15.09.09 11:08 Uhr
 764
 

Polizei sucht Kinderschänder mit Video

Auf der Suche nach einem Sextäter hat das Bundeskriminalamt ein Video von einem Mann aus dem Jahre 1993 veröffentlicht.

Auf dem Video ist zu sehen, wie der Mann zwei Jungen im Alter von etwa elf und 15 Jahren missbraucht. Einen Teil des Videos hat das BKA zum Download freigegeben.

Weitere Missbrauchsfälle schließen die Ermittler nicht aus.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kind, Video, Kinderschänder
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2009 11:19 Uhr von OliDerGrosse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na ob der noch lebt aber viel erfolg den ermittlern.
Kommentar ansehen
15.09.2009 12:07 Uhr von Spafi
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
1 Stern: wegen der absolut dämlichen Bezeichnung "Sextäter". Das Wort wurde anscheinend erst dieses Jahr erfunden und gehört mit zu den idiotischstn Neologismen, die man sich vorstellen kann. Es verschleiert nur, auf welche Art sich der Täter strafbar gemacht hat (Vergewaltigung, Nötigung, Belästigung, Voyeurismus etv)
Kommentar ansehen
15.09.2009 12:15 Uhr von Truman82
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
...welche man unter dem wort "sexualverbrechen" zusammenfassen kann. es gibt auch ein wort namens kriminalität. kritiserst du das auch, nur weil es nicht genau das verbrechen bezeichnet. das ist eine ganz einfache kategorisierung wie sie in jedem bereich des lebens vorgenommen wird
Kommentar ansehen
15.09.2009 12:19 Uhr von Spafi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nein: aber News haben so genau wie möglich zu sein. Was wäre dir lieber?
Im Süddeutschland kam es zu einem Verbrechen in einem öffentliche Gebäude

oder

In München wurde eine Bank überfallen?

Genauso, wie man hier auch differenzieren muss. Es gibt immerhin Unterschiede zwischen Serienvergewaltigern und Leuten, die sich im Busch verstecken und sich dabei einen von der Palme wedeln
Kommentar ansehen
15.09.2009 12:26 Uhr von Truman82
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
in dem artikel steht sowohl, dass es sich um kindesmißbrauch handelt, als auch, was für kinder mißbraucht wurden. wie genau willst dus denn noch?
Kommentar ansehen
15.09.2009 13:36 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich war das auch wirklich so, wie die Polizei vermutet. Sie haben nämlich auch mal so eine Suchaktion gestartet, dabei war das gar kein Kindesmissbrauch. Vor allem hat man damals die weibliche Person (das vermeintliche Opfer) nicht verschleiert. Danach wusste jeder von den privaten Sexvideos. Sah für die Ermittler da wohl anders aus.

Das ist mir jetzt nur dazu eingefallen. Aber wahrscheinlich sieht man es hier besser (wobei sie das in der Sache, die ich nannte auch dachten). 16 Jahre sind natürlich lang, aber vielleicht bekamen sie erst jetzt das Video. Oder haben jetzt geschafft, es hochzuladen *hust*

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?