16.09.09 21:06 Uhr
 286
 

Mindestens zehn Tote in einer mexikanischen Entzugsklinik

In einer weiteren Entzugsklinik in der mexikanischen Drogenhochburg Ciudad Juarez ist es schon wieder zu einem Blutbad gekommen. Schon vor Zwei Wochen kam es zu einem ähnlichen Vorfall.

Die Mexikanische Polizei teilte mit, dass eine Gruppe Bewaffneter am Vorabend die Klinik betrat und mindestens zehn Menschen tötete, darunter den Leiter der Einrichtung und einen Arzt.

Überlebende berichteten nach dem Blutbad das davor Explosionen zu hören waren, die sie auf Feuerwerkskörper zurückführten.


WebReporter: Presidente_
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Entzug
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2009 21:29 Uhr von Ashert
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Merke: CoffeeShops und Entzugskliniken nebeneinander kann nicht funktionieren, das stört die Harmonie doch beträchtlich!
Kommentar ansehen
17.09.2009 08:13 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wollen die produzenten wohl keine kunden verlieren und schließen den laden auf ihre art

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?