15.09.09 10:09 Uhr
 1.133
 

Mehr als hundert Außenminister setzen Atommächte USA und China unter Druck

Die Vereinten Nationen unternehmen derzeit starke Anstrengungen, entscheidende Atommächte, wie die USA und China zur Ratifizierung des Atomwaffen-Teststopp-Abkommens (CTBT) zu bewegen.

Bei der CTBT-Konferenz nächste Woche in New York wollen 100 Außenminister auch Druck auf Pakistan, Iran, Israel, Nordkorea und Ägypten ausüben, um den Vertrag zu unterschreiben.

Bisher haben 181 Länder den Vertrag unterzeichnet, in 149 davon ist er bereits in Kraft getreten.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, China, Druck, Außenminister, Außen
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2009 10:17 Uhr von Suppenhund
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Atomtest in seinem eigenen Lebensraum willigt: kann nicht zurechnungsfähig sein und gehört in eine geschlossene Anstalt.
Kommentar ansehen
15.09.2009 10:54 Uhr von fortimbras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@suppenhund: da hast du recht und trotzdem werden nordkorea die usa und china mit sicherheit nicht zustimmen
bei den anderen wärre es schon denkbar dass die unterschreiben
weiß auch nicht wann zum beispiel israel zum letzen mal eine atombombe getestet hat

wenn man die eh nicht testet gäbe es ja auch keinen grund sich gegen das testverbot zu wehren
Kommentar ansehen
15.09.2009 11:34 Uhr von Katzee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als wenn sich: die USA oder China von irgendeinem anderen Land etwas sagen lassen würden. Gerade diese beiden Länder halten sich doch für die einzige noch existierende Weltmacht - auch dank ihrer Atomwaffen.
Kommentar ansehen
15.09.2009 11:35 Uhr von Massagelurch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fortimbras: Waer schoen wenn du recht haettest, aber denke gerade die anderen werden definitiv nicht unterschreiben..

Die brauchen die Tests ja im Gegensatz zu den USA und China, die wissen ja dass ihre Bomben funktionieren.. Die anderen wollen sich erst in den elitaeren Kreis der Atommaechte einreihen, und dafuer sind Tests eben zwingend notwendig.

Arme Welt..
Kommentar ansehen
15.09.2009 11:42 Uhr von Maku28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA: Anderen Ländern vorschreiben wollen, was sie zu tun und zu lassen haben und selbst nicht als gutes Beispiel vorran gehen wollen...klasse !
Bin sonst kein USA-Basher aber das wäre mal ein Zeuchen gewesen liebe Herren im weissen Haus !
Kommentar ansehen
15.09.2009 21:12 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fortimbras: Prinzipiell hast du recht.

Problem hier ist halt nur, bzw. nicht der Stop der Atomtests, sondern das sich diejenigen, die die Entscheidungen dort treffen, nach dem Motto vorgehen "Du kannst mir gar nichts vorschreiben". Und genau deshalb will keiner sich die Option nehmen lassen. Die meisten, zB Israel haben eh kein gesteigertes Bedürfnis nach Tests. Sie würden darauf wahrscheinlich eh freiwillig verzichten. Aber nicht, wenn irgendwer anders es ihnen vorschreibt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?