15.09.09 20:03 Uhr
 1.031
 

Frankreich: Internetsperre bei illegalen Downloads wird gesetzlich geregelt

Den französischen Raubkopierern wird wegen illegal aus dem Internet heruntergeladener Musik, Filmen und Software-Erzeugnissen künftig eine Strafe angedroht. Danach soll es zu einem Jahr Internetsperre und hohen Geldstrafen, möglicherweise auch zu Haftstrafen für den Täter kommen.

Die Wiederholungstäter sollen mit einer Internetsperre bis zu einem Jahr bestraft werden, so lautet ein Gesetzestext, der nur noch vom Senat bewilligt werden muss. Dort sehe man wegen bestimmter Mehrheitsverhältnisse kein Hindernis, dass das Gesetz verabschiedet wird.

Vor einigen Monaten wurde ein ähnliches Vorhaben vom Verfassungsrat abgelehnt. Damals sei es wegen einer einseitigen Beurteilung durch eine Aufsichtsbehörde und nicht durch ein Gericht nicht als rechtmäßig eingestuft worden.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Frankreich, Download, legal, illegal, Internetsperre
Quelle: www.nwzonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2009 21:00 Uhr von sevenOaks
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
omg! wenn ich das schon lese wird mir schlecht!
wieder mal ein schwarzer tag für das internet...

es wird sicher nicht bei den ´illegalen´ downloads bleiben; oder es stellt sich die frage, was in augen der regierung - oder ´kontrollbehörde´ eigentlich als ´illegal´ definiert wird :/

(für kritiker: dies wird, wie in DE auch - vgl. kinder-porno-stopp-schild - , nur der erste schritt sein weitere inhalte zu indizieren etc.)
Kommentar ansehen
15.09.2009 21:06 Uhr von politikerhasser
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Was sagen denn wohl übergeordnete Europäische Gerichte zu dieser eklatanten Einschränkung der Informations- und Meinungsfreiheit ?

Bisher nahm ich an, Deutschland wäre führend in der Schaffung unnützer und demokratiefeindlicher Gesetze und Verordnungen...
Kommentar ansehen
15.09.2009 22:27 Uhr von Draed
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht mehr lange und dann hat wieder irgend ein Adolf die Fäden in der Hand, dieses mal im Internet. Deutscher Spitzenkandidat auf die Position Adolf 2.0 ist wohl Schäuble.
Kommentar ansehen
15.09.2009 22:39 Uhr von Kockott
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
am Ende tauscht man wieder Videotheken DVDs: illigale Kopien werden sie nie verhindern - schon vor dem Internet wurden Games,Musik und Filme aus der Videothek ausgeliehen und kopiert nur das man über das Internet alles schneller bekommt - ansonsten werden VPN Accounts im sichereren Ausland zunehmen
Kommentar ansehen
15.09.2009 23:23 Uhr von Slaydom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
auch hier helfen Proxys: Die Leute sollten anfangen umzudenken. Die Welt verändert sich, aber bis das die Politiker mit Ihren alten Prinzipien merken, vergehen meist ja locker 20 Jahre...
Kommentar ansehen
16.09.2009 00:26 Uhr von interpunk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
möglichkeiten Gibt ja genügend Verschlüsselungsmöglichkeiten, sei es bei der Verbindung o. auf der eigenen Platte.
Aber da in D ja eh Persoanl bei der Polizei rationiert werden soll, will ich mal sehen wie sie das bei jedem Internetuser in D bewergstelligen wollen.
Kommentar ansehen
16.09.2009 00:27 Uhr von interpunk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bzw. bzw. aktuell in Frankreich...
Kommentar ansehen
16.09.2009 15:53 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll das in einer Familie funktionieren? Wie soll so was in einer Familie funktionieren? Sohn oder Tochter laden illegal Zeug herunter, Zugang wird daraufhin gesperrt, und die Eltern können z.B. ihren Heimarbeitsplatz nicht mehr nutzen?

Wie es aussieht, gibt es auch in Frankreich ein Faible für undurchdachte Gesetzesvorschläge. Und ich denke mal, auch dort sind Kollektivstrafen verboten.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?