17.09.09 10:18 Uhr
 1.563
 

Australien: Mann hielt Tochter jahrelang gefangen und zeugte vier Kinder mit ihr

In Australien ist jetzt ein Fall bekannt geworden, bei dem ein Mann seine Tochter 30 Jahre gefangen hielt, vergewaltigte und vier Kinder mit ihr zeugte.

Im Alter von elf Jahren soll der Mann die Tochter das erste Mal vergewaltigt haben.

Obwohl sie im Laufe der Jahre, vier behinderte Kinder zur Welt brachte und eines davon sogar starb, schritten die Behörden nicht ein.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Kind, Tochter, Australien
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus - Pfarrer wurde erschlagen
Koh Samui: Tschechischer Tourist stürzt Wasserfall hinunter und stirbt
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2009 10:24 Uhr von Nozaroc
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@ Autor: Tu uns alle einen Gefallen und schreib endlich richtige News, indem du auch die dir zur Verfügung stehenden Zeichen ausnutzt! Deine "Telegramm-Stil-News" sind eine Schande für jeden anderen Newser hier.

Ausserdem kommen zweifel auf, ob die Nicks "prefabsprout", "321news" und "truman82" nicht ein- und dieselbe Person sind!

Sie schreiben nicht nur alle im selben Stil mit jeweils nur drei Sätzen je News, sondern haben sich alle unmittelbar zur selben Zeit angemeldet und benutzen alle die selbe Quelle!

Vielleicht sollte ein Admin das mal prüfen ...
Kommentar ansehen
17.09.2009 10:32 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Nozaroc: "Vielleicht sollte ein Admin das mal prüfen ..."

*ggg* eher unwahrscheinlich das irgendwas in diese Richtung unternommen wird... leider.
Kommentar ansehen
17.09.2009 10:42 Uhr von kingalca
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts: sowas jetzt öfter?! was ist da denn los, seit einiger Zeit häufen sich solche news, ist in diesem jahr sicher schon die 5te?!
Kommentar ansehen
17.09.2009 10:56 Uhr von Chefkoch83
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kingalca: Nicht die Vorfälle häufen sich, sondern die Nachrichten darüber. So etwas ist schon früher oft passiert nur wird erst seit dem Fall Fritzl mehr über so etwas berichtet.

Ich bin mir ziemlich sicher das wir in Zukunft über noch schlimmere Fälle hören werden.
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:20 Uhr von Inai-chan
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
jup: ich denke auch, jeder versucht zz noch den gröst möglich profit zu machen, solange man solche fälle noch kommentieren kann
bald sind die so ausgelutscht, dass man die ignorieren wird selbst wenn man sie aufdeckt :/
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:23 Uhr von Baerliner
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Nozaroc: Jetzt hat er auch noch die Frechheit besessen,aus ein und denselben Quellartikel zwei News einzuliefern.
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:48 Uhr von Irea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fuuuu: Unmöglichkeit, dass die Behörden bei so etwas nicht eingreifen... Die Beamten gehören genauso auf den elektrischen Stuhl, wie der Täter selber.
Kommentar ansehen
17.09.2009 12:58 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nozaroc: Ich glaube die Admins können es selber nicht besser, daher wird auch keiner einschreiten ^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?