16.09.09 17:52 Uhr
 1.354
 

Urteil: Zwei Jahre auf Bewährung für Marco W.

Am heutigen Mittwoch fiel endlich das Urteil von Marco W. in Antalya. Der Richter verurteilte den 19-Jährigen zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren, zwei Monaten und 20 Tagen.

Der Verteidiger von Marco wird in Berufung gehen und so das Urteil anfechten, da seiner Meinung nach die Beweise für eine Verurteilung nicht professionell genug waren.

Der damals 17-Jährige wird beschuldigt, eine 13-jährige Britin im Türkeiurlaub vergewaltigt zu haben. Marco jedoch beteuerte immer wieder seine Unschuld.


WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Urteil, Bewährung
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

90 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2009 17:56 Uhr von bofrostman
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
Übertrieben und falsch ist dieses Urteil Ich kann mir nur all zu gut vorstellen, dass das Mädel sich als 16-Jährige ausgegeben hat. Dann wurden die beiden erwischt von ihren Eltern und dann hat sie als Schutzbehauptung gesagt, sie wollte das gar nicht.... Und wer lässt sich schon einen Ausweis zeigen bei einem Mädel, das auch aussieht wie 16 !? Hoffentlich hat die Berufung Erfolg und endet mit einem Freispruch.
Kommentar ansehen
16.09.2009 18:04 Uhr von midnight_express
 
+20 | -9
 
ANZEIGEN
Ist ja wohl ein Witz. Das Gericht hat sich von Anfang an lächerlich gemacht.

Kann man nur sagen:
Nein, so wird das nichts mit einem EU-Beitritt.
Kommentar ansehen
16.09.2009 18:07 Uhr von sajebeatz
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
und: dafür haben die so lange gebraucht?
Kommentar ansehen
16.09.2009 18:16 Uhr von lina-i
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Damit wurde die lange Untersuchungshaft für Marco: legalisiert.

Das Problem ist jetzt nur, dass die Mutter der "Geschändeten" zivilrechtlich gegen Marco vorgehen kann, da ja nachweislich die "Spalte" gereizt war.
Kommentar ansehen
16.09.2009 18:24 Uhr von DerTuerke81
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
autor? war er damals nicht 17?
Kommentar ansehen
16.09.2009 18:25 Uhr von Kamimaze
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
In Deutschland unschuldig: Komisch. Hatte nicht im Mai die Staatsanwaltschaft Lüneburg die Ermittlungen gegen Marco eingestellt, weil sie KEINE Schuld des Schülers erkennen konnte, da es keine Beweise gab und die aussage des angeblichen Opfers "nicht konsistent" sei, d.h. sie hat sich in Widersprüche verwickelt...?
--> http://www.shortnews.de/...

Wohl gemerkt, die deutsche Juristen hatten die gleichen Unterlagen, wie die türkischen in Antalya und kommen doch zu unterschiedlichen Bewertunges des Falles. Das stimmt schon nachdenklich...
Kommentar ansehen
16.09.2009 18:39 Uhr von nrtm
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
das war doch abzusehen. Die Eltern des "Opfers" werden ganz bestimmt Zivilrechtlich was versuchen.
Kommentar ansehen
16.09.2009 18:48 Uhr von peppie2k
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
@ Project_X: Du bist doch bestimmt Türke.

Und das ist kein Kinderschänder sondern ein angeblicher Vergewaltiger. Und wenn einer 15 ist und einer 13 ist das keine Kinderschändung. DAS Liegt im Rahmen genau so wie 1 und 14 oder 18 und 16.

Und in DEUTSCHLAND wurde das Ermittlungsverfahren wegen Unschuld des Angeklagten eingestellt. Also ist er nicht Vorbestraft.

Und das das Verfahren in der Türkei nicht unabhängig war, war doch von Anfang an klar, als das Mädchen sich in Widersprüche verwickelt hat und die U-Haft solange herausgezögert wurde..

Und wenn du was gegen Deutsche hast, dann geh wieder nach Ostanatolien, wo du offenbar herkommst...
Kommentar ansehen
16.09.2009 18:49 Uhr von peppie2k
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
korrektur: Ich meinte natürlich "DAS Liegt im Rahmen genau so wie 16 und 14 oder 18 und 16.
Kommentar ansehen
16.09.2009 19:12 Uhr von Vanger72
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Das wird den Ausländerhass: in Deutschland weiter schüren. So kurz vor der Wahl kann ich mir einen enormen Zuwachs der Stimmen für die rechten Parteien jetzt sehr gut vorstellen. Lasst dieses Volk bloß nicht in die EU !!!!!!!!!
Kommentar ansehen
16.09.2009 19:28 Uhr von AfmFriedel
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Nach: Koran und Sharia geurteilt hätte die Göre vier Zeugen gebraucht als Beweis für eine Vergewaltigung afaik...

