10.09.09 19:55 Uhr
 3.928
 

Bundestagswahl - Türkische Gemeinde gibt Wahlempfehlung aus

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, gibt eine Wahlempfehlung für Deutsche mit türkischem Migrationshintergrund ab.

Er empfiehlt, das Kreuz für die Erststimme, unabhängig von der Partei, bei türkischstämmigen Politikern zu setzen, da diese die Interessen der Migranten innerhalb des Wahlkreises am besten zu vertreten wüssten.

Man rechnet damit, dass ein Großteil der 700.000 türkischstämmigen Wahlberechtigten am 27. September eher links orientiert wählen, das heißt überwiegend Rot-Grün und die Linke. Kenan Kolat ermahnte die Parteien, die 700.000 türkischstämmigen Wähler ernst zu nehmen und meinte damit wohl in erster Linie die Union.


WebReporter: Ludolfsen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundestag, Bundestagswahl, Gemeinde, Türkisch
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2009 19:50 Uhr von Ludolfsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da gebe ich dem Herrn Kolat vollkommen Recht, die Erststimme sollte für türkisch-stämmige Direktkandidaten reserviert sein und die Zweitstimme für Rot-Grün - Die CDU wird mit ihrer Türkenhetze wohl kaum über die 5 % Hürde innerhalb der Migrantengruppe kommen.
Kommentar ansehen
10.09.2009 19:58 Uhr von lina-i
 
+31 | -16
 
ANZEIGEN
Das Problem dabei ist So werden wir die vielen Ausnahmefälle nicht los.
Kommentar ansehen
10.09.2009 20:34 Uhr von Aether
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
Kenan Kolat kann mich mal! Der hat hier gar nix zu empfehlen und zu fordern.

Der nervt richtig!
Kommentar ansehen
10.09.2009 20:35 Uhr von tutnix
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.09.2009 20:35 Uhr von peppie2k
 
+56 | -25
 
ANZEIGEN
Menschen mit Migrationshintergrund: sollten gar nicht wählen dürfen...

Das ist DEUTSCHLAND nicht KURDISTAN oder TÜRKEI..

Das Migranten überhaupt wählen dürfen ist ne Frechheit.

Werft mir ruhig Rassismus vor, das geht mir am Arsch vorbei, weil ich weiß das es nur von Linken Pfosten kommen kann..
Kommentar ansehen
10.09.2009 20:46 Uhr von fuxxa
 
+24 | -8
 
ANZEIGEN
Naja, wenn einer sagen würde, wählt nur Deutsche, wählt keine Türken, würde man gleich wieder die Nazikeule schwingen. Türkische Rassisten, so wie der Typ, sind auch nicht besser als die NPD.
Seine Islamisierung kann er in einem anderen Land versuchen.
Wie ich die Parteien aber kenne, reagieren sie in Zukunft so darauf, dass sie alle nen türkischen Kandidaten aufstellen...
Kommentar ansehen
10.09.2009 20:58 Uhr von mrab
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
aha dann weiss ich ja das ich CDU wählen muß!
Kommentar ansehen
10.09.2009 21:11 Uhr von XFlipX
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Das Problem der türkischen Funktionäre: ist, dass sie mental noch zu Hause in der Türkei hängen und eher um die Pflichterfüllung gegenüber der hohen Pforte bemüht sind, als ihr Klientel endlich in der dt. Gesellschaft aufgehen zu lassen.

Die türkische Migrantengruppe auch in der x-ten Generation als williges Mündel, ist für die Türkei um weiten besser, als ein weitestgehend integrierter Teil. Läßt sich doch dieses Mündel, für die türksichen Interessen über die Fuktionäre immer wieder vor Ort aktivieren.

"Die CDU wird mit ihrer Türkenhetze wohl kaum über die 5 % Hürde innerhalb der Migrantengruppe kommen. "

Bei aller Türkeifixiertheit aber die Migrantengruppe besteht nicht nur aus Türken.

"und die Zweitstimme für Rot-Grün"

Naja, immerhin war es Rot-Grün, die das Zuwanderungsgesetz geschaffen haben bzw. dadurch auch eine Verschärfung eingetreten ist. Wenn das mal nicht nach hinten los geht.

