16.09.09 18:49 Uhr
 372
 

Zwischenfall an der ägyptisch-israelischen Grenze

Zu einem tragischen Zwischenfall kam es an der ägyptisch-israelischen Grenze. Am Dienstag haben sechs Afrikaner aus Eritrea versucht, illegal nach Israel einzureisen.

Als sie aufgefordert wurden, stehen zu bleiben, sind sie dieser Aufforderung nicht nachgekommen, sodass ägyptische Grenzsoldaten schossen.

Zwei der Afrikaner wurden tödlich getroffen, drei wurden verletzt und einer blieb unverletzt.


WebReporter: O.S.80
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Grenze, Zwischenfall
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2009 19:19 Uhr von chris168
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Das: passiert laufend

interessant ist das es überwiegend schwarze muslime sind
Kommentar ansehen
16.09.2009 19:53 Uhr von Canay77
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Chris: Woher weisst du das es Moslems waren?
Kommentar ansehen
16.09.2009 20:09 Uhr von chris168
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ canay77: bei diesen weiß ich das nicht !

deswegen habe ich ÜBERWIEGEND geschrieben.
das hab ich mal in Aljazeera in englisch gesehen
Kommentar ansehen
16.09.2009 21:10 Uhr von supermeier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Chris168: "interessant ist das es überwiegend schwarze muslime sind"

Wobei? Die an-bzw. erschossen werden, oder die sich aus welchen Gründen auch immer, illegal bei Nacht und Nebel in ein Land einschleichen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?