10.09.09 17:55 Uhr
 5.150
 

Mönche beeinflussten brutales und primitives Wikingerbild

Das Bild der Wikinger war in der Geschichtsschreibung wie in Stein gemeißelt, doch anhand neuer Forschungsergebnisse erhält es mehr als nur Risse.

Anhand von Rekonstruktionen konnten Forscher nachweisen, dass die vermeintlich brutalen Wikinger durchaus "zivilisiert" waren, zumindest an Land.

Grund für die falschen Attributen sind wahrscheinlich christliche Mönche, die von den Wikinger dereinst ausgeraubt wurden. Ihre Beobachtung im Kampf wurden von der Geschichtswelt ungerechter weise auf die Wikinger insgesamt übertragen.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, Forscher, Wikinger, Mönch, Rekonstruktion
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2009 19:56 Uhr von BennOhnesorg
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
naja: bekannt war das doch schon.

ausserdem ist geschichtsschreibung immer eine frage auf welcher seite man war.

wie bei den lügen über wikinger soll es ja noch andere fälschungen in der geschichte geben.
Kommentar ansehen
10.09.2009 20:42 Uhr von W.Marvel
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Andreas.K: Ich konnte dir in vielem zustimmen - bis auf Deinen letzten Satz.

Damit betreibst Du dasselbe, was Du den Römern und Christen vorgeworfen hast. Ein Glauben ist nicht das Problem, nur die Aufzwingung des Glaubens auf Fremde.

Dennoch gab es ein Plus von mir ;-)
Kommentar ansehen
10.09.2009 21:24 Uhr von Morie
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
Kommt mir bekannt vor..wird heute nicht sowas mit den Muslimen betrieben?
Wenn ich mich irre haut mir bitte massenhaft minusbewertungen rein!
Kommentar ansehen
11.09.2009 07:42 Uhr von deathcrush
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Beim Thor wie konnten sich das die Christlichen Mönche nur erlauben die Vikinger zu verunglimpfen?

:D

Ist auf jeden fall interesannt ..
Kommentar ansehen
11.09.2009 17:21 Uhr von Hanno63
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Wikinger wahren ehrlicher als die Christen die hatten geradeheraus ihre Götter und alles war bei ihnen
"wohl geordnet"
.
Deshab hat die christliche Kirche ja auch die meisten Feste und Feiertage, unter anderem Namen, übernommen,
Sonnenwendfeier, usw.
daraus wurden dann Ostern, Weihnachten , Erntedankfest, usw
Kommentar ansehen
12.09.2009 00:25 Uhr von datenfehler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach ne... die Kirche machte falsche Aussagen Andersgläubige? Gabs ja noch nie!
Kommentar ansehen
12.09.2009 02:52 Uhr von nostre2008
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ Andreas.K: was fürn scheiss laberst du den, als die Römer fließend Wasser hatten habt ihr noch in Erdlöchern gelebt. Die "Gesellschaft" die du da dir schönredest gab es auch so nicht... Falls du gerne Diskussionen mit Keulen führst dann wünsch ich dir deine tolle Barbaren Zeit zurück.

Der Islam an sich ist erst Radikalisiert als die Westlichen Kolonialherrscher ihr Intresse in der Region gezeigt haben. Sowie das "Pech" das in der Region das Schwarzegold ist....

Kultur und Gesellschafttechnisch war der Islam im vergleich zu alles anderen vorallem gegenüber dem Christentum Hauchhos überlegen
Kommentar ansehen
13.09.2009 02:54 Uhr von BennOhnesorg
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
tolle: geschichtskenntnisse.

deshalb waren die ersten islamisten mit namen türken auch vor wien oder was?


6 setzen
Kommentar ansehen
13.09.2009 10:56 Uhr von kadinsky
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
geschichte: ist immer die geschichte von dem, der sie aufschreibt, und zu der zeit waren die mönche mit ein paar ausnahmen, die einzigen, die überhaupt schreiben konnten.
das nenn ich mal einseitige berichterstattung.....
Kommentar ansehen
13.09.2009 11:04 Uhr von pullerum
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Islamisten - Muslime - Türken - Wien: Du wirfst hier EINIGES durcheinander.

"deshalb waren die ersten islamisten mit namen türken auch vor wien oder was?"

Wo hast du den DAS her?
Islamisten gibt es, wie nostre schon richtig geschrieben hat, erst seit Europa angefangen hat, nahöstliche Länder auszubeuten und dabei zu versucht hat diese zu christianisieren.

Muslime sind angehörige des Islams.
Islamisten sind fundamentale Muslime, die den Koran wörtlich nehmen und die Schariah als Gesetzgrundlