16.09.09 20:25 Uhr
 2.299
 

Kinderpornografische Bilder werden immer schockierender

Aus einer UNICEF-Untersuchung geht hervor, dass ungefähr 750.000 Internetuser im Netz den Kontakt zu Kindern suchen.

Damit ist nicht nur die Anzahl der Suchenden gestiegen. Die Bilder werden nach Angaben von UNICEF auch immer schockierender.

Teilweise werden auf den einschlägigen Internetseiten auch Bilder von Kindern unter zwei Jahren veröffentlicht.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild, Kind, Kinderporno
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Ingolstadt: Raser tötet zwei Buben - Sechs Monate Haft auf Bewährung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2009 20:57 Uhr von Milkcuts
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
puh: zwar werden die Bilder schlimmer und wahrscheinlich auch mehr, aber darüber müssen wir uns ja zum Glück keine Sorgen mehr machen. Wir haben schließlich unser Stoppschild und müssen das alles nicht sehen...
Kommentar ansehen
16.09.2009 21:00 Uhr von darkfantasy74
 
+12 | -16
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Was aber nicht heissen sollte das man auch die Augen davor verschliesst ;)

Ich bin selber Mutter und wenn ich mir überlege wie man einem kleinen Kind (so)etwas antun kann dreht sich mir der Magen um..ich kann es nicht nachvollziehen und wenn ich dann lese das solche Typen eine "schlechte Kindheit hatten" und deswegen mit ner relativ milden Strafe und ner (sowieso unwirksamen) Therapie davonkommen würd ich am liebsten *zensiert* !!!
*wutschnauf*
Kommentar ansehen
16.09.2009 21:01 Uhr von Spafi
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
News zusammenhanglos: Menschen, die den Kontakt zu Kindern suchen, sind nicht auf der Suche nach Bildern oder Videos
Kommentar ansehen
16.09.2009 21:05 Uhr von supermeier
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso werden? Ich glaube eher, dass die Bilder nicht brutaler werden sondern schon seit Jahrzehnten so sind und lediglich durch das Internet und entsprechenden Medienberichten eine größere Öffentlichkeit erfahren
Kommentar ansehen
16.09.2009 21:08 Uhr von DarkwingDuck1
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht "Ihren Schätzungen zufolge sind zwischen 10.000 und 100.000 Minderjährige Opfer von Pädophilen im Internet. Mehr als 200 neue Bilder würden Tag für Tag verbreitet, womit Kriminelle einen Umsatz von mehreren Milliarden Euro im Jahr erwirtschafteten."

Ich frage mich nun, ist es denn nicht möglich herrauszufinden wo diese unmengen von Geld hingehen?, findet das Geld dann habt Ihr auch die Drecksäcke die diesen abscheulichen Mist verbreiten, so schwer kann das doch nicht sein. Ich befürchte das die genannten Zahlen, nicht ein mal ansatzweise der Dunkelziffer endsprechen.
Kommentar ansehen
16.09.2009 21:19 Uhr von supermeier
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@DarkwingDuck1: "Ich befürchte das die genannten Zahlen, nicht ein mal ansatzweise der Dunkelziffer endsprechen."

Ich befürchte dass die genannten Zahlen frei erfunden sind.

Weiß nie was ich nun glauben soll, der offiziellen Presseerklärung eine Mitarbeiters der Staatsanwaltschaft oder seinen Ausführungen beim privaten Zusammensein.
Kommentar ansehen
16.09.2009 21:52 Uhr von KiLl3r
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ich finde man sollte unterscheiden...

zwischen leuten die sich bilder angucken und leuten die den kontakt in chats etc. zu kindern suchen

denn die, den kontakt suchen sind für mich die potentiellen täter und dagegen sollte man ermitteln.

natürlich auch gegen die, die bilder von kinder "herstellen" vorallem wenn es sich um 2 jährige etc. handelt, das is einfach nur krank -.-
Kommentar ansehen
16.09.2009 21:54 Uhr von jdnttr
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
10 .000 bis 100 000: Alles klar, wers glaubt wird selig.

Allein schon das "Sie werden immer schockierender" ist der größte Schwachsinn von allen.
Bilder/Videos in denen Babies missbraucht werden ist keine Neuigkeit aber scheinbar brauch die Unicef wieder ein bisschen Publicity.
Kommentar ansehen
16.09.2009 22:19 Uhr von FredII
 
+0 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.09.2009 22:33 Uhr von supermeier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ZugErschwG die zweite: Das ist falsch Fredlll du meinst doch sicher das Täterschutzgesetz, was übrigens vehement von Politikern bestimmter Parteien und ihren Gesinnungsgenossen gefordert wird, währen Fachleute aus allen Bereichen, insbesondere der Strafverfolgung dies ablehnen.

Die Frage ist, wer muss unbedingt durch dieses Gesetz geschützt werden, wer habt die notwendigen Verbindungen so etwas au den Weg zu bringen.

