10.09.09 19:02 Uhr
 4.434
 

Fußball: Lebenslange Sperre für einen Spieler nach einer Massenschlägerei

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen hat einen Spieler der TSC Hamm zu einer lebenslangen Sperre verurteilt, der während des Kreisliga Spiels zwischen Hamm und Kamen auf Zuschauer und Spieler einprügelte. Die Heimspiele der TSC Hamm werden für den Rest der Hinrunde besonders beobachtet.

Während ein anderer mitschlagender Kicker der TSC mit einer dreijährigen Spielsperre belegt wurde, verurteilte der Verband zwei Kamener Spieler zu einer sechsmonatigen Sperre.

Bei der Massenschlägerei, an der sich etwa 60 Personen beteiligten, gab es einen Schwer- und zahlreiche Leichtverletzte.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Spiel, Leben, Spieler, Schlag, Sperre, Masse, Massenschlägerei
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2009 19:07 Uhr von 1001_Schlacht
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Unmöglich! Es mag durch aus mal vorkommen das einer der Zuschauer "nervt" oder permanent sinnlose Kommentare von sich gibt, aber da sollte man sich dann doch als Spieler gerade eben beherrschen können Es handelt sich ja hier um Sport und nicht Krieg.... Ich weiss ja nicht ob diese Personen schon mal auffällig waren aber ne 2-3 Jahres-Sperre zum nachdenken hätte für erstmaliges Auftreten auch gereicht.
Kommentar ansehen
10.09.2009 20:00 Uhr von Pyromen
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
zum fussball: gehört nun mal ne gepflegte schlägerei dazu.
Kommentar ansehen
10.09.2009 20:01 Uhr von midnight_express
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
100 Punkte: Ich habs mir schon gedacht.
http://www.express.de/...
Kommentar ansehen
10.09.2009 21:01 Uhr von SeppD
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
War doch eigendlich schon klar !!! Oder ?
Kommentar ansehen
10.09.2009 21:24 Uhr von Loucipher20
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
alles: nur Vorurteile :)
Kommentar ansehen
10.09.2009 22:12 Uhr von mustermann07
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Immer dieser Rassismus: das war natürlich ein Einzelfall....
Kommentar ansehen
11.09.2009 07:22 Uhr von campino1601
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.09.2009 08:21 Uhr von BerndS.
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ Campino: Ganz sauber bist du acuh nicht, oder???
Auch in der Kreisklasse geht es nicht regelmäßig so zu, da es um Fussball geht und nicht ums Boxen...

@ Topic:

Ich finde es gut, dass derjenige gesperrt wird. Gerne Lebenslang, das solche Sachen auf einem Fussballplatz nichts zu suchen haben.
Leider hat der eien oder andere Spieler ein Problem ruhig zu bleiben, wenn mal ein Zuschauer was sagt. Solche Leute habe es auch nicht verdient auf einem Fussballplatz zu stehen.
Kommentar ansehen
11.09.2009 08:28 Uhr von campino1601
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
doch: In der Kreisklasse geht es Regelmässig so zu.
Ich sag ja nicht, dass alle die in der Kreisklasse spielen potenzielle Boxer sind, aber es ist nun mal so dass es in der Kreisklasse etwas anders zugeht und öfter mal die ein oder andere Faust fliegt.
Kommentar ansehen
11.09.2009 08:45 Uhr von Kingbee
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind doch sonst so gute Sportsfreunde: mich haben Sie früher immer freundlich gefragt, ob ich ein Problem habe usw.

Hier in den USA machst das keiner, weil mein Freund Smith (von der Fa. Smith & Wesson) etwas dagegen hätte.....

I love the USA !!
Kommentar ansehen
12.09.2009 21:43 Uhr von pantherchen1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig egal ob: Migrationshintergrund oder nicht..... Spieler, die sich selbst nicht unter Kontrolle haben, sollten nicht nur Lebenslang gesperrt werden, sondern gleich noch ein Europaweites Stadionverbot dazu bekommen ! Schlimm genug, das es hooligans gibt....aber dann noch solche Spieler.... NEIN DANKE !

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?