noch besser, in den USA, die ja ein Stromnetz wie ein Schwellenland haben, könnte es komplett zusammenbrechen!

Also Elektro ist ja nicht schlecht, aber wir dürfen damit unser Stromnetz nicht belasten. Das ist weder umweltfreundlich noch kostengünstig. Für mich wäre ein Hybrid mit einem Verbrennungsmotor mit nicht-fossilem Kraftstoff und Elektromotoren, die allein über das Schleppmoment des Motors und die Energierückgewinnung beim Bremsen aufgeladen werden, die beste Lösung. Dann müssen wir auch nicht darum fürchten, V8, V10 oder V12 Sound zu verlieren.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?