11.09.09 18:07 Uhr
 75
 

US-Ölpreis notiert stabil um 72 US-Dollar pro Fass - OPEC-Öl verteuerte sich

Der US-Ölpreis bewegte sich zum Wochenschluss am heutigen Freitag stabil um die 72-US-Dollar-Marke. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate 71,87 (Donnerstagabend: 71,94) US-Dollar.

Auch Nordseeöl der Sorte Brent wurde billiger. Hier kostete zuletzt ein Fass (Oktober-Kontrakt) 69,66 (Donnerstagabend: 69,86) US-Dollar.

OPEC-Öl wurde dagegen teurer. Am gestrigen Donnerstag notierte der Preis laut des Sekretariats der Organisation Erdöl exportierender Länder bei 69,23 (Mittwoch: 68,97) US-Dollar.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Ölpreis, Öl, Fass
Quelle: www.handelszeitung.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2009 18:24 Uhr von Wennichkoennte
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Preistreiber: Die deutschen Benzinpreise sind aber annähernd auf dem gleichen Niveau, als das Barrel einen Preis von über 100$ hatte.
Wollen die Tankstellenbetreiber das immernoch mit den gestiegenen Weltmarktpreisen rechtfertigen oder gehen sie auch die 30% runter?
Würde bedeuten - reeller Spritpreis ca 1,05 €
Kommentar ansehen
11.09.2009 18:36 Uhr von Ocain
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wieso macht eigentlich das kartellamt nichts dagegen?
(heißt glaub ich so)
is doch eindeutig dass "Benzinindustrie" sich absspricht^^
Kommentar ansehen
11.09.2009 23:42 Uhr von Wennichkoennte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewertung: Die rote -1 kommt sicherlich von einem Tankstellenbetreiber;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?