15.09.09 19:53 Uhr
 263
 

Steinbrück wirbt für eine Neuauflage der großen Koalition

Peer Steinbrück hatte am Montag Abend bei einer Veranstaltung in Hamburg für eine Neuauflage der großen Koalition geworben. Steinbrück betonte, dass eine Neuauflage gar nicht so schlimm für Deutschland wäre.

Entgegen seiner Aussage gehen Oppositionsparteien auf die Barrikade. Linken-Fraktionsvize Klaus Ernst sagte: "Die SPD hat es mit ihrer hirnlosen Frontstellung nach links in den letzten vier Jahren versäumt, eine eigene Machtalternative aufzubauen".

Auch Grünen-Fraktionschefin Renate Künast erklärte: "Statt eine Zukunftsidee für das Land zu entwickeln, will Steinbrück den Stillstand der großen Koalition fortsetzen." Und die FDP dazu: "Sie hat sich mit der Juniorrolle unter Angela Merkel bequem eingerichtet."


WebReporter: O.S.80
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Koalition, Stein, Peer Steinbrück, Neuauflage
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peer Steinbrück: FDP-Vize Wolfgang Kubicki als Finanzminister wäre "Realsatire"
Ex-SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück startet Comedy-Karriere
Peer Steinbrück wird nach Bundestagsaus Vorstandsberater der Direktbank ING-DiBa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2009 19:40 Uhr von O.S.80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ganz klar . Auch bei der SPD ist man nicht blind und gewinnt den Umfragen nichts gutes ab . Mit allen Mitteln das Zepter weiter in der Hand halten ,egal wie heißt anscheinend bei manchen aus der Partei die Devise. M.M. nach sollte es weiter 4 Jahre zu einer großen Koalition kommen , hätte ich Lust auszuwandern .
Kommentar ansehen
15.09.2009 19:56 Uhr von xjv8
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
nee, nee, Steinbrück!! Dann bleibt uns Dienstwagenulla noch 4 Jahre erhalten. Merkel hat Dir doch ein schönes Pöstchen in Brüssel versprochen, guter Rat, nimm´s an!!
Kommentar ansehen
15.09.2009 20:03 Uhr von Mancman22
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das sagt eigentlich alles http://www.wdr.de/...
Kommentar ansehen
15.09.2009 20:15 Uhr von Darrkinc
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was bitte: ist denn das fuer ein armutszeugnis?!? da begeben die sich freiwillig in die "knechtschaft" der cdu? was bitte soll der mist?
selten einen solchen feigling gehoert/gesehen
Kommentar ansehen
15.09.2009 20:29 Uhr von meisterthomas
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ohne Konkurrenz funktioniert keine Demokratie! Damit stellt sich die Frage, ob diese geschröderte SPD nicht längst rechts von der Mitte steht und links nur noch Kaspertheater spielt. -- Der Kuschelkurs von CDU und SPD scheint dies zu bestätigen.
Kommentar ansehen
15.09.2009 21:01 Uhr von politikerhasser
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Immer noch besser vier weitere Jahre große Koalition als schwarz-gelbe Atom- und Wirtschaftsbonzenpolitik...
Kommentar ansehen
15.09.2009 21:10 Uhr von hoster
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Demokratie oder Große Koalition? Hierbei geht es nicht mehr um die nächsten 4 Jahre, sondern um die Zukunft unserer Demokratie.

Damit die SPD wieder auferstehen kann, müssen wir sie erst einmal beerdigen.
Kommentar ansehen
16.09.2009 08:33 Uhr von fortimbras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die spd ist tot: eine volkspartei war sie schon lange nicht mehr aber inzwischen ist sie nicht mal mehr eine partei
lediglich eine ansammlung von abgeordneten und wählerstimmen die sich wie ein parasit zum machterhalt an jede kommende regierung ranhängt.

mein einziger trost ist dass schwarz rot zumindest niemals auf eine dreiviertel mehrheit kommen wird und sie deshalb zumindest keine grundgesetzesänderungen mehr machen können ohne dass die opposition hilft
Kommentar ansehen
16.09.2009 09:30 Uhr von Ravenheart76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht da jemand: seine Felle wegschwimmen? Machterhalt um jeden Preis? Nein Peer, so nicht.

Zeit zum Ändern.
Kommentar ansehen
16.09.2009 09:49 Uhr von dr.b
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steinbrück ist halt ehrlich und nennt die einzige Option um weiter in der Regierung zu bleiben. Oder nimmt irgendein halbwegs normal denkender Mensch dem Steinmeier ab er wolle Kanzler werden?
Wie denn...Ampel? Aber gleichzeitig vor dem noeliberalen Monster FDP warnen....nein. Es geht nur darum schwarz-gelb zu verhindern und die große Koalition weiter zu führen. Schoßhündchen Steinmeier darf jetzt ein bischen bellen und wird nachher von Angie wieder gekrault.
So ist es...und nicht anders.
Kommentar ansehen
16.09.2009 11:48 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bloss nicht! die grosse Koalition war der grösste Krampf aller Zeiten

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peer Steinbrück: FDP-Vize Wolfgang Kubicki als Finanzminister wäre "Realsatire"
Ex-SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück startet Comedy-Karriere
Peer Steinbrück wird nach Bundestagsaus Vorstandsberater der Direktbank ING-DiBa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?