Eines steht jedenfalls fest, die Kinder sind es nicht, die interressieren die Verantwortlichen in keinster Weise.
Kommentar ansehen
16.09.2009 22:58 Uhr von Us-Diego
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tja ich poste mal wieder diesen Link den man nicht oft genug posten kann.

http://wikileaks.org/...
Kommentar ansehen
17.09.2009 00:52 Uhr von HarryL2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Fredlll: Dann haste dich mit dem Thema nicht beschäftigt.

Bei dem tollen Zugangs Erschwerungsgestz kommt das schöne Stoppschild für den ottonormalverbraucher wenn er auf so eine Seite gelangt. Jeder der mal ne Stunde googlet findet zig Möglichkeiten das zu umgehen.
Die Server mit den KiPos wären ja weiterhin online.

Bessere Lösung: Die Provider auffordern die Seiten auf den Servern zu löschen. Geht ganz einfach und schnell. Hat noch nie länger als 24 Stunden gedauert wenn ich denen ne kurze email geschickt habe. Das gilt auch für Phishing Server, etc.

Also das mit dem Stopschild war eine der sinnbefreitesten Dinge die sich unsere Politiker dieses Jahr ausgedacht haben. Und völlig welt/technikfremd.
Kommentar ansehen
17.09.2009 07:24 Uhr von Hau-Druff-Karl
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mich würde einmal interessieren: wieviele Politiker, Richter und Ordnungshüter selbst Kinderpornos auf ihrem Rechner haben. - - - Ach, ich liebe unsere heuchlerische Gesellschaft ..............
Kommentar ansehen
17.09.2009 08:42 Uhr von br666
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Gedanken Hmm, manchmal versteh ich die SN-user nicht. Warum bekommt darkfantasy74 eine negative Bewertung? Sie hat doch vollkommen recht, mit dem was sie sagt. Von mir gabs dafür ein grünes Plus!

@ Spafi : Wie, bitte schön, ist denn das zu verstehen? Weiter gehe ich nicht drauf ein, sonst krieg ich wieder ne Rüge von SN weil ich die Frechheit besessen habe, Kinderschänder-freundliche Aussagen öffentlich zu verurteilen.

@supermeier : 100% meiner Meinung!

@DarkwingDuck1: Möchte nicht wissen, wieviele Politiker und manager solche Bilder downloaden und dafür bezahlen, wenn wir es wüßten, wäre auch klar, warum man nicht herausfindet wo diese Geldsummen hingehen.

@ KiLl3r: SDo isses. Das "Stoppschild" warnt aber lediglich vor illegalen Seiten, bewirkt aber nichts, schon gar nichts bei den waren Tätern. Iss eh nur Wahlk(r)ampf-Geplänkel.

@ jdnttr: Ein Bild von einem Baby oder Kleinkind, das missbraucht wird IST schockierend!

@ FredII: Das DU die Welt nicht (mehr) verstehst, ist hier im Forum jedem klar!!!

@ HarryL2: Leider verdienen die Provider mit diesen Seiten ihr Geld und liegen ausserdem noch im Ausland. Internationale Zusammenarbeit wäre hier gefragt und kein fragwürdiger Alleingang von Zensursula.

@Hau-Druff-Karl : SO ISSES!!!!
Kommentar ansehen
17.09.2009 08:43 Uhr von theG8
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ FredII: Mein Gott, wie oft muß man noch den Versuch machen, Dir das zu erklären? Ich (und viele andere) habe Dir schon oft die richtigen Links geschickt, damit Du mal aus Deinem Unwissen heraus kommst, aber Du scheinst da ja wirklich ein bisschen "simpel gestrickt" zu sein. Aber schön ist, dass Du wenigstens zugibst, dass Du es nicht verstehst.
Guck Dir den Link von Us-Diego mal an. Den habe ich Dir auch schon geschickt. Und wenn Du fragen dazu hast, dann wird Dir das auch gerne jemand erklären.
Wenn Du allerdings dazu keine Lust hast, dann schweige wenigstens zu den Punkten, die Dich scheinbar nicht interessieren. Alles andere ist einfach arm und lächerlich!
Kommentar ansehen
17.09.2009 11:18 Uhr von botcherO
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Selten so einen Stuss gelesen! Zudem es hier nicht um Kinderpornographie geht, sondern um die Dokumentation von Kindesmissbrauchs. Und der ist immer scheiße. Aber mit dem Zugangserschwehrungsgesetz unternimmt man überhaupt nichts dagegen.

Das meiste Zeug wird nämlich überhaupt nicht über Webseiten vertrieben...
Kommentar ansehen
17.09.2009 15:39 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fredll: ach nee... du verstehst die welt nicht? na wer hätte das gedacht.
Kommentar ansehen
17.09.2009 18:54 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@br666: Die Erfahrung habe ich so nicht gemacht. Die waren bisher immer hilfsbereit die Seiten vom Server zu nehmen oder den DSL Anschluß abzuknippsen wenn der Server bei jemandem zuhause stand. Egal in welchem Land der Provider ansässig war. Und wie gesagt immer innerhalb von 5-24 Stunden.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?