11.09.09 10:44 Uhr
 1.174
 

Israel: Schweinegrippe-Viren resistent gegen Tamiflu

In Israel wurde entdeckt, dass bei einem mit Schweinegrippe-Viren infiziertem Mann das Gegenmittel Tamiflu nicht half. Die Viren waren resistent gegen das Arzneimittel.

Dem Mann, der zu einer Risikogruppe gehört, geht es mittlerweile besser.

In Einzelfällen kam es auch schon in weiteren Ländern vor, dass die Viren gegen Tamiflu resistent waren. Der Hersteller des Medikaments meint, dass dies üblich sei.


WebReporter: promises
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Israel, Schweinegrippe, Schwein, Viren, Resistenz, Tamiflu
Quelle: www.an-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2009 10:52 Uhr von Inai-chan
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
also: wozu imfen lassen? führt doch eh nur dazu, dass sich die viren weiterentwickeln!
Kommentar ansehen
11.09.2009 11:16 Uhr von Wyrdus
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Resistenz des Virus: Resistenz ist nur eine zufällige Mutation des Virus,
sie entsteht nicht durch das Gegenmittel sondern muss schon vorher da gewesen sein.
Eine weiterentwickung des Virus durch Impfstoff ist nicht möglich, aber falls der Träger des Virus(der Immun ist) andere Menschen ansteckt wird dieses Virus auch Immun sein.
In Industrieländern ist das aber kein Problem wegen der guten gesundheitlichen Versorgung.
In Schwellenländern oder Entwicklungsländern kann es aber zum Problem werden, da dort die Versorgung schlecht ist,
von dort könnte sich dann der resistent Virus auch nach hier verbreiten.
Aber der Krankheitsverlauf ist milde also keine Panik
Kommentar ansehen
11.09.2009 12:24 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
*lach sowas aber auch :)
Kommentar ansehen
11.09.2009 12:49 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wyrdus: Das ist nur zur hälfte richtig. Die Resistenz ist tatsächlich eine zufallsmutation der Viren. Aber erst durch den Einsatz von Tamiflu werden alle nichtresistenten Viren beseitigt und über bleibt der resistente Stamm der sich dann prächtig vermehrt.

Ohne Tamiflu würden ebenfalls Tamifluresistente Viren aufkommen, aber deren Mutation hätte keinen evolutionären Vorteil und die Mutation würde über einige Virengenerationen wieder verschwinden.
Kommentar ansehen
11.09.2009 13:42 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inai-chan & Matthias1979: @Inai-chan: "wozu imfen lassen? führt doch eh nur dazu, dass sich die viren weiterentwickeln!"

Tamiflu ist kein Impfstoff.

@Matthias1979:
Die Bakterien (Bacteria) (griechisch ????????? bakt?rion „Stäbchen“)
Ob das daran liegt, das Worte mehr als eine Bedeutung haben können?
Kommentar ansehen
11.09.2009 14:33 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag Ok, jetzt hab ich dich verstanden Matthias1979.
1. bedeutet Partikel nur "kleine Teilchen" und sagt im Gegensatz zu "Stein" überhaupt nichts über die Art (organisch, lebendig) des Partikels aus.
2. ist da nicht "Lebewesen" oder so angegeben, weil Viren keinen eigenen Stoffwechsel haben. Sie können sich aber genauso weiterentwickeln wie ein einzelnes Gen, das auch nicht "lebt".
Kommentar ansehen
11.09.2009 20:33 Uhr von Mario271
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tamiflu hat noch nie gewirkt!
aber Rumpsfeld verdient prächtig!
Kommentar ansehen
11.09.2009 22:30 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Matthias1979: Ich dachte du meintest die wörtliche Übersetzung des Wortes Virus, wie schon gesagt, habe ich mich da aber geirrt. Deshalb ignoriere meine erste Antwort.
Hast du auch was zu meiner 2. Antwort zu sagen?
Kommentar ansehen
12.09.2009 13:43 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Matthias1979: Ja, oft ist das so.
Es waren aber auch zuerst die Gene da, danach die Lebewesen, das sollte man nicht vergessen.
Ich sehe also keinen Grund warum "Viren" nicht funktionieren/existieren sollten.

Ironisch bei deiner Argumentation ist übrigens auch, dass man ohne Viren nicht herausgefunden hätte ob Gene aus DNA oder Proteinen bestehen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?