XFlipX
Kommentar ansehen
10.09.2009 21:11 Uhr von realdexter
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
macht doch ne Partei, die Türkische Partei Deutschland. Die führt dann die Schari´a ein und investiert unser Geld in bessere Migrationsbedingungen.

Ich möchte garnicht wissen was passiert, wenn eine Gruppe empfehlen würde, nur Deutsche zu wählen. Das wäre ja ein Skandal.
Kommentar ansehen
10.09.2009 21:26 Uhr von Gustav_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die beste antwort auf das halte ich: http://www.youtube.com/...

muss man nur noch richtig übersetzen
Kommentar ansehen
10.09.2009 21:28 Uhr von asteria
 
+20 | -9
 
ANZEIGEN
Deutsche Politik in der Hand von Deutschen: Ihc lebe in meinem Land nämlich Deutschland.
Und ich möchte von Deutschen regiert werden und nicht von Türken.
Sorry wo kommen wir denn da hin??
Hallooooooooooo??
Kommentar ansehen
10.09.2009 21:30 Uhr von Hawkeye1976
 
+11 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.09.2009 21:40 Uhr von ThomasHambrecht
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
So ein Quatsh es sind doch ausgerechnet seine Landsleute, die sich wehement weigeren die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen und somit auch kein Wahlrecht bekommen. Es liegt doch an seinen Landsleuten ob sie lieber ... oder deutsch sein wollen.
Wer sich weigert die die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen hat hier die Klappe zu halten.
Kommentar ansehen
10.09.2009 21:50 Uhr von supermeier
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
@orient_express: "Rassismus wird immer gegenüber Minderheiten angewandt."

Wie dumm ist denn der Spruch?

Rassismus wird von denen angewendet, die ihren genetischen und kulturellen Ursprung gegenüber Anderen als höherwertig ansehen, während alles andere für sie nur unwertes Leben darstellt.
Sehr oft bei streng gläubigen, bzw. militanten Muslimen zu beobachten, insbesondere bei der jüngeren, mit stark rassistischen Zügen geprägten, Generation.
Kommentar ansehen
10.09.2009 22:06 Uhr von peppie2k
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
mir hat ein bekannter erzählt: das auf dem arbeitsamt die anträge auf türkisch ausgefüllt werden können... HALLO? Wir sind in Deutschland und nicht in der Türkei.. Wenn die was von uns wollen, sollen sie Deutsch lernen...
Wenn ich in die Türkei wollte, müsste ich auch türkisch lernen. Also solln die sich anpassen.

7% der deutschen sind nur noch deutsche ohne migrationshintergrund? DAFÜR hätte ich gerne eine Quelle, so ein Stuss...
Kommentar ansehen
10.09.2009 22:10 Uhr von supermeier
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@ orient_express: Naja, den Tellerand habe ich wohl schon hiter mir gelassen, Jahre bevor du die Flasche kennen gelernt hast.

Und zum Rest:
Ist man Ausländer, ist man befristet Gast, braucht man auch nicht mitreden.
Ist man Deutscher, kann man von jedem deutschen Volksvertreter die Wahrung seiner Interressen erwarten, dazu braucht man nicht unbedingt einen mit Migrationshintergrund, da man mit Annahme der jeweiligen Staatbürgerschaft die Pflicht übernommen das Beste für das Land zu wollen, nicht für persönliche Interressen einiger weniger.
Sollte sich vielleicht mal der Staatsschutz mit befassen.
Kommentar ansehen
10.09.2009 22:15 Uhr von jumbo0815
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nieder mit dem Rassisten... Warum dürfen die überhaupt wählen.. Skandal...
Kommentar ansehen
10.09.2009 22:17 Uhr von XFlipX
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
ist DEUTSCHER mit türkischem Migrationshintergrund: Kann das mal jemand Herrn Kolat sagen - und hier liegt die Betonung auf Deutscher - ich glaube das hat Herr Kolat noch nicht begriffen. Fordert er doch sein Klientel auf nur türksichstämmige zu wählen.

"Verzieh dich zurück in die Zeit des Nationalsozialismus, wo noch Wert auf arische Herkunft gelegt wurde."

