11.09.09 10:40 Uhr
 801
 

Steuergeschenke nach der Wahl?

Ein Finanzratgeber hat die verschiedenen Steuerpläne der Parteien miteinander verglichen.

So fordert die Linke einen Spitzensteuersatz von 53 Prozent in ihrem aktuellen Wahlprogramm. Bei den freien Liberalen soll der höchste Steuersatz zukünftig nur bei 35 Prozent liegen.

Die CDU will den Spitzensteuersatz nicht anheben. Zukünftig soll er erst ab 60.000 Euro gelten. Die SPD will ihn auf 47 Prozent anheben und Bündnis90/Grünen auf 45 Prozent.


WebReporter: stern2008
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Wahl
Quelle: www.forium.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2009 10:46 Uhr von jodta
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Steuergeschenke?? aber wohl eher aus der "Minuskiste". Oder warum labern sie schon wieder von MwSt-Erhöhung und und und...
Kommentar ansehen
11.09.2009 10:47 Uhr von Inai-chan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
haha: wahlversprechen
klar soll das NACH der wahl kommen und nicht davor
und dann wählen wie die und mit einem mal komtm auf 70% steuern *hach*
Kommentar ansehen
11.09.2009 11:04 Uhr von Nightfire79
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist jetzt aber ganz stark vereinfacht. Die Linke will schließlich nicht einen Steuersatz von 53 % für alle. Jeder soll eben nach seinem Einkommen in die Solidargemeinschaft einzahlen. Jemand der 1 Mio. verdient tun 53 % eben nicht so weh wie jemandem der 400 Euro verdient. Das will aber die FDP. Jeder soll gleich viel Steuern zahlen. Aber ist es wirklich Gerecht wenn der Millionär genausoviel zahlt wie der Nierdiglöhner? Ich glaube nicht.
Kommentar ansehen
11.09.2009 11:14 Uhr von Moni_78
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
na, ja vorher versprechen kann man viel und sich hinterher rausreden auch
Kommentar ansehen
11.09.2009 12:36 Uhr von korem72
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
WahlVERsprecher: Wahl-VER-sprecher passt wohl besser bei all dem was die Parteien so versprechen wollen.....
Kommentar ansehen
11.09.2009 12:51 Uhr von :raven:
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Auf Merkel ist Verlass Wie wir bei der letzten Bundestagswahl gesehen haben, ist auf das, was unsere geliebte Bundeskanzlernette, so vor der Wahl von sich gibt, ist in keinster Weise nach der Wahl relevant.

VOR der Wahl hiess es lauthals und wahlkampfgemäss, es werde keine Steuererhöhungen geben.... zack hatten wir NACH der Wahl die höchste Steuererhöhung seit Jahrzehnten in Form der Mehrwertsteuererhöhung um ganze 3%!
Und wer ausreichend schwarzen Humor sein eigen nennt, kann jetzt mal laut auflachen, den unsere Kanzlernette hat auch in diesem Wahlkampf angekündigt, dass es keine (Mehrwert-)Steuererhöhung geben wird. Da weiss ein jeder, wo der Frosch die Locken hat.

Vielleicht ist Bundeskanzlernette Merkel ja auch einfach unverstanden, zumindest ziert sie sich nicht im geringsten, dem Wähler auch noch öffentlich zu erklären, dass Wahlversprechen eh nur etwas für Träumer und Idealisten sind:
http://www.youtube.com/...

Mit welcher Bauernschläue eine Merkel sich nach oben gedient hat und wessen Marionette sie ist, ist treffend in dem Buch "Wem dient Merkel wirklich?" von David Korn zusammengefasst.

Wer bei der kommenden Bundestagswahl nicht eindeutig Position gegen Merkel bezieht, macht sich spätestens dann mitschuldig. Merkel ist keine Führungsperson, dass hat sie in den letzten Jahren ausreichend unter Beweis gestellt. Sich mit fremden Federn schmücken, das kann sie sehr wohl! Merkel ist im besten Fall eine Referentin, nur leider nicht eine der deutschen Bevölkerung.
Kommentar ansehen
11.09.2009 12:54 Uhr von Bruno2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*TRÄUM* haha ich glaube an nichts mehr das ist Typisch WAHL es wird was von Steuersenkungen ect. Gesagt aber der Plan für eine Steuererhöhung Nach der Wahl liegt schon auf dem Tisch...
Kommentar ansehen
11.09.2009 13:23 Uhr von didikong
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall: Wahlgeschenke für die Regierenden, die sich von den Steuern als erstes ihre Diäten erhöhen werden.
Kommentar ansehen
11.09.2009 14:49 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das einzige: Geschenk von Frau Merkel nach der Wahl wird eine MwSt-Erhöhung auf 25% sein.
Kommentar ansehen
11.09.2009 21:23 Uhr von Hoschman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
man sagt immer: geht wählen! geht wählen, denn wer nicht wählt ändert nichts!

jetzt aber mal stopp... ich glaube man würde eher was ändern wenn keiner wählt.
so wird doch nur bestätigt das man die ewigen wahllügen auch noch glaubt.

und jetzt mal ohne witz... wen soll man denn wählen?
alle lügen... einige offensichtlich, einige eher subtiler.
ich bin da jedenfalls total verwirrt und eher der meinung das
es egal ist wen man wählt... deutschland ist eh dem untergang geweit.

es mag sein, das ich nicht viel ahnung von politik habe, aber dennoch sollte man ja wissen was man wählt... aber ich weiss es nicht mehr, nach all den ganzen enttäuschungen und wahllügen
Kommentar ansehen
12.09.2009 09:25 Uhr von korem72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hoschman: ich werde ein schönes Kreuz für alle machen und das rate ich dir in deinem Wahlverlorengefühl auch.... kennst du das Kreuz, das an einer Seite länger ist und so eckig rüberkommt? Das einmal dick und fett auf den Wahlzettel- das kommt "oben" an

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?