14.09.09 13:41 Uhr
 21.775
 

iPhone-Versicherung ist nicht sinnvoll

Mobilfunk-Anbieter wie Vodafone, E-Plus und T-Mobile bieten einen Versicherungsschutz für Handys an.

Dabei sind jedoch Verschleißerscheinungen nicht abgedeckt und auch Diebstahl ist nicht in allen Fällen in dem Versicherungsschutz enthalten.

Deshalb sind die für die Versicherung anfallenden Kosten nicht sinnvoll investiert. Es erscheint ratsamer, die gesparten Gebühren zu verwenden, um gegebenenfalls ein neues Mobiltelefon anschaffen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sicherheit, iPhone, Versicherung
Quelle: www.gevestor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2009 13:24 Uhr von Session9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Versicherungsbranche findet immer wieder neue Versicherungen, mit denen sich Verbraucher ein paar Euros aus den Rippen leiern lassen können.

So schnell, wie bei Handys die Preise purzeln, gibt es viele Handys ja nach einem halben Jahr schon oft für den halben Preis, den es bei der Anschaffung gekostet hat. Wozu dann noch teuer versichern.
Kommentar ansehen
14.09.2009 13:57 Uhr von partyboy771
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2009 14:17 Uhr von fortimbras
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ok mal blöd gefragt: die versicherung greift nicht bei verschleiß und nicht bei diebstahl?
wann zahlen die denn dann?
das wären doch die wesentlichen punkte eine versicherung fürsd handy abzuschliessen
Kommentar ansehen
14.09.2009 15:21 Uhr von dazw
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die zahlen schon bei Diebstahl.
Jedenfalls Jamba, die vor einigen Jahr neu firmiert haben.
Aber da zahlt man wohl noch Anteilig den Wertverlust.
Man bekommt also nie den Neuwert wieder.

Ansonsten zahlen die bei:

- Flüssigkeitsschäden
- Bodenstürze, Bruchschäden
- Gerätedefekte durch Bedienungsfehler
- Überspannung, Kurzschluss
- Sabotage, Vandalismus
- Beschädigung durch Dritte (vorsätzlich)
- ...

Und nein, ich komme NICHT aus der Branche :D
Kommentar ansehen
14.09.2009 16:48 Uhr von elknipso
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder halbwegs intelligente Mensch Jeder halbwegs intelligente Mensch der auch nur ansatzweise die Grundrechenarten beherrscht sollte von selbst darauf kommen, dass sich solche Versicherungen hinten und vorne nicht lohnen.
Kommentar ansehen
14.09.2009 17:53 Uhr von fadedhope
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat das denn so explizit mit dem iPhone zu tun?
Kommentar ansehen
14.09.2009 18:20 Uhr von roBAERt_xXx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
dann geht zu Media Markt und schließt beim Kauf den "Plusschutz" mit ab. Je nach Produktgruppe wird ein prozentualer Anteil des Kaufpreises fällig, allerdings ist euer Gerät dann gegen alles denkbare abgesichert.
D.h. die Versicherung zahlt bei allem, was 2 Kommentare über mir schon aufgezählt wurde und darüber hinaus auch bei Diebstahl (weltweit) und Akkuverschleiß.

Und ja, ich komme aus der Branche :)
Kommentar ansehen
14.09.2009 21:23 Uhr von SaxenPaule
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ roBAERt_xXx: "prozentualer Anteil"

Klingt so klein, wir reden hier aber durchaus von bis zu 50% Preisaufschlag.
Hab mir da mal nen Laptop für 799€ gekauft - mit ´einfacher´ Versicherung ohne Akku und noch irgendwas hätte es was um die 1100 gekostet, mit akku und was anderem 1250 (dafür dann auch 5 jahre garantie)

ABER: in 5 Jahren ist das notebook ohnehin nicht mehr die differenz wert und wasserschäden bekommt man bei sachgemäßger benutzung eigentlich nicht.
Vor allem hat der verucht mir nen Bären aufzubinden:
Alleine ein neuer Akku nach nem Jahr würde die Zusatzkosten der Versicherung übersteigen *jajaja*
Kommentar ansehen
15.09.2009 00:13 Uhr von brainbug1983
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, viele Verkäufer wollen die Versicherungen einfach verkaufen, da wird der Preis eines Akkus schonmal n bisschen nach oben geschraubt ;)
Bei meinem ehemaligen Arbeitsplatz gabs ne zusatzversicherung fürn paar Euro/Monat (je nach Gerät 5-10 Euro) welche sich bei teuren TVs z.B. durchaus lohnen könnte, zumindest wenn mal etwas passiert. Wir hatten einige Display-Brüche die dann Problemlos von der Versicherung übernommen wurden, sofern das Teil noch zu reparieren war, auch Notebooks über die mehrere Liter wasser gekippt ist wurden anstandslos repariert...Bei nem Handy oder Artikeln die preislich relativ niedrig angesetzt sind, lohnt sichs meiner Meinung nach jedoch nicht.
Kommentar ansehen
15.09.2009 00:23 Uhr von sokar1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
iPhone: Ich denke das iPhone steht im Titel da eine Versicherung beim iPhone nicht wichtig ist - wenn das Teil weg ist kauft man sich einfach ein gutes Handy. :-D

Dass der Titel etwas mit dem in einer Flaute hängenden Hype um das iPhone zu tun hat und so durch den Namen im Titel klicks provozieren will halte ich für einen unbedachten Nebeneffekt des Autors.
Kommentar ansehen
15.09.2009 03:49 Uhr von marv.k.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Iphone ist schon ansich nicht sinnvoll.

Und eine Versicherung für das Handy kann dann auch nicht sinnvoll sein. :-)


Grüße an alle Apple-Fans... ;-)
Kommentar ansehen
15.09.2009 05:17 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ein iPhone ist nicht sinnvoll: überteuertes unausgereiftes spielzeug
Kommentar ansehen
15.09.2009 08:28 Uhr von KendoBaron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei Vodafone: wirds bezahlt. 5€ im Monat was bei 2 Jahren 120€macht sidn da doch schon sinvoll angelegt.

Diebstal, Raub, Burchschäden, Wasserschaden. Eigentlich alles was von der garantie nicht mehr abgedeckt ist. Man hat nur eine selbstbeteiligung von 30 euro. Das wichtige ist es gibt bei der Versicherung keine Obergrenze sprich es wird nciht gesagt bis max wert von so und so viel euro. Da kommt ein heini vorbei und bringt dir sogar das neue Telefon mit neuer Garantie. Ich mein klaro man kans über Jamba oder andere 3. Firmen machen aber warum nciht gleich über den Anbieter versichern wenn schon :)?
Kommentar ansehen
15.09.2009 08:48 Uhr von ingo1610
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mich ist ein iphone nur teurer Schrott.

Man kann doch erwarten das ein iphone genau wie anderen Handys ein Sturz aus einem Meter unbeschadet übersteht, tut es aber nicht. Displayschaden und Softwarfehler waren die Folge. Da kaufe ich doch lieber alltagstaugliche Produkte der Konkurrenz.
Kommentar ansehen
16.09.2009 11:35 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Versicherung IST sinnvoll ! Jedoch muss man auch den richtigen Anbieter haben. Meine Frau hat ein iPhone, ich ein N86 beide Geräte sind für je 5,90 Euro im Monat Versichert gegen :

• Leichten und schweren Diebstahl ( Raub )
• Unsachgemäße Behandlung
• Flüssigkeitsschäden
• Etc.

und dass alles zum NEUWERT nicht wie bei den meisten Anbietern zum Zeitwert des Gerätes ! Der einzige Nachteil ist dass man 10% Selbstbeteiligung hat.
Wenn man bedenkt dass oben genannte Geräte weit über 400,- Euro kosten ist diese Versicherung schon sinnvoll.
Beide Versicherungen wurden auch schon in Anspruch genommen und die Abwicklung war absolut Reibungslos.
Kommentar ansehen
17.09.2009 22:36 Uhr von roBAERt_xXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sachsenpaule: Nein! wir reden hier von im Schnitt ca. 20% je nach Produktgruppe unterschiedlich

hier sind die Tariftabellen:
http://www.mediamarkt.de/...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?