12.09.09 10:13 Uhr
 481
 

Jüngere Arbeitnehmer häufiger krank als ältere

Die Techniker Krankenkasse in Hamburg hat herausgefunden, dass jüngere Arbeitnehmer im Alter von 15-20 Jahren knapp doppelt so oft krank sind wie ihre Kollegen im Alter von 45-55 Jahren.

Dafür aber sind sie im Schnitt nur sechs lang Tage krank. Die Älteren Beschäftigte brauchten 14 Tage zur Genesung.

Diese Auswertung der TK beruht auf 2,8 Millionen Kundendaten. Statistisch gesehen ist jeder Arbeitnehmer 11,9 Tage lang krank und 0,97 Mal arbeitsunfähig.


WebReporter: promises
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Arbeitnehmer
Quelle: www.an-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2009 10:22 Uhr von dr.b
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
...ich befürchte man wird dies ganze wieder versuchen medizinisch zu erklären. Dabei machen die einfach blau.
Die Diziplin und das Veranwortungsbewußtsein hat bei der jüngsten Generation im Durchschnitt einfach deutlich abgenommen. So wie sie vorher keinen Bock auf Schule hatten, haben sie keinen Bock auf arbeit...und passieren kann ja nicht viel im Hotel Mama. Weiterer Faktor ist der enorme Kündigungsschutz während der Ausbilddung.
Kommentar ansehen
12.09.2009 11:37 Uhr von Sonny61
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Richtig aber die sind nicht krank. Viele haben wirklich nur keine Lust.Wenn ich solche Krankenscheine erhalte und sehe wie gut es denen geht, weiss ich genau was da los ist. Viele geben es sogar zu! Und die soll´n mal meine Rente erarbeiten. - Danke
Kommentar ansehen
12.09.2009 12:04 Uhr von lina-i
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2009 14:14 Uhr von clericer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich: kann ich es zum teil nachvollziehen, immerhin werden heutzutage auch die meisten ausgenutz, schon azubis...die meisten die ich kenne arbeiten in ihrem betrieb..sie lernen einmal schnell was betriebsspezifisch wichtig ist, wie man bestimmte sachen bedienst und dann arbeiten sie und lernen hoechstens noch in der schule...eine richtige ausbildung im betrieb ist selten geworden, wo man auch richtig was lernt..praktischer umgang mit dem werkzeug und co...mir wird das nicht gezeigt, ich soll einfach machen und wenn das nicht geht ist man sauer auf mich und zeigt mir einmal grob wie es gehen soll..frage ich nochmal nach, wird man fuer dumm oder faul gehalten....
mfg
Kommentar ansehen
12.09.2009 18:19 Uhr von Slaydom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@dr.b: es kommt nicht öfter vor, als in den Generationen vorher...
Es ist sogar so, dass heutzutage weniger Krank gefeiert wird, als wie noch vor 20 Jahren, also immer schön Ball flachhalten ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?