Ich lese hier nur von Herrn Kolat, der darauf bedacht, dass sein Klientel nur die Politiker mit der Erststimme wählt, die türkischen Migrationshintegrund haben. Also legt hier nur einer primär Wert auf Herkunft und das ist Herr Kolat. Und das im 21. Jh. da braucht man sich gar nicht in die Zeit 33-45 verkriechen mit dem Arier KuddelMuddel.

"Geht mal kurz vor der Wahl in einen katholischen Gottesdienst, da könnt ihr dann hören, wie Hochwürden seinen Schäfchen das Wählen der CDU ans Herz legt......"

Ahja, und der Pfarrer sagt dann zu Gemeinde: Höre zu liebe Gemeinde, auf dass du mir nur waschechte Deutsche wählst ???

XFlipX
Kommentar ansehen
10.09.2009 22:26 Uhr von Faceried
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Das darüber gemeckert wird, dass jemand vorgibt wen man wählen soll find ich lächerlich.

Viele Erstwähler hören auf den Vorschlag der Eltern.
Papa sagt CDU und die Kinder wählen sofort CDU.
Papa sagt SPD...die Kinder wählen SPD.
Oder
Ein Star sagt FDP...die Fans wählen FDP.

Und über sowas meckert ihr nicht?

Siehe USA.
Wie viele Stars haben für Obama geworben und ihr alle habt es mitbekommen aber keiner von euch hat die Fresse aufgemacht und drüber gemeckert!

-------------------------------


@peppie2k

"Menschen mit Migrationshintergrund sollten gar nicht wählen dürfen."

Spinnst du? Dann dürfte die Hälfte der Bewohner in Hamburg überhaupt gar nicht wählen.

http://img2.myimg.de/...

"Wenn ich in die Türkei wollte, müsste ich auch türkisch lernen. Also solln die sich anpassen."

Falsch in der Türkei bekommst du auch Formulare auf englisch, russisch oder arabisch.

-------------------------------------------
Kommentar ansehen
10.09.2009 22:48 Uhr von kommentator3
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Also ist klar: wer grün wählt, wählt die Partei die den Türken die meisten Versprechungen gemacht hat.
Kommentar ansehen
10.09.2009 22:53 Uhr von XFlipX
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"für Obama geworben.....": Man hat für Obama geworben, weil man der Meinung war und ist, dass er der richtige für die Zeit nach Bush ist. Obama hat die breite und vielfältige amerikanische Gesellschaft in ihrer Gesamtheit angesprochen und von dort auch die Resonanz bekommen. Er sprach von "Yes WE can". Und nicht wie Herr Kolat es gern hätte - ne Art ala cart Poltik für die Türken in Deutschland von Türken in Deutschland.

XFlipX
Kommentar ansehen
10.09.2009 23:04 Uhr von Aether
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@keskin: Ich beobachte diesen "Typ" schon seit Monaten.

Und ja, er nervt. Er hat, außer das er Vorsitzender einer uninteressanten Minderheitenvertretung, nichts vorzusweisen.
Außer seiner lächerlichen, unhaltbaren Forderungen.
Kommentar ansehen
10.09.2009 23:18 Uhr von Aether
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Keskin: Deine Argumentation ist emotional aufgeladen und somit für die Tonne. Du redest puren Stumpfsinn.
Soll ich jetzt Kontern und schreiben, dass die Türkei grieschiche, russische und asiatische Einflüsse hat?

woooow!

Ich habe auch eine Wahlempfehlung parat: Wählt Politiker mit Kompetenz!
Kommentar ansehen
10.09.2009 23:19 Uhr von flokiel1991
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Was regen sich manche hier so auf @Spynet Natürlich haben auch Deutsche in der Türkei Wahlrecht, wenn sie die Türkische Staatsbürgerschaft annehmen.
Ist doch ganz natürlich, dass man den Wählt, der seine Interessen vertreten und Türkisch Stämmige vertreten nunmal am besten die Interessen von Türkischstämmigen.
Kommentar ansehen
10.09.2009 23:25 Uhr von kommentator3
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@flokiel1991: "Türkisch Stämmige vertreten nunmal am besten die Interessen von Türkischstämmigen."

Das glaube ich nicht.
Am besten für die Türken wäre eine zügige Integration und nicht die Forderung nach Sonderrechten wegen Abstammung. Das zementiert ihre Segregation.
Aber sie wollens ja genau so!

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?