16.09.09 10:57 Uhr
 204
 

Brandenburg: Schöhnbom fordert Bürger auf, illegale Waffen abzugeben

Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm (CDU), fordert Brandenburgs Bürger zur Abgabe ihrer illegalen Schußwaffen auf.

"Sie leisten damit ohne jegliche Sanktionen einen Beitrag gegen den illegalen Waffenbesitz, von dem nach wie vor größte Gefahren für die Bevölkerung ausgehen", sagte Schönbohm.

Nach dem Amoklauf von Winnenden wurde am 25. Juli das Waffengesetz verschärft. Die Besitzer illegaler Waffen gehen aber straffrei aus, geben sie diese noch bis zum Ende diesen Jahres ab.


WebReporter: O.S.80
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brand, Waffe, Bürger, legal, Brandenburg, illegal
Quelle: www.moz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2009 11:08 Uhr von fuxxa
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja: und die Erlöse für den Verkauf der Waffen landet dann in der Landeskasse, wovon Hr. Schöhnbom Überwachungskameras installieren lassen kann...
Kommentar ansehen
16.09.2009 11:10 Uhr von fortimbras
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
genau gebt die illegalen waffen ab: damit die städte die waffen anschliessend wieder legal verkaufen könenn
so wie es in winnenden geschehen ist als die leute ihre waffen abgegeben haben in dem glauben die würden vernichtet werden...
Kommentar ansehen
16.09.2009 11:15 Uhr von usambara
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ein Generalleutnant a.D fordert zur Waffenabgabe auf...
Kommentar ansehen
16.09.2009 11:50 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gefahr geht vom Staat aus und nicht von einem Bürger der eine Waffe hat.

Das wussten schon die Amerikanischen Gründungsväter
Kommentar ansehen
16.09.2009 12:28 Uhr von Dennis112
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Bitte geben sie hier ihre Waffen ab und dann können sie in dem Bus da drüben Platz nehmen, der fährt sie dann direkt ins Gefängnis.
Kommentar ansehen
16.09.2009 15:42 Uhr von Bibi66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wage mal zu behaupten, daß ein "unbescholtener" Bürger mit einer sogenannten "illegalen" Waffe auf selbige besser achtet und sie vor entsprechendem mißbräuchlichen Entwenden schützt, als mancher mit "legalen" Waffen...
Dienstwaffenträger eingeschlossen...

Abgesehen natürlich von irgendwelchen hippen Gangsta Typen o.ä., die mit ihren Buffn im Ghetto oder in der Schule oder sonstwo nen dicken Max markieren wollen um diverse Defizite zu kompensieren...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?