14.09.09 08:53 Uhr
 9.681
 

Barbesucher riss einer Frau auf Herren-WC die Hose runter und vergewaltigte sie

In Bamberg hat am gestrigen Sonntagmorgen ein 27 Jahre alter Nachtlokalbesucher eine unter Alkoholeinfluss stehende 28 Jahre alte Nachtlokalbesucherin auf dem Herren-WC der Nachtbar vergewaltigt. Die Vergewaltigte rief unterdessen unüberhörbar um Hilfe. Daraufhin ergriff der Sextäter die Flucht.

Allerdings folgten ihm andere, durch die Hilferufe aufmerksam gewordene Nachtlokalbesucher und ergriffen den Täter vor dem Lokal. Dort prügelten sie auf den Vergewaltiger ein. Auch als der Täter schon am Boden lag, wurde auf ihn eingedroschen.

Als die informierten Polizeibeamten eintrafen, lag der Verprügelte immer noch am Kopf verletzt auf dem Boden. Daraufhin wurde der Sextäter von den Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Wegen seiner Platzwunde am Kopf musste er in eine Klinik gebracht werden. Die Frau wurde medizinisch behandelt.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Vergewaltigung, Herr, Hose, WC
Quelle: www.polizei.bayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus - Pfarrer wurde erschlagen
Koh Samui: Tschechischer Tourist stürzt Wasserfall hinunter und stirbt
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2009 09:07 Uhr von noneworld
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn: die Prügelknaben ermittelt werden können, wirds denen auch an den Kragen gehen.

Selbstjustiz ist hierzulande ja (manchmal leider) strafbar. Gibt dann ordentlich wegen gefährlicher Körperverletzung eins drauf. Hätte das Opfer selbst zugeschlagen, wäre es ja Notwehr......

Aber verdient hat der Kerl es trotzdem. Wenigstens haben welche eingegriffen....wie oft scheuen sich Aussenstehende davor und überlassen das Opfer dem Schicksal......
Kommentar ansehen
14.09.2009 09:11 Uhr von DerRazor
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so: denn hier in Deutschland bekommt man auf Vergewaltigung und auch Kindesmissbrauch nur kleine Strafen. Bescheisst man aber den Staat oder Banken so wird man für Jahre weggesperrt.

Hoffentlich hat es sich mit der Prügel gelohnt, so das er es nicht mehr vergisst.
Kommentar ansehen
14.09.2009 09:30 Uhr von Skepsis
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
@Herr Zorn des Witzes: "27-jähriger US-Amerikaner nach Sexualdelikt schwer verletzt "


Dann machs halt ich wenn Sie sich das nicht trauen. Oder kam es Ihnen ungelegen, dass hier kein Migrationshintergrund vorliegt?
Kommentar ansehen
14.09.2009 09:30 Uhr von greendude
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
warum denn nicht gehört der kerl zum super adventure club oder was ?

"Die Polizisten nahmen den US-Amerikaner vorläufig fest."
Kommentar ansehen
14.09.2009 09:38 Uhr von elknipso
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Da ist er wieder der Mob Keine Frage der Typ gehört bestraft für das was er getan hat, und zwar hart!
Aber hier hat Selbstjustiz nichts verloren! Die Leute die weiter auf ihn eingeschlagen haben, obwohl er wehrlos war und keine Fluchtgefahr mehr bestand, gehören genauso bestraft!

Gesetze und Rechte gelten entweder für jeden Menschen oder für keinen!

Wann kommt das endlich auch bei dem letzten Stammtisch-Bild-Leser an?
Kommentar ansehen
14.09.2009 09:48 Uhr von Goofy2666
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Skepsis: """Oder kam es Ihnen ungelegen, dass hier kein Migrationshintergrund vorliegt?"""

Wie nu? Das war in Bamberg und es war ein Ami... gehören die nun schon automatisch zur Bevölkerung der BRD? Oder ist ein "Migrationshintergrund" für Dich nur dann gegeben wenn der/diejenige aus einem islamistischen Staat kommt?

Tztz... davon mal abgesehen...
Wie kommt die gute eigentlich auf die Herrentoilette? In der Quelle steht zwar das es dort passiert ist, allerdings wird diese Frage nicht beantwortet. Warum half keiner früher? Der muss die Dame doch irgendwie schon im Lokal bedrängt haben um sie überhaupt in die Toilette zu bekommen. Oder haben die Barbesucher erst einmal abgewartet, ob es sich vielleicht um ein Rollenspiel handelt und man dann statt Helfer den Voyeur geben kann?
Kommentar ansehen
14.09.2009 10:01 Uhr von Skepsis
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Goof: Ich bezweifle ausdrücklich, dass Du nicht verstehst, was ich meine...

Aber "Migrationshintergund" per Definition setzte in diesem Fall voraus, dass der Täter "DEUTSCHER STAATBÜRGER" wäre.
Ist er aber nicht. Sondern US Amerikanischer Staatsbürger.
Also ist er schlicht und ergreifend ein so genannter AUSLÄNDER, kein Deutscher mit MigrationsHINTERGRUND.

Ich denke, damit hat sich Deine Frage hinreichend erledigt.
Kommentar ansehen
14.09.2009 10:33 Uhr von Götterspötter
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Arme Frau und Vergewaltigung ist nicht zu entschuldigen .....

... aber ??? mal eine dumme Frage ???

Was hat Sie auf dem Herren-WC zu suchen gehabt ???
Kommentar ansehen
14.09.2009 10:34 Uhr von mr_shneeply
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
mal ne Frage: was macht die Frau auf der Herrentoilette?

Hat der Täter die da reingeschubbst oder war die da schon?
Kommentar ansehen
14.09.2009 10:57 Uhr von golddagobert
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ elknipso: Du hast recht, Gesetz und Recht gilt für jeden Menschen, jedoch haben in meinem Augen Vergewaltiger alles Menschliche mit Ihrer Tat abgelget.
Kommentar ansehen
14.09.2009 11:22 Uhr von pfostengott
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
wenn die polizisten korrekt waren, dann schreiben sie ihn ihrem bericht, dass der kerl leider die treppe runtergefallen ist und sich dadurch seine verletzungen zugezogen hat.^^

sollte doch möglich sein, dass die zivilcourage der nachtlokalbesucher auf diese weise gewürdigt wird. und ja, das soll heissen ich billige durchaus, dass der vergewaltiger von der öffentlichkeit zusammengeschlagen wird, weil ers nicht anders verdient hat!!
Kommentar ansehen
14.09.2009 11:34 Uhr von Sniper77
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
find ich prima !!!!!!!!! endlich mal welche die nen a...sch in der hose hatten was zu unternehmen und ich würde sagen abschieben und zun amis in knast lebenslang da sind die strafen noch ok für solche freaks
Kommentar ansehen
14.09.2009 11:38 Uhr von aawalex01
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Richtig so.Ich hätte noch öfters auf den Wichser eingeprügelt.Ich denke mal er wird das nie wieder versuchen.

Und wenn die Schläger gefasst werden,sollte ihn das nicht stören.ich hätte nicht anders gehandelt.solche Typen haben aber auch nix anderes verdient.
Kommentar ansehen
14.09.2009 11:52 Uhr von mainville
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
scheiße: das es nicht komplett verhindert wurde
super das der typ (sorry für die wortwahl im nächsten satz)
richtig was an die fresse bekommen hat
hoffentlich haben die ihn an einer stelle am kopf getroffen das er nie wieder ein ständer bekommt
und wenn die leute die den täter umgehauen
haben dafür eine anzeige bekommen wäre es das letzte
den das war die richtige bestrafung an ort und stelle die backen voll bekommen
und jetzt brauch er noch ein wenig knast um seife aufzuheben dann ist er hoffentlich geheilt
resozialisiert auf der besseren weise

entschuldigt wenn man in meinem kommentar meinen hass über die leute die so ein mist machen heraus liest
Kommentar ansehen
14.09.2009 13:23 Uhr von supermeier
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Um die: "Schläger" dranzukriegen müsste sich mindestens ein Polizist die Mühe machen, Berichte schreiben, Fragen stellen, .........
Kommentar ansehen
14.09.2009 14:21 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@sniper77: Ja mit mehreren auf einen, wie Heldenhaft.

Sie haben ja gezeigt wie Intelligent sie sind.

Alle hier klatschen Beifall bis es einen selber trifft. Ich würde gerne bei vielen hier mal das Gerücht in der Nachbarschaft streuen das sie Kinder im Keller versteckt halten. Mal sehen wie schnell die dann nach der Polizei heulen.

Festsetzen ist in dem Fall Bürgerpflicht, alles danach Unterschicht.
Kommentar ansehen
14.09.2009 15:04 Uhr von Ludolfsen
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
RICHTIG SO!!! Dem scheiss Vergewaltigerschwein geschieht das Recht - Man hätte ihm ruhig noch ordentlich mehr draufgeben sollen!!! Das perverse Schwein gehört gelyncht!

Hoffentlich gibt sich die Polizei bei den Ermittlungen gegen die Helden der Selbstjustiz keine Mühe :D

Man hätte ihm direkt vorm Lokal noch seine Eier abschneiden und sie in seine Amerikanerfresse stecken sollen!
Kommentar ansehen
14.09.2009 15:05 Uhr von mr_shneeply
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Selbstjustiz: wurde denn überprüft ob die Frau wirklich vergewaltigt wurde?

Wenn ja: eine unglaubliche Tag und absolut verwerflich.

Wenn nein (unwahrscheinlich aber auch möglich): könnte auch eine Rachetat der Frau gewesen sein.

Ich möchte nicht der arme Tropf sein dem sowas wiederfährt.

Ich glaube nicht, daß bei der Mobprügelbestrafungsaktion genügend Zeit blieb um den Tatbestand ausreichend zu überprüfen.

Und nun los lieber Mob.. prügel auf mich mit Negativbewertungen ein. Ich habe es sicher verdient.
Kommentar ansehen
14.09.2009 16:09 Uhr von ArrowTiger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: -- "Warum wurde der Mob nicht verhaftet? Oder sind die jetzt endlich zum Abschuß freigegeben?"

Die sind rechtzeitig abgehauen! Ich könnte mir aber vorstellen, daß der Ami sich bei Gelegenheit mit ein paar Kumpels selbst um die Schläger kümmern wird, sollte es sich bei ihm um einen hier stationierten US-Soldaten handeln.

Nicht, daß man ihm die Schläge nicht heimlich gönnen würde, Vergewaltigung ist schließlich wirklich übel. Aber m.E. haben die Schläger an ihm auch nur ihre eigene Aggression hemmungslos ausgelebt. Und da sehe ich keinen großen Unterschied zu Vergewaltigung.

An der Flucht hindern bis die Polizei kommt ist ok, schwere Körperverletzung definitiv nicht.
Kommentar ansehen
14.09.2009 16:18 Uhr von shriker
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Der erste Satz ist die reinste Hölle.
Kommentar ansehen
14.09.2009 16:37 Uhr von Ludolfsen
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Selbst Schuld: Vielleicht steht die Barbesucherin einfach nur auf "Dirty-Sex" und wollte mal richtig durchgefickt werden, anders kann man es nicht erklären, dass sie freiwillig mit aufs Herrenklo gegangen ist.

Als sie dann merkte das der Pullermann des Amis so weh tut - Hat sie vor Schreck um Hilfe geschrien.
Kommentar ansehen
14.09.2009 16:38 Uhr von Goofy2666
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Skepsis: Wenn Du hier schon andere per "Deiner" Definition dazu veranlässt mich mit Minus einzudecken, dann solltest Du erst einmal die Definition genau kennen...

Als Personen mit Migrationshintergrund definiert werden „alle nach 1949 auf das heutige Gebiet der Bundesrepublik Deutschland Zugewanderten, sowie alle in Deutschland geborenen Ausländer und alle in Deutschland als Deutsche Geborenen mit zumindest einem nach 1949 zugewanderten oder als Ausländer in Deutschland geborenen Elternteil“. Somit gehören auch Spätaussiedler und deren Kinder zu den Personen mit Migrationshintergrund.

Wo steht da bitte was davon, dass man DEUTSCHER sein muss um einen Migrationshintergrund zu haben? Man kann per Definition ja wohl auch zugewandert sein und jeder weiß eigentlich, das es genug Amis gibt, die 2 Staatsbürgerschaften ( in Amerika und Deutschland) haben. Trotzdem werden solche Menschen durchaus immer als Amis betitelt...
Kommentar ansehen
15.09.2009 03:50 Uhr von Achtungsgebietender
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Einfach nur asozial, wie die Unterschicht hier: wieder auf prolligste Art und Weise ihre Dummheit bewiesen hat, indem sie wie im Mittelalter den Täter mit Selbstjustiz misshandelt hat. Ich hoffe, die ganzen Schläger, kommen dafür schön hinter Gitter. Ihr Handeln war mindestens genauso triebgesteuert und pervers, wie das des Täters. Es ist zum Auswandern!
Kommentar ansehen
15.09.2009 07:53 Uhr von NW051653
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Bei uns auf dem Schulhof: gab´s immer ´ne Regel: wer auf dem Boden liegt, liegt auf dem Boden und wird nicht weiter geprügelt, getreten, was auch immer. Wir haben den Begriff nicht benutzt, aber das hatte was mit "Ehre" zu tun. Dass es feige, unanständig und einfach Scheiße ist, auf Wehrlose einzuschlagen. Egal, was er gemacht hat. Dieser Gedanke von Fairness ist weder bei den "Helfern" hier noch bei den Schlägern aus der Münchner S-Bahn mehr verankert, und daran geht das Land hier kaputt.
Kommentar ansehen
15.09.2009 12:58 Uhr von sandman56
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Toilette: Was hat eine Frau auf einem Herren-WC zu suchen? Absicht oder Leichtsinn? Oder ist der Bericht etwas eigenartig geschrieben. Hat er sie auf das WC gezerrt und dort vergewaltigt oder war sie schon dort?

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?