15.09.09 12:45 Uhr
 537
 

Abseits des politischen Mainstreams: Wer sind die "sonstigen" Parteien?

Am 27. September stellen sich abseits etablierter Politik 20 Kleinparteien zur Bundestagswahl. Darunter finden sich marxistisch-leninistische Linkspuristen (MLPD), sich nach Harmonie sehnende Spirituelle (Die Violetten) oder auch eine Gruppierung die sich nach Bibeltexten ausrichtet (PBC).

In diesem Kunterbunt politischer Gruppierungen ist die Piratenpartei die bekannteste. Eine Partei, die sich den Sorgen und Nöten internetaffiner Menschen angenommen hat und für mehr Bürgerrechte einsteht. Mehr oder weniger konnten diese Splitterparteien bisher nur auf kommunaler Ebene Fuß fassen.

Eine andere abseits des politischen Mainstreams agierende Kleinpartei ist die antikapitalistische Deutsche Kommunistische Partei (DKP), die sich für eine Umwälzung der gegenwärtigen Gesellschaftsordnung einsetzt. Aber auch Kleinparteien der politischen Mitte stellen sich zur Bundestagswahl.


WebReporter: FredII
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, Partei, Bundestag, Mainstream, DKP
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2009 12:31 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein freiheitlich-demokratischer Staat wie die Bundesrepublik Deutschland kann und muss es sich leisten, auch politische Stilblüten zu Bundestagswahlen zuzulassen. Keine dieser Parteien hat eine Chance die 5-Prozent-Hürde zu überspringen, so dass deren Politik keinen Einfluss auf die Gesellschaft haben wird.
Kommentar ansehen
15.09.2009 12:52 Uhr von Witterich
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Fredll: Wenn ich mir die "marxistisch-leninistische Linkspuristen (MLPD)" und die "Deutsche Kommunistische Partei (DKP)" ansehe, ist das vielleicht auch gut so...
Kommentar ansehen
15.09.2009 12:52 Uhr von Dennis112
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Also: Wenn diese kleinen Parteien einen gut ausgearbeitetet Plan vorlegen könnte würden sie bestimmt mehr Stimmen bekommen und hätten eine reale Chance in den Bundestag zu kommen. Aber bei denen geht es meistens immer nur um ein Ziel dass sie verwirklichen wollen und der Rest kommt dann wenn sie mal dabei sind.
Aber mir wäre die Piratenpartei im Bundestag echt lieber als die Linken. Die produzieren echt den größten Bullshit den es gibt. Ich hab schon Wahlplakate gesehen: Für ein demokratisches Afghanistan. Die Linke. Hallo?? Wen interessierts?
Kommentar ansehen
15.09.2009 13:35 Uhr von br666
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Fredlll: Zitat: "...sodass deren Politik keinen Einfluss auf die Gesellschaft haben wird."

So einen unsinnigen Kommentar hab ich ja noch nie gelesen. Sie leben wohl noch in der DDR?

Ob eine Partei in den Bundestag gewählt wird oder nicht entscheidet ganz alleine der Wähler. Leider sind 60-70% aller Deutschen immer noch sog. " deutsche Michels" (sie auch!), die immer ihren selben Sumpf wählen.
Die Sache ist aber ganz einfach: Würden bei den nächsten Bundestagswahlen 60% aller Wähler z.B. die Piraten (oder eine andere Partei) wählen, dann wäre eben diese Partei an der Regierung und keiner unserer momentan etablierten Lügenbarone könnte etwas dagegen machen. DAS ist Demokratie.

Und wer sagt ihnen denn, das es bei den BTW am 27. keine der anderen Parteien über die 5% schafft?

Ihr Kommentar ist einseitig, parteiisch und absolut peinlich (für sie)!
Kommentar ansehen
15.09.2009 13:37 Uhr von WWWiesel
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
hmm: @fredll: Sachliche News ;-)
Stimmt man muss keine 5% haben um Einfluß auf die Politik zu haben, siehe die Piratenpartei sie erzieht schon ein wenig die aktuellen im Bundestag vertretenden Parteien. Sagte selbst die Kanzlerin.
Kommentar ansehen
15.09.2009 13:37 Uhr von 4David
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Dennis112: so ein Quatsch!!!

Ein Plakat der Linkspartei mit dem Slogan "Für ein demokratisches Afghanistan" gibt es schlichtweg nicht - erzähl nicht so einen Bullshit.

@News
Es sollte doch jedem bekannt sein, daß es in Deutschland etliche kleine Parteien unterschiedlichster Coleur gibt, oder nicht?!
Kommentar ansehen
15.09.2009 15:12 Uhr von -darkwing-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Autorenkommentar: "Keine dieser Parteien hat eine Chance die 5-Prozent-Hürde zu überspringen, so dass deren Politik keinen Einfluss auf die Gesellschaft haben wird."

An solchen Aussagen sieht man immer, wieviel Angst die etablierten Parteien und deren Anhänger haben. Die Aussage ist reine Angstmache von wegen "weggeworfene Stimme".

Wenn es nach mir ginge, sollte man die 5% Hürde auf 2% senken.
Kommentar ansehen
15.09.2009 18:11 Uhr von Raizm
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
darkwing Und was machen wir dann mit der NPD ?

meinetwegen brauchen wir keine Hürde,aber zuvor müssten wir erstmal ein paar Parteien rausnehmen...wie eben die NPD oder die beiden oben genannten Linkspuristen bzw. die die Kommunisten...
Aber andererseits leben wir ja - zumindest aufm Papier - in einer Demokratie,die das Recht auf eine freie Meinung zulässt..und somit eben auch die Meinungen dieser Parteimitglieder...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?