11.09.09 12:56 Uhr
 460
 

Sittenstrolch onanierte im Bus und zog danach an Haltestelle seine Hose runter

In Hilden befand sich am gestrigen Donnerstag ein männlicher Fahrgast in einem Linienbus und hantierte an seinem Penis herum. Etwas später stiegen er sowie ein weiterer weiblicher Fahrgast (50), an einer Bushaltestelle aus dem Omnibus.

Der Sittenstrolch ließ daraufhin auf dem Fußgängerweg seine Beinkleider herunter und präsentierte sich so gegenüber der 50-Jährigen und anderen Bus-Fahrgästen.

Kurz darauf gelang es alarmierten Polizeibeamten den Sittenstrolch aufzuspüren und vorerst festzunehmen. Während des Verhörs gestand der Mann, das Delikt begangen zu haben. Nach der Vernehmung konnte er die Polizeiwache wieder verlassen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bus, Hose, Sittenstrolch
Quelle: www.polizei-nrw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2009 13:00 Uhr von deluxe86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.shortnews.de/...

ich glaub ganz Hilden ist voll mit Sittenstrolchen soory falls es ein 3-fach post is aber i-net funktioniert nicht richtig
Kommentar ansehen
11.09.2009 13:22 Uhr von Klopfholz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
HiHi: "Nach der Vernehmung konnte er die Polizeiwache wieder verlassen"...und ging zur Bushaltestelle...
Sorry, das MUSSTE jetzt sein :-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
AfD-Politiker Jan-Ulreich Weiß: Verurteilung wegen Zigarettenschmuggels


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?