15.09.09 13:34 Uhr
 382
 

Fußball: Revolutionärer UEFA-Beschluss - Ausgaben gleich Einnahmen

Auf einer Exekutivsitzung hat die Europäische Fußballunion (UEFA) beschlossen, dass es zukünftig ein Finanzkontrollsystem für die Vereine geben.

Um finanzielles Fairplay zu schaffen, sollen die Klubs demnächst nur noch soviel ausgeben dürfen, wie sie einnehmen.

Dies soll besonders die Verschuldung der Klubs reduzieren, aber auch mehr Chancengleichheit schaffen.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Revolution, Ausgabe, Einnahme, Beschluss, Revolutionär
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G
Olympia 2018: Savchenko und Massot holen Gold im Paarlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2009 13:45 Uhr von nameless0815
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
chancengleicheheit das bezweifle ich doch sehr! wenn man 2 nanschaften wie bayern und ccottbus gegenüberstellt sieht man schon das das nix werden kann...der fcb nimmt 20 mla so viel ein wie cottbus...da kann von cancengelcihheit nicht die rede sein.
Kommentar ansehen
15.09.2009 14:17 Uhr von C^Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Anfang: Ich denke Real nimmt nicht so viel ein, wie sie ausgeben.
Kommentar ansehen
15.09.2009 14:21 Uhr von SunFunStayPlay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kwt: Wird nicht viel bringen, Gelder von (dubiosen) Finanziers werden einfach als Einnahmen im Bereich Sponsoring verbucht und damit hat sich die Sache dann auch wieder erledigt

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?