16.09.09 17:19 Uhr
 142
 

Deutsche Umwelthilfe kritisiert Mercedes-Benz, BMW und Audi

Die Deutsche Umwelthilfe kritisiert Mercedes-Benz und BMW für ihre Geschäftspolitik in Bezug auf Hybridautos. Jürgen Resch, Geschäftsführer der Umweltorganisation, findet die Aufpreise der Modelle von 10.000 bis 26.000 Euro zu teuer.

"Das sind reine Placebo-Fahrzeuge", so Resch. Auch seien Hersteller wie Audi ihren Ankündigungen, die Hybridtechnologie zur Serienreife zu führen, bisher nicht nachgekommen.

Ein weiterer Kritikpunkt der Deutschen Umwelthilfe sind die tendenziell zu niedrigen Verbrauchsangaben von Fahrzeugen.


WebReporter: marcol
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, BMW, Mercedes, Audi, Umwelt, Benz
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?