/ironie
/sakasmus
/b
Kommentar ansehen
16.09.2009 19:28 Uhr von byzantiner
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Schadensersatz für Inhaftierung: meiner meinung nach wollte das gericht dem staat die kosten für einen schadensersatz ersparen

bin echt vom türkischen gericht enttäuscht, den fehlt echt jeder anstand

die eltern des mädchen sollten wegen falschaussagen verurteilt werden und an die türkei ausgeliefert werden

als gerechte strafe sollten sie die selbe anzahl an tagen wie marco im türkischen knast verbringen
Kommentar ansehen
16.09.2009 19:38 Uhr von MX90
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Eine Farce angeblich wurden ja noch Monate nach der angeblichen Tat Spuren am "Opfer" gesichert. Wer´s glaubt...

Immerhin haben sie nach zwei Jahren endlich ein Urteil gefällt.

Komisch, bei Althaus hatten sie das Ergebnis nach einem Tag.
Kommentar ansehen
16.09.2009 20:04 Uhr von schalkeholiker01
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@midnight_express: http://www.shortnews.de/...

Sowas IST schon in der EU!!!!



PS: Man Man Man, bei jeder kleinigkeit mischt ihr den EU-Beitritt ein, Deutschland ist auch nicht besser (siehe Link oben), du weißt es sogar ganz genau.

Jeden Tag beschwert ihr euch über Fehlurteile bei Gerichten (Viel zu Mild,....) und dann meckert ihr über das türkische Gericht.
Kommentar ansehen
16.09.2009 20:29 Uhr von beni-ara
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Scheiss Schänder: Mehr braucht man wohl nicht zu sagen. [edit; eckspeck] befummelt eine 13 Jährige und labert einen davon dass er nichts
wusste. Was ist, wenn ich hier eine 13 Jährige befummle und dann behaupte, dass ich von ihrem Alter nichts wusste. Komme ich dann Straffrei davon??? Natürlich nicht. [edit; eckspeck] Der soll glücklich sein, dass die Strafe nicht mit Gefängnis geendet hat.
Kommentar ansehen
16.09.2009 20:33 Uhr von beni-ara
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Orient von mir hast: Du ein plus.
Kommentar ansehen
16.09.2009 21:15 Uhr von ZTUC
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Urteil is o.k. In der Türkei gilt jeder Austausch von Zärtlichkeiten mit einer Person unter 15 Jahren als Kindesmissbrauch. Er hat auf ihr ejakuliert. Was glaubt er, das er da freigesprochen wird?

Auch als Tourist ist man nur zu Gast in einem Land und wir erwarten ja auch, dass sich unsere Gäste an unsere Gesetze halten.

Das Urteil geht in Ordnung.
Kommentar ansehen
16.09.2009 21:51 Uhr von Ludolfsen
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Perverser Vergewaltiger: Widerlich wie hier noch Partei für den Vergewaltiger ergreifen - Denen kann man sich nur wünschen, dass sich ein 17-jähriger Marco an ihren 13-jährigen Töchtern vergreift.

Abartig wie Vergewaltigung und Missbrauch noch toleriert wird.
Kommentar ansehen
16.09.2009 21:53 Uhr von Ludolfsen
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Völlig falsch: "Wohl gemerkt, die deutsche Juristen hatten die gleichen Unterlagen, wie die türkischen in Antalya und kommen doch zu unterschiedlichen Bewertunges des Falles. Das stimmt schon nachdenklich..."

Das deutsche Gericht hatte keinesfalls die gleichen Unterlagen wie das türkische - Denn die Deutschen hatten keine Lust eine vollständige Beweisaufnahme inkl. aller übersetzten Aussagen der Geschädigten abzuwarten - Es wurden Spermaspuren Marcos bei der Geschädigten festgestellt, alleine der Tatbestand von sexuellen Kontakt zwischen 17 und 13-jährigen ist ein Straftatbestand!
Kommentar ansehen
16.09.2009 23:07 Uhr von DerTuerke81
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Spynet: gebe dir bis auf "Gott bewahre uns davor" recht ;-)
in der türkei ist intimer kontakt zu kindern verboten deswegen ist die strafe OK inkl U-Haft
Kommentar ansehen
17.09.2009 00:59 Uhr von Ludolfsen
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Revision: Im übrigen wird die Familie der missbrauchten Charlotte Revision gegen das Urteil einlegen - Ich hoffe das der Lustmolch Marco bei der zweiten Verhandlung eine Haftstrafe erhält und entsprechend ausgeliefert wird. :DDD

