11.09.09 14:13 Uhr
 840
 

Pure Mordlust: Prozess-Beginn für Horror-Mord mit 230 Messerstichen

Im Februar dieses Jahres ermordete ein 30-Jähriger seinen Nachbar, nachdem er mit diesem zusammen einen Horrorfilm geschaut hatte.

Mit einem Klappmesser stach der Täter immer wieder unkontrolliert auf sein Opfer ein, 230 Mal. Dann überschüttete er den 47-Jährigen mit Bier und sah zu, wie er starb.

Pure Mordlust wirft die Staatsanwaltschaft dem Stuttgarter vor, am heutigen Freitag ist Prozessauftakt vor dem Stuttgarter Landgericht.


WebReporter: lunia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Mord, Messe, Messer, Horror, Messerstich
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab
Borneo: Vier Männer töten Orang-Utan mit 130 Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2009 14:18 Uhr von Missionar_Paladin
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
uih: Krass, ich dachte sowas gibt es nur in Amerika.
Kommentar ansehen
11.09.2009 14:35 Uhr von Guschdel123
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ja kaum vorstellbar, wie krass der drauf ist...230 mal, mit ´ner Klinge, welche ca. 1cm hoch ist = 230cm an Stichverletzungen...& dann hockt er sich daneben. Aber halt, es war ja Alkohol im Spiel. Nachher wird er wieder als unzurechnungsfähig betitelt und bekommt 2 Jahre...
Kommentar ansehen
11.09.2009 14:36 Uhr von Skepsis
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Als bekennender Nichtamifreund eine Frage: Warum sollte es das nur in Amiland geben? Wär mir neu dass sich Vollidioten und Psychisch kranke Asoziale Spinner räumlich eingrenzen lassen.

Oder haste die Ironietags vergessen?
Kommentar ansehen
11.09.2009 14:42 Uhr von deathcrush
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
argh -.-: ja klar die Killerspiele gell?

Da könnt ich sowas von KOTZEN!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
11.09.2009 15:20 Uhr von napster1989
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
traurig: vll war der mann ja schon vorher auffällig ... der soll erstmal das ein oder andere jahrzehnt in die geschlossene
Kommentar ansehen
11.09.2009 16:48 Uhr von napster1989
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
welcher troll: vergibt heir sinnlos minuse?!
Kommentar ansehen
11.09.2009 20:55 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zzz: "Nach" den 230 Messerstichen lebte der Mann noch? Oder wie ist das sonst zu verstehen, "danach" überschüttete er ihn mit Bier und sah ihm beim Sterben zu? Sowas gibt es doch gar nicht. Muss ein richtiger Blutrausch gewesen sein, 230 mal zugestochen. Normal ist der Täter auf jeden Fall nicht, dass lässt sich auch mit Alkohol nicht mehr erklären.
Kommentar ansehen
11.09.2009 21:02 Uhr von mustermann07
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Versoffenes Gesindel: Wieso kann man diese beschissenen Alkjunkies nicht einfach auf eine einsame Insel verfrachten....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?