15.09.09 20:15 Uhr
 253
 

Somalia: Mutmaßliche Piraten werden wieder freigelassen

Die am 7. September vor der Küste Somalias von der deutschen Marine gefangenen, mutmaßlichen Piraten werden nun wieder freigelassen. Trotz des "hinreichenden Piraterieverdachts" wird es nicht zu einer Anklage in Kenia kommen.

Die Begründung der Bundesregierung für die Freilassung: Es wurden "keine gewichtigen Rechtsgüter mit hinreichendem deutschen Bezug geschädigt".

Bei der Festnahme der bewaffneten Männer, die mit ihrem Schnellboot vor der Fregatte "Brandenburg" geflohen sind, wurde ein Verdächtiger getötet. Dieser wird nun in Abstimmung mit dem Roten Kreuz nach Somalia überführt.


WebReporter: kommentator3
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Pirat, Somalia
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2009 20:31 Uhr von rolk996neu
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Steuergeldverschwendung!!!! fahrt einfach wieder heim und lasst das die Profis machen wenn ihr Pappnasen das nicht könnt. Jedes 3. Welt Land ist euch hier weit vorraus!!! Boaah wie peinlich!!!!
Kommentar ansehen
15.09.2009 20:46 Uhr von ingridban
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Die Bundeswehr: Das peinliche Aushängeschild: Deutschlands. Wie sagte es der Gouverneur von Afghanistan: "Entweder sie (die Bundeswehr) weinen oder sie flüchten in ihr Lager"

Den Soldaten mache ich aber keinen Vorwurf. Es ist die Regierung, das Ministerium und alle anderen Verteidigungs-Nullen die in Berlin rumsitzen und den ganzen Tag damit beschäftigt sind Tucholsky anstatt von Clausewitz zu lesen.
Kommentar ansehen
15.09.2009 20:55 Uhr von kommentator3
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ist wirklich peinlich: entweder man bekämpft die Piraten oder man lässt es eben sein.

Aber unsere Regierung versucht mal wieder irgendetwas dazwischen.
Man will einerseits dabei sein, aber sich blos nicht die Hände schmutzig machen.
Kommentar ansehen
15.09.2009 20:59 Uhr von rolk996neu
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und das Allerschlimmste ist, dass diese Verteidigungsnullen in Berlin meinen man wählt sie gleich mal wieder!!!! Haben die die Taschen immer noch nicht voll genug??? Und bitte BW packt still und heimlich euer Köfferlein und haut ab ihr seid nur ne Witznummer und nicht mehr ernst zu nehmen. Deutschland wach endlich auf!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
15.09.2009 21:06 Uhr von kingoftf
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
einfach: kielholen wie früher und gut ist....
Kommentar ansehen
15.09.2009 21:16 Uhr von ElChefo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch lachhaft. Damit macht die Politiker die Bundeswehr in aller Welt zur Lachnummer. Man sollte "uns" einfach mal machen lassen. Natürlich macht man sich bei so einem Job die Finger schmutzig und es ist auch ganz bestimmt kein schöner wahlkampftauglicher Anblick, aber dann würde "der Job" wenigstens ordentlich erledigt und man würde die Soldaten nicht immer künstlich klein und an der kurzen Leine halten. Würd ich auf der Fregatte sitzen und hätte dieses dreckige Pack hochgenommen, ich würde mir bei solchen Nachrichten echt verarscht vorkommen. Kein Wunder, das in den Rängen Längergedienter solch eine Unzufriedenheit herrscht. Man arbeitet eigentlich nur noch für seinen kleinen Kreis,seine nähere Umgebung und versucht, sich von der obersten Führung nicht oder so wenig wie möglich den Tag versauen zu lassen.
Kommentar ansehen
16.09.2009 09:24 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warum: machen wir das dann überhaupt... die soldaten vor somalia dürfen nicht auf piraten schießen, sollten sie doch mal welche festnehmen werden sie sofort wieder freigelassen... total sinnlos die ganze aktion... braucht die deutsche marine diese abm-maßnahme so dringend?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?