Im übrigen verstehe ich nicht, warum über eine Straftat in der Türkei in Deutschland verhandelt wird - Wenn ein Türke in Deutschland eine Straftat verübt, so wird nicht in der Türkei darüber verhandelt....
Kommentar ansehen
17.09.2009 01:39 Uhr von Achtungsgebietender
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Einfach super! Die Kinderschändung ist bewiesen! Endlich! Einfach nur widerlich - wenn ich an das kleine Mädchen denke wird mir nur schlecht. Auch schlimm diese Doppelmoral hier. Wär das Mädchen eine Deutsche und der Täter Engländer oder gar Türke würden hier wieder alle wie die aufgescheuchten Hühner herummotzen, dass das Urteil viel zu gering und nur auf Bewährung verhängt worden ist. Und das ist echt eine Schande. Kinderschänder nämlich gehören hinter Schloss und Riegel - am besten auf lebenszeit. Und hier handelt es sich sehr wohl um Kinderschändung. Sie war noch minderjährig. Und wenn jetzt wieder die selten dumme Stammtischniveau-Frage von irgendwelchen Unterschichtlern kommt á la "... und sowas will in die EU (Türkei)?" - Oh ja bitte!!! Ich bin absolut dafür!!!
Kommentar ansehen
17.09.2009 06:24 Uhr von sternsauer2009
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
hirnlose kommentare: sie wurde damals kurz nach dem "tat" von ihrem doktor untersucht und er hatte festgestellt das sie doch nicht vergewaltigt worden sei.
eshätte keine hinweise oder spuren zu einer vergewaltigung gegeben!
wie krank seit hier ohne etwas zu wissen die alleinige schuld jemandem zuschieben wollt?!
ihr hoffe sehnlichst das ihr mal unschuldig von einer göre beschuldigt werdet sie vergewaltigt zu habeen, dann werdet ihr nur so um euer leben heulen!
solche news zeigen mir das frauen wohl doch eine klasse höhere spezies sind als männer!
wenn ich mal auf einen mann richtig wütend bin werde ich meine freundin dazu auffordern zu behaupten er hätte sie vergewaltigt.........
der typ wird ja so oder so bestraft werden.........
erst nachdenken dann schreiben ihr erbsenhirne.
Kommentar ansehen
17.09.2009 09:08 Uhr von uhlenkoeper
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@lina-i: >>Das Problem ist jetzt nur, dass die Mutter der "Geschändeten" zivilrechtlich gegen Marco vorgehen kann ...<<


Ich gehe jetzt und hier jede Wette ein, dass die Familie der "Geschändeten" (wie Du es so schön ausdrückst) eben KEINE Schadenssatzansprüche geltend machen wird.
Denn
1. muß sie das am Gerichtssitz des Wohnortes des Angeklagten tun. Und dort wurde das Verfahren gegen Marco W. wegen Mangels an Beweisen gar nicht erst eröffnet.

2. würde in einem Zivilprozeß die Beweislast umgekehrt: das hieße, dass nun Charlotte zweifelsfrei beweisen müßte, dass sie von Marco mißbraucht wurde, was ziemlich schwer werden dürfte. Das Strafprozeßurteil in der Türkei ist nicht als automatischer Schuldspruch in einem solchen Zivilprozess einsetzbar.

3. ist das "Urteil" aus Antalya nicht rechtskräftig, solange die Revision läuft. Somit ist Marco W. bis dahin juristisch auch immer noch als nicht-rchtskräftig-verurteilt zu behandeln.

Ansonsten überrascht das Urteil leider gar nicht, wenn man die Prozeßtage der letzten zwei Jahre verfolgt hat. Das Gericht konnte ohne "Gesichtsverlust" den Angeklagten gar nicht freisprechen.

Hinzu kommt:
bis zur Strafrechtsreform vor einigen Jahren galt in der Türkei nicht der Grundsatz "in Zweifel für den Angeklagten" (in dubio pro reo), sondern bis dato galt ein Angeklagter solange als schuldig, bis er seine Unschuld bewiesen hatte. Also eine Schuld- und Beweislastumkehr. Dieses scheint im täglichen Prozeßprocedere aber noch nicht wirklich angekommen zu sein. Jedenfalls spricht das Verhalten des Gerichtes dafür.

Für mich ein eindeutiges Indiz:
ausgerechnet der hartnäckigste Kritiker unter den Journalisten -der Redakteur der eigenen Lokalzeitung, Thomas Mitzlaff- , der sich in den ersten Monaten als hartnäckigster Zweifler an der Unschuld des Angeklagten profilierte, ist inzwischen (nach Akteneinsicht ?) und einigen Ortsterminen bei Gericht in Antalya scheinbar zu einem überzeugten Fürsprecher des Verurteilten geworden.
Kommentar ansehen
17.09.2009 09:09 Uhr von uhlenkoeper
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Project_X: >>Warum wundere ich mich nicht, wenn Deutsche einen verurteilten Kinderschänder verteidigen ?

Nun ist es offiziel. Marco ist schuldig. da könnt ihr noch so die Türkei schlecht reden.

Muss man über euch Deutsche noch was sagen ?<<



Sorry, aber muß man nach so einem Statment über Projekt_X noch etwas sagen ?

Refresh |<-- <-   1-25/90   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?