15.09.09 14:13 Uhr
 654
 

Audis Elektrosportler kommt mit 313 PS und 4.500 Newtonmetern Drehmoment (Update)

Es klingt fast unglaublich und doch wird es so von Audi vermeldet: Der auf dem Audi R8 basierende R8 e-Tron hat eine Leistung von 313 PS und 4.500 Newtonmetern.

Beim Sprint auf Tempo 100 ist der R8 e-Tron damit gerade einmal 0,2 Sekunden langsamer als der 420 PS starke Bruder mit dem V8 unter der Haube.

Die Reichweite des e-Tron wird mit rund 250 Kilometern angegeben. Wer einen Starkstromanschluss vorweisen kann, ist außerdem in rund zwei Stunden mit dem Laden fertig.


WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Update, PS, Elektro, Newtonmeter
Quelle: www.evo-cars.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen: Das gilt wirklich
Diesel-Debatte: Urteil kommt am 22. Februar
Mercedes-AMG G 63: Das kostet der G

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2009 14:47 Uhr von Hoschman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nice: das sind doch mal werte.... da soll nochmal jemand, das die e-motoren noch nicht serienreif sind.

meiner meinung nach sind 250 km reichweite bei 313 ps eine grandiose leistung!

wird bestimmt nicht mehr lange dauern, bis man im kleinwagensegment bei rund 500km an reichweite liegt.

dann werden die E autos wie geschnitten brot verkauft
Kommentar ansehen
15.09.2009 14:52 Uhr von Carbonunit
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das heisst dann 1 Stunde "Vollstrom" mit ca 250 km/h, danach 2 Stunden aufladen, das ist ein Schnitt von etwa 80 km/h...
Kommentar ansehen
15.09.2009 15:11 Uhr von kingoftf
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der Audi: ist noch eine Konzeptstudie, sonst nix, die Leistungsangaben befinden sich nur auf dem Notizblock der Entwickler.
Kommentar ansehen
15.09.2009 15:49 Uhr von pete1500
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jep! Absolut richtig kingoftf!
Außerdem, selbst wenn es keine Konzeptstudie, sondern tatsächliche Zahlen wären, dann würde das Ding nicht 1 Stunde mit 250km/h fahren. Es würde wohl eher ~2,5 Stunden mit 90km/h fahren.
Denn auch ein Elektroauto verbraucht deutlich mehr Energie, je schneller man fährt!
Aber ansonsten finde ich die Entwicklung der E-Autos wirklich gut. Könnte ein wenig schneller von statten gehen, aber gut...
Denke auch, dass die e-Autos anfangs so teuer sein werden, dass man das Geld beim "tanken" kaum wieder reinholt im Vergleich zu einem Diesel/Benziner.
Kommentar ansehen
15.09.2009 15:49 Uhr von phal0r
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hoschmann: Der Strom für die Motoren muss auch erzeugt werden. Dann werden due Autofahrer anstatt zum Spielball der Mineralölkonzerne zum Spielball der Energiekonzerne. Ob das viel besser ist?
Kommentar ansehen
15.09.2009 17:15 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hoschman: die motoren schon...nur die akkus nich xD
Kommentar ansehen
15.09.2009 17:52 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Habt ihr euch eigentlich schonmal überlegt, was mit den Strompreisen passiert, wenn alle ihr Auto mit Strom tanken? Denkt mal etwas weiter ;-)

@News:
Natürlich eine schöne Sache, das Drehmoment ist wirklich unglaublich. Was den Elektromotoren einwenig fehlt ist die Spitzengeschwindigkeit. Als Hybrid würde er beides haben.
Kommentar ansehen
15.09.2009 18:08 Uhr von NetCrack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
4500 Nm Drehmoment?!? Da dürften sie aber zu tun haben ein Getriebe zu konstruieren dass es da beim "Gas" geben nicht zerfetzt.
Kommentar ansehen
15.09.2009 18:09 Uhr von ae2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die werte sind schon irgendwo beeindruckend, aber irgendwie hab ich das gefühl momentan herrscht durch die Turbodiesel ein bisschen Drehmomentwahn. Drehmoment ist nicht alles, dieses Auto wird zwar schnell anfahren, aber obenrum brauch man Leistung!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?