13.09.09 11:17 Uhr
 243
 

Steinmeier (SPD) legt Zehn-Punkte Plan für Abzug aus Afghanistan bis 2013 vor

In einem zweiseitigen Papier, welches nun vom Außenministerium veröffentlicht wurde, wird ein Zehn-Punkte-Plan definiert, der zum Abzug der Bundeswehr bis 2013 führen soll.

So soll der Standort Faisabad als Bundeswehrstandort aufgelöst werden und umgewandelt werden in ein Ausbildungszentrum für Sicherheitskräfte und Zivilverwaltung. In der Provinz Kundus sollen umgehend weitere 1.500 afghanische Polizisten ausgebildet werden.

Auch müsse man den "Mitläufern der Taliban eine Rückkehr in die afghanische Gesellschaft ermöglichen", so Steinmeier.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Afghanistan, Plan, Punkt, Stein, Frank-Walter Steinmeier, Abzug
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spitze Aussage von Sigmar Gabriel: Idealer Kanzler wäre Frank-Walter Steinmeier
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen
Frank-Walter Steinmeier mahnt: "Folgen Sie nicht den einfachen Antworten!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2009 11:40 Uhr von usambara
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wahlkampf-Manöver mit dem er Schwarz/Gelb die Pistole auf die Brust setzt
und will der Linken den Aufwind der letzten Tage nehmen.
Klar ist, mit Angie wird es keinen Abzug geben- mit ihr
wären wir damals in den Irak gegangen.
Zu seinen Zielen für Kunduz: Lachhaft, was er in über 6 Jahren nicht geschafft hat, will er nun in der halben Zeit schaffen. Die Polizei/Miliz von Kunduz besteht aus Tadschiken/Usbeken, während die Paschtunen die Taliban
als ihre Miliz haben. So gesehen unterstützt Steinmeier
eine Bürgerkriegspartei.
Kommentar ansehen
13.09.2009 14:12 Uhr von RickJames
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha: Den selben "Plan" gab es auch mal von den Amerikanischen Demokraten. Steinmeier versucht halt Kanzler zu werden und dazu zieht er alle Register.
Kommentar ansehen
13.09.2009 17:22 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@usambara "während die Paschtunen die Taliban als ihre Miliz haben"...

Was für ein Haufen Blödsinn. Die Taliban sind weder Miliz, noch politische Partei (wie du in einer anderen News behauptet hast) noch Kriegspartei, noch Repräsentant irgendeiner ethnischen Gemeinschaft. Sie sind einfache, dreckige und verbrecherische Terroristen deren einziges Ziel die Terrorisierung Andersdenkender und -gläubiger ist.
Kommentar ansehen
13.09.2009 18:24 Uhr von zocs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Denk an Kurnaz: Wenn uns Frank-Walter was erzählt, muss es noch lange nicht ehrlich sein oder stimmen ...
Dem kann man kein Wort glauben ...

Und die Grünen sind längst (seit Fischer Anfang 2000) keine Friedenspartei mehr.

Für was früher die Grünen gestanden haben, müssen heute die Linken übernehmen ... daher: links wählen - fürs Volk !!!

Interessante Nachricht auch aus dem Kriegsland England:
http://www.tagesspiegel.de/...
Kommentar ansehen
14.09.2009 11:00 Uhr von zocs
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Für alle: Steinmeier hat diesen Plan von den Grünen abgeschrieben ...
oder glaubt Ihr, das die SPD heutzutage mit den Flaschen selber auf was kommt ??

Wenn ich schon den Münte sehe wird mir schlecht und wünsche mir eine Zwangsumsiedlung ins Altenheim.
Machtgeiles Pack.
Kommentar ansehen
14.09.2009 11:09 Uhr von Azrael_666
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht wählbar: Ein Zehn-Punkte-Plan für einen Abzug bis 2013 ist sowohl unehrlich als auch völlig indiskutabel. Die Steinmeier PD ist also nicht wählbar.
Kommentar ansehen
14.09.2009 12:36 Uhr von zocs
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist so ich weiss ja nicht, warum mir jemand unwissendes ein Minus gegeben hat ...

Aber das mit den Grünen ist kein Witz.

Gestern hat das Trittin bestätigt und gesagt:
Der Plan ist von einem Grünen ... hab den Namen leider nicht genau verstanden ... aber Trittin hats gesagt und das glaub ich ihm auch.
Steinmeier ist ne neoliberale Flasche ... dabei bleib ich :)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spitze Aussage von Sigmar Gabriel: Idealer Kanzler wäre Frank-Walter Steinmeier
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen
Frank-Walter Steinmeier mahnt: "Folgen Sie nicht den einfachen Antworten!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?