14.09.09 15:45 Uhr
 558
 

Neckermann entlässt über 150 Außendienstmitarbeiter

Nun ist es auch bei Neckermann soweit, es werden am heutigen Tage über 150 Mitarbeiter aus dem Außendienst entlassen, das Unternehmen will sich künftig stärker auf das Internetgeschäft konzentrieren.

Was nun mit den gekündigten Mitarbeiter passiert, wollte Neckermann nicht kommentieren. Der Sprecher von Neckermann sagte, dass es nichts mit der Insolvenz der Arcandor AG zu tun habe.

Immerhin hatte die Arcandor AG 49 Prozent an Neckermann besessen. Wie es nun mit den 2.700 Angestellten, die noch bei Neckermann beschäftigt sind, weitergeht, wird zurzeit mit dem Betriebsrat besprochen.


WebReporter: typischpeter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Entlassung, Kündigung, Angestellte, Neckermann
Quelle: www.heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2009 15:38 Uhr von typischpeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Mutter ist davon betroffen und wurde einfach so nach 20 Jahren gekündigt, kein wirklich tolles Gefühl wenn man trotz fester Arbeit plötzlich auf der Straße steht. Und alles wegen Sanierungen die von Nöten sind ...
Kommentar ansehen
14.09.2009 16:04 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dieses: war der erste Streich, doch der nächste folgt sogleich
Kommentar ansehen
14.09.2009 16:44 Uhr von Ingefisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was macht ein Neckermann-Aussendienst? Irgendwie fällt mir da nix ein. Das Internetangebot bei denen ist Klasse.

@peter

Tut mir leid für deine Mutter.
Kommentar ansehen
15.09.2009 09:06 Uhr von joteff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...meine Frau betrifft es ebenfalls, auch nach fast 20 Jahren. Da bricht eine Welt zusammen. Sie hat quasi mit Neckermann gelebt, es war mehr als eine Arbeit für sie. Sie war immer für die Kunden da, konnte sie motivieren. Und die Kunden haben es ihr gedankt, ihre Arbeit war sehr erfolgreich, viele nette persönliche Kontakte sind entstanden. Das ersetzt kein Internet, kein Call-Center. Und die Familie stand immer hinter ihr. So bleibt es auch in diesen schwierigen Zeiten. Danke Schatz! Danke an alle Kunden!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?