11.09.09 16:28 Uhr
 403
 

Türkei: Offizier muss sich für Mord an Kurden verantworten

Der Oberst Cemal Temizöz und sechs weitere Beschuldigte müssen sich in der anatolischen Stadt Diyarbakir wegen Mordes an Kurden vor einem Gericht verantworten. Vor etwa 20 Jahren verschwanden viele Kurden oder wurden Opfer von Hinrichtungen.

Die Staatsanwaltschaft glaubt, dass die Einheit von Oberst Temizöz für den Tod von angeblichen PKK-Sympathisanten verantwortlich ist. Die Leichen wurden später an unbekannten Stellen verscharrt.

Es wird vermutet, dass mehr als 3.000 Kurden durch das türkische Militär ermordet wurden. Unter anderem muss die Türkei für einen erfolgreichen EU-Beitritt beweisen, dass sie es ernst meint mit Umsetzungen der Menschenrechte.


WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Mord, Türke, Kurde, Offizier
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2009 16:22 Uhr von midnight_express
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Echt gruselig. Wenn man das Wort "Todesbrunnen" googelt, kommen ganz schon schockierende Berichte. So wie ich das sehe, ist die Türkei noch sehr weit entfernt von einem EU-Beitritt.
Kommentar ansehen
11.09.2009 18:48 Uhr von Bruederlichkeit
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Gerechtigkeit: Endlich ist etwas Demokratie in der Türkei eingetroffen. Hoffentlich werden alle bestraft, die kein Frieden zwischen
Türken und Kurden wollten / wollen. Diese Grausamkeiten müssen aufhören und Frieden muss endlich in den Osten einkehren. Das Militär / Jitem hat sehr viel mist gebaut, jetzt sollen Sie auch die gerechte Strafe bekommen.

Ich hoffe das so was nie wieder in der Türkei vorkommt.
Die Kurden haben endlich Ruhe und Gerechtigkeit verdient.
Türkei muss ein für alle mal erkennen das Kurden auch Menschen sind und genau die selben Rechte haben müssen wie die Türken.
Kommentar ansehen
11.09.2009 19:10 Uhr von Canay77
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Naja Gut finde ich, dass jetzt das die Taten vor 20Jahren aufgeklärt werden sollen. Allerdings wurde damals das Militär von der damaligen Regierung regelrecht mißbraucht. Aber das Verschwinden von 3 000 Kurden???? Da sind welche dabei,
die ins Ausland flüchten (Hier gibt es sehr viele, die uns berichten, dass sie die TR schlecht reden mussten, um Asyl zu bekommen),
welche die in einer Organisation tätig sind (PKK)
jene die im Kampf gegen das TR-Militär gefallen sind,....
Aber die Opfer vor 20 Jahren waren nicht nur Kurden! Wenn die Regierung aufklärt, dann bitte alle.
Kommentar ansehen
11.09.2009 21:27 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Menschenrechte vs. Terror? Was will die EU noch? Wir haben ja wegen den Scheiß Terroristen Stasi 2.0, Spionage, Kameras, Vorratsdatenspeicherung. Was wollen diese Affen eigentlich?
Kommentar ansehen
11.09.2009 23:24 Uhr von XFlipX
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Kommentare über mir Zitat:

"das sind alles die selben idioten, pkk und kurden, alles heimatlose idioten die töten, ...."

"Hätte ruhig noch mehr PKK-Sympathisanten in Todesbrunnen verschwinden lassen sollen, bevor das Pack in Deutschland Asyl bekommen hätte!

Jetzt darf die Allgemeinheit für die PKK und ihre Sozialschmarotzer zahlen - Pech gehabt Deutschland!"

beweisen, dass Rassismus kein alleiniges, deutsches Problem ist.

Komisch, dass das gerade von den Leuten kommt, die andere in den entprechenden News´s (
News-ID: 787061 "Bundestagswahl - Türkische Gemeinde gibt Wahlempfehlung aus") kräftig mit "Türkeihetzer, Nazi etc." titulieren.

XFlipX
Kommentar ansehen
14.09.2009 13:57 Uhr von dilber
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
3.000? ich glaube es geht los hier. Mittlerweile sind wir an einem Punkt gelangt, wo wi die Wahrheit rugig mal sagen sollten...
es wurden in den 90-ger über 17.000 kurdische Politiker, Zivilisten, Kinder, Frauen, Geschäftsmänner.....u.u.u. umbegracht und in Todesbrunnen geworfen, an irgendwelchen Strassenrändern gelassen, in Ondachlosen Gräber begraben...was für eine Schuld hatten diese Personen? Auch wenn sie der PKK geholfen haben? Ja und? Ist die Strafe gleich der Tod?

Zu den 40.000 Toten in diesem Krieg 90% davon sind Kurden!!!!!

Diese Verbrecher Namens Jitem Ergenekon oder was auch immer, eigentlich ist es der Staat selbst, die verdienen die höchste Strafe und die bekommen sie auch früher oder später, jeder bekommt die gerechte Strafe

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?