14.09.09 20:41 Uhr
 771
 

"Antichrist" - Psychoschocker von Lars von Trier kommt ungeschnitten ins Kino

"Antichrist", der neue, elf Millionen US-Dollar teure Film von Lars von Trier, kommt ungeschnitten in den USA ins Kino.

"Antichrist" hatte auf dem Filmfest in Cannes für große Aufmerksamkeit gesorgt. Die Hauptdarstellerin Charlotte Gainsbourg wurde dort als beste Schauspielerin geehrt.

An der Seite von Charlotte Gainsbourg spielt in dem Psychoschocker Willem Dafoe.


WebReporter: meisterB
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kino, Psycho, Trier, Lars von Trier, Antichrist, Psychoschocker
Quelle: www.cinetube.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lars von Trier dreht Serienkillerfilm "The House That Jack Built"
Skandalregisseur Lars von Trier beichtet drastischen Alkoholkonsum
Türkei: Sexlastiger Skandalfilm "Nymphomaniac" wird verboten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2009 20:39 Uhr von meisterB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lars von Trier lässt in "Antichrist" ( http://www.cinetube.de/... )nichts aus, Sex, Gewalt, Psycho ohne Ende... wer es mag...
Kommentar ansehen
14.09.2009 21:29 Uhr von kingoftf
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Diese: so hochgepushten Szenen machen grad mal 5 Minuten von dem Film aus.

Schniedel in Aktion, Mumu in Großansicht

Außer den beiden erstgenannten Sachen nichts, was ein Kinogänger nicht schon in SAW und Konsorten gesehen hätte.
Z.B. Szene, in der ein Bein durchgebohrt wird.
Und nur wegen der ersten beiden Sachen wird der ansonsten imho sterbenslangweilige Film so durch die Medien gezerrt.
Kommentar ansehen
15.09.2009 07:34 Uhr von Suppenhund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Kommt ungeschnitten ins Kino": Da läuft es mit jetzt schon eiskalt den Rücken runter.
Kommentar ansehen
15.09.2009 08:42 Uhr von Becksbecca
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Kranker Scheiss!": War das erste, was zwei Kumbls und ich dachten als wir aus dem Film raus kamen. Die übertriebene Darstellung der Gewalt und das schon beim zweiten Mal nervige, ständige gefi**e der Akteure ging schon an die Nieren.

Der Film versucht durch verschiedene Interpretationsmöglichkeiten interessant zu werden. Der Name "Antichrist" kommt daher, dass die Frau an einer Dissertations arbeitet und dabei das Buch Genocyd (Satanistische Bibel oder sowas) benutzt und dadurch (meiner Ansicht nach) völlig verstört wird.

Der Film macht wahrlich keinen Spaß. Vorallem wenn Hoden mit einem Holzpflock und eine Clitoris mit einer Schere entfernt werden - in Panoramaansicht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lars von Trier dreht Serienkillerfilm "The House That Jack Built"
Skandalregisseur Lars von Trier beichtet drastischen Alkoholkonsum
Türkei: Sexlastiger Skandalfilm "Nymphomaniac" wird verboten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?