17.09.09 10:52 Uhr
 108
 

Noch über 200 Stasi-Agenten im Polizeidienst in Brandenburg

Insgesamt fanden fast 1.500 Stasi-Mitarbeiter nach der Wende bei der Polizei und dem Landeskriminalamt einen Arbeitsplatz.

Von den über zweihundert verbliebenen Ex-Stasi-Mitarbeitern sollen nun knapp 60 vom Außen- in den Innendienst wechseln.

In Brandenburg hat diese Personalie nun die Debatte um den Umgang mit ehemaligen Stasi-Mitarbeitern im öffentlichen Dienst eröffnet. Erst im Juni hatte dieser Streit die Parteien entzweit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Polizei, Brand, Brandenburg, Stasi, Agent
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2009 11:03 Uhr von H-A-D-E-S
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
RAUS AUS DEM DIENST und am besten ohne pensionen, renten oder sonstigen vergünstigungen unehrenhaft entlassen.
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:35 Uhr von quade34
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Stasi: Wenn diese Leute nicht schnellstens entlassen werden, wird das unter ROT-ROTER Koalition nie etwas. Platzek ist gefordert etwas dagegen zu tun. Noch sind die Neobolschewiken nicht in der Regierung.
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:46 Uhr von maki
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
*gääääähn*: Steht etwa mal wieder ne Wahl vor der Tür?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?