11.09.09 14:45 Uhr
 513
 

Supersportwagen Veritas RS III nun für 407.000 Euro zu haben (Update)

Veritas stellt nach vielen Jahren Arbeit ein Supersportwagen her, das an den in den 40ern gleichnamigen Sportwagen erinnern soll.

Mit seinen 507 PS schießt der 407.000 Euro teure Bolide in 3,2 Sekunden auf 100 km/h. Dieses Modell soll auf 30 Fahrzeuge limitiert werden.

Durch sein V10-Motor welcher aus dem Hause BMW stammt, kann eine Spitzengeschwindigkeit von 347 km/h erreicht werden.


WebReporter: myli
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, Update, Supersportwagen, Veritas
Quelle: www.der-autoblog.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2009 14:20 Uhr von myli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brutales gerät, nur meiner Meinung nach etwas zu teuer für ein Auto welches einen BMW Motor nutzt. Ebenso ist diese Form mehr als Futuristisch und übertrieben.
Kommentar ansehen
11.09.2009 14:55 Uhr von Guschdel123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Etwas übertrieben und futuristisch? Die ist wohl mehr als genial und es muss immer Hersteller geben, die neue Designelemente ausprobieren. Mal ein kleines Gedankenexperiment :D Was macht ihr, wenn ihr sowas (http://www.kw99.com/...) auf einmal vor euch seht?
Kommentar ansehen
11.09.2009 14:57 Uhr von kingoftf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@guschdel: Kotzen?
Kommentar ansehen
11.09.2009 15:04 Uhr von PakToh
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"...das an den in den 40ern gleichnamigen Sportwagen erinnern soll" - Öhmm, mal abgesehen vom Grammatikfehler in dem Satz ist das etwas unlogisch, wenn man im Gegensatz dazu dann im Kommentar schreibt das sei futuristisch...

Will man an 2040 erinnern?!? - ich glaube nicht... - Natürlich lehnt der Wagen sich an die alten Sportwage / Rennwagen an und sieht deswegen so aus, wie er aussieht, nur eben im Windkanal nochmal nachgebessert...

Der Preis - nun ja, bei der Auflage (40 Stück) sind halt die Entwicklungskosten pro Wagen ein sehr hoher Posten, würde man 1 Million dieser Wagen verkaufen, dann wäre es nur das Material, aber so dürfte Material und Produktion maximal die Hälfte des Preises ausmachen (und ich gehe vom Herstellungspreis aus, nicht vom Endpreis!) - Es ist eben kein Wagen von der Stange, deswegen muss man die Entwicklung spürbar mitbezahlen.
Kommentar ansehen
11.09.2009 15:11 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
sowas würde ich Axtmord in Erwägung ziehen:

http://www.puddleofred.com/...


Aber doch nicht für den Veritas...
Kommentar ansehen
11.09.2009 17:33 Uhr von myli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Futuristisch: nunja.. wenn man das bild sieht merkt man dass das Auto TROTZ futuristischem aussehen dennoch an den gleichnamigen aus den 40igern erinnert.. :)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?