15.09.09 21:50 Uhr
 998
 

S-Bahn-Mord in München: Täter waren mehrfach vorbestraft

Der arbeitslose Hauptschüler Markus S. sitzt zusammen mit seinen Komplizen Sebastian L. und Christoph T. in U-Haft wegen des Mordes des 50-jährigen Managers Dominik B. an der S-Bahn-Haltestelle Solln, München. Alle drei Täter sind schon mehrfach vorbestraft.

Markus S. war als "Großmaul, das nichts zustande bringt" bekannt. Sein Bruder sitzt wegen einem Drogenvergehen im Knast. Seine Komplizen Sebastian L. und Christoph T. kamen hingegen aus sozial benachteiligten Verhältnisse.

Der 18-jährige Markus S. scheint hingegen wenig Einsicht zu zeigen: "Ich leb' jeden Tag so als wärs mein erster. Ich scheiß drauf was ich gestern gelernt hab". Die Gemeinde Solln will sich jedoch dennoch für die Zivilcourage stark machen.


WebReporter: orient_express
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Mord, Bahn, Täter, S-Bahn
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2009 21:44 Uhr von orient_express
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm, wie gewaltbereit die heutige Jugend immer weiter wird. Bemerkenswert ist jedoch zu beobachten, dass solche Taten immer aus dem Umfeld der Hauptschule kommen.
Naja, zudem muss ich die Rechten hier enttäuschen, die ja zunehmend darauf bestanden, dass die Täter Ausländer wären.
Aber komisch, nicht? Jetzt sind es Deutsche, aber denen so etwas vorzuwerfen, wäre ja nicht konform.
Hauptsache man ist schön vor eingestimmt und schimpft immer schön auf andere.
Kommentar ansehen
15.09.2009 21:59 Uhr von kommentator3
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@orient_express: "Bemerkenswert ist jedoch zu beobachten, dass solche Taten immer aus dem Umfeld der Hauptschule kommen."

Da darf man nicht Ursache und Wirkung verwechseln.

Die Täter tun so etwas nicht weil sie auf der Hauptschule sind, sondern sie sind auf der Hauptschule weil sie geistig und sozial eben reichlich minderbemittelt sind.
Kommentar ansehen
15.09.2009 22:11 Uhr von kommentator3
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@orient_express: Mag ja sein. Dennoch sollte man die "Anständigen" und die "Assis" voneinander trennen.

Meine Kinder sind nicht für die Sozialisierung von Assis zuständig.
Sobald die Problem-Kinder überhand nehmen, kippt die ganze Klasse.
Kommentar ansehen
15.09.2009 22:15 Uhr von Katzee
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Unsere deutsche Justiz: zieht sich mit der "Jugend-Kuschel-Pädagogik" Schwerstkriminelle heran. Ist ja nicht neu. 10 Arbeitsstunden ... 20 Arbeitsstunden ... für Totschlag oder Mord?

Erklärung: Schwere Kindheit, schwere Jugend .... ? Da helfen Arbeitsstunden gar nichts.

Hier müsste der Staat eingreifen: Wenn "Kinder" schwerstkriminell werden (z.B. Nötigung, schwere Körperverletzung, Totschlag, Mord etc.) sollten sie aus ihrem bisherigen Umfeld heraus genommen und in die geschlossenen Psychiatrie eingewiesen werden. Dort müssen sie sich einer Anti-Gewalt-Therapie unterziehen und eine fördernde Schul- und Berufsausbildung erhalten.

Einfach nur "websperren" bringt nichts - hier geht es um Eingliederung in die Gesellschaft, weg von der Gewalt, hin zur Perspektive für die Zukunft.
Kommentar ansehen
15.09.2009 22:21 Uhr von -Sandhase-
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
eingliederung? ich glaub mein schwein pfeift...
solche typen egal wie alt sie sind gehören weggesperrt...lebenslang!!!!
solche verbrecher haben unter uns nichts zu suchen!!! von wegen wiedereingliederung bis der nächste dran glauben muß was?
Kommentar ansehen
15.09.2009 22:24 Uhr von kommentator3
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@orient_express: "Klingt ziemlich radikal und faschistisch."
Ich finde das vernünftig.

"Wir haben eine gleich gestellte Gesellschaft."
Stimmt.
Jeder ist seines Glückes Schmied.
JEDER der sich anständig verhält und die nötige Begabung mitbringt kann aufs Gymnasium.
Kommentar ansehen
15.09.2009 22:37 Uhr von fastjumper
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ author: Zitat:
"Bemerkenswert ist jedoch zu beobachten, dass solche Taten immer aus dem Umfeld der Hauptschule kommen."

"Hauptsache man ist schön vor eingestimmt und schimpft immer schön auf andere."

Ich finde diese Kombination köstlich^^

Sag mal, merkst du noch was?
Kommentar ansehen
15.09.2009 22:40 Uhr von Katzee
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ kommentator3: Nicht jedes "Kind" wächst in einer liebevollen Familie auf. Viele Kinder werden seelisch und körperlich so mißhandelt, dass sie als Heranwachsende nicht wissen, wie der "normale" Umgang mit anderen Menschen zu vollziehen ist. In der Schule fehlt oftmals die sozial-pädagogische Ausbildung der Erzieher, um auffälligen Jugendlichen eine sozialpädagogische Umerziehung angedeihen zu lassen.
Kommentar ansehen
15.09.2009 23:01 Uhr von kommentator3
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Katzee: "Nicht jedes "Kind" wächst in einer liebevollen Familie auf. Viele Kinder werden ..."
Da hast Du natürlich recht.
Aber es kann nicht die Aufgabe der gut erzogenen Kinder sein, die Fehler auszubaden, die bei der Erziehung anderer Kinder gemacht wurden.
1 bis 2 Problemkinder kann eine normale Klasse verkraften.
Wenn es allerdings deutlich mehr sind, dann kippt die ganze Klasse und die Assis übernehmen das Kommando.

Man muss hier viel früher in den Familien ansetzten. Zur Not müssen Kinder aus den kaputten Familien genommen werden oder es muss z.B. Zwangs-Sprachkurse geben.
Kommentar ansehen
16.09.2009 06:45 Uhr von Inai-chan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hmh: iwie hab ich das gefühl, ich werd mit minusen bombardiert ^^

viele kommentare huer.. jaia da muss mans ich am kopf fassen
das beste sind aber die ganzen ´plus´ punkte die ich daneben sehe

klar kann man sagen, jeder schlechte oder abgegangene hauptschüler ist ein potentieller Mörder. Und jeder gescheiterte Gymnasiast oder Realschüler ein potentieller Amokläufer.
Bekommt halt jeder seinen Fett weg.

Gebildete menschen z.b. Werden nach morden net/nur schwer geschnappt ^^
Ungebildete schon

Ach ich liebe vorurteile
auch, dass jeder gleiches Recht hat in deutschland. Ja, WENN: 1. die eltern 100%ig hinter einem stehen und 2. die Eltern gerne bereit sind immer wenn nötig den Anwalt einzuschalten.

Ansonsten sind es die Lehrer ide entscheiden. Die sehen sich ein kind an, und können es nicht leiden,weil: störkind und vielleicht aus einem sozial schwachen umfeld. Also wählen sie in der Grundschule ´kommt ins die Realschule, da er/sie auf dem Gymi keine Perspektiven hat´.
Es ist mit einer Studie nachgewiesen worden, dass zu 95% zwei kinder mit gleichen Noten je nach Umfeld eine empfehlung von der Grundschule bekommen aufs gymi zu gehen oder eben nicht.
Und die, welche keine bekommen haben glück sollte der Direx nett sein und sich die Noten des Kindes anschauen, falls die eltern das Kind persönlich doch noch einschreiben, oftmals rufend ie aber dann in der schule an und der Klassenlehrer, welcher das Kind sowieso nciht leiden konnte lässt mal seine Meinung über das Kind aus. Gymi denkt sich: ´Oh je, Problemkind!´ und lehnen es nochmal ab.
Wenn nun die eltern nicht einen Anwalt einschalten komtm das Kind in ne Realschule ^^
Tolles system von: ´jeder ist gleich´

Meine schwester hatte fast nur einzen in der 4. Die lehrer meinten zu meinem Vater, das Gymi hätte sie abgelehnt. Durch zufall sah unser anwalt ihr Zeugnis udn fragte wieso sie nicht aufs gymi geht. Dann rief er das Gymi an udn was sagten die? ´wir haben das Zeugnis nie gesehen, Das mädchen wurde nie empfohlen´
wieso? Weil wir im Heim gelebt haben
Bei mir wars das gleiche. Die schule wandte sich an meinen vater und meinte ´sie schafft es nicht auf dem gymi sie sollten sie zur Realschule schicken´
udn meine eltern haben notgedrungen zugestimmt.
und was ist? nach der 5. hab ich darauf bestanden zu wechseln. nun hab ich mein abi und studiere *hahaha*

erwartet ihr nun von jedem kind, dass es für sich entscheidet, was das beste für ihn sind? die, welche nicht reif genug sidn und liebe bei ´ihren freunden´ sein wollen, ziehn einfach mit!
Kommentar ansehen
16.09.2009 10:12 Uhr von w0rkaholic
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Inai-chan: Ich muss ehrlich gestehen, es fällt mir sehr schwer Deinen Text zu lesen. Deine Absätze, Rechtschreibung, Deine Grammatik und Deine Punktation halte ich für verbesserungswürdig.

Ehrlich gesagt, machst Du damit bei mir nicht den Eindruck, dass Du Abitur hast und zur Zeit studierst. Vielleicht liegt es auch an mir, ich bin noch etwas müde, ich glaube der Kaffee ist zu schwach. Falls ich mich also täusche, ich gönne Dir Dein Studium auf jeden Fall und wünsche Dir viel Erfolg für die Zukunft.

Ich denke nur, dass wenn man etwas Wichtiges zu sagen hat, sollte man es wenigstens ein bisschen (auch im Internet) ansprechend gestalten, denn inhaltlich stimme ich Dir zum Großteil zu.
Kommentar ansehen
16.09.2009 18:28 Uhr von Inai-chan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@w0rkaholic: sorry, ich lege keinen besonderen wert darauf meinen Text wieder und wieder durchzulesen und auf Rechtschreibfehler zu korrigieren.
Meistens schreibe ich auch alles klein (weißt, so wie im englischen ;) )

@truelive
haste die kommentare von o_e überhaupt gelesen, oder kommentierst du nur die minuse, de er hat?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?