14.09.09 10:34 Uhr
 725
 

Gefängnis-Flucht wie in einem Computerspiel

Der wegen Mordes in Auxerre, Frankreich, inhaftierte Jean-Pierre Treiber ist auf "spielerische" Weise aus dem Gefängnis entflohen.

Er versteckte sich in einer Kiste. Wie im Spiel "Metal Gear Solid" ist es ihm so gelungen, auf die Ladefläche eines Transporters zu gelangen.

Als die Wärter bemerkten, dass etwas nicht stimmte, war es bereits zu spät. Treiber dürfte während der Fahrt vom Transporter gesprungen sein.


WebReporter: Groupie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Computer, Flucht, Fluch, Computerspiel
Quelle: www.starchat.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2009 10:55 Uhr von Skepsis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war: die News nicht letzte woche schon da?
Kommentar ansehen
14.09.2009 11:18 Uhr von PuerNoctis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also kommt, mal ehrlich. Jetzt alles sofort mit spielen zu vergleichen ist doch total idiotisch. Sich in einer Kiste zu verstecken hat der sicherlich nicht durch´s zocken gelernt...

Wenn man so argumentiert, dann hat handelt jeder Mensch nach irgendeinem Spiel, denn in denen wird so ziemlich alles irgendwann mal gemacht -- wie bei Filmen auch
Kommentar ansehen
14.09.2009 14:51 Uhr von -darkwing-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Killerspiele verbieten? Diese Geschichte ist doch ein toller Aufhänger im Kampf gegen Killerspiele.

Oh sorry, dass sollte man nicht zu laut sagen. *g*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?