11.09.09 13:48 Uhr
 331
 

Elf Jahre alter Knabe fuhr mit Vaters Auto - Neben ihm saß sein Vater

Im Pirmasenser Stadtteil Gersbach haben Polizeibeamte am vergangenen Mittwochabend einen elf Jahre alten Knaben beim Führen eines Autos erwischt.

Der 57 Jahre alte Kindsvater wurde ebenfalls von den Beamten im Wagen angetroffen. Dieser hatte neben seinem Sohn auf dem Beifahrersitz gesessen.

Auch wenn der Elfjährige laut Gesetz noch nicht strafmündig ist, werden sowohl der Vater wie auch der Junge je eine Strafanzeige erhalten. Zusätzlich werden sowohl das Jugendamt wie auch die Führerscheinstelle über das Verkehrsdelikt benachrichtigt.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Jahr, Vater
Quelle: www.polizei.rlp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2009 14:00 Uhr von nameless0815
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ui, die führerscheinstelle wird benachrichtig dann bekommt er jetzt ein verbot für die nächsten 2 jahre einen führerschein zu machen...das wird ihn sicherlich stören
Kommentar ansehen
11.09.2009 14:07 Uhr von IngoVonKnito
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Ich bin mit 10 und mit 15 erwischt worden als ich ohne Führerschein gefahren bin.

Ist nichts passiert. Rein gar nichts.
Kommentar ansehen
11.09.2009 14:15 Uhr von Skepsis
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
der Vater ist bestimmt nebenher Shortnewseinlieferer im Sittenstrolchdepartement...
Kommentar ansehen
11.09.2009 14:20 Uhr von W.Marvel
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: zuerst dachte ich beim Lesen der Überschrift: Ja und? Soll das Kind neben her laufen? Kinder fahren eben im Auto mit.

Du hättest übrigens in der News auch angeben können, dass es sich um einen Feldweg handelte, auf dem der Junge hinterm Lenkrad saß. Es ist bis Heute in ländlichen Gemeinden recht üblich, dass man sein Kind mal auf einem Feldweg fahren lässt, und sollte der Feldweg auch noch Privatbesitz sein, ist das nicht noch nicht einmal strafbar.
Kommentar ansehen
11.09.2009 15:17 Uhr von loonie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja so hab ich auch das erstmal Auto gefahren (lang lang ist es her)... nur das bei uns auf´m land die Polizei quasi zum kaffee eingeladen wird wenn man dabei erwischt wird^^...
Fast jeder 10-13 jährige bei uns hat schon einmal ein PKW, Traktor oder ähnliches auf einem Feldweg bewegt. Find ich völlig übertrieben so was als news zu bringen...
Kommentar ansehen
11.09.2009 20:49 Uhr von Krebstante
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nnn: Kenne ich auch so, dass man auf Feldwegen, die ja meistens keine öffentlichen Straßen sind, auch ohne Führerschein mal eine Ehrenrunde drehen kann. Mein Vater hat mit mir dort auch ein paar Fahrübungen gemacht, als ich mich auf meinen Führerschein vorbereitet habe. Solange der Junge da nicht alleine im Auto saß und unter Kontrolle des Vaters war, finde ich daran nichts strafbares.
Besser, als wenn der Junge gerne mal fahren möchte, es verboten bekommt und sich dann in einem unbeaufsichtigten Moment alleine auif Fahrt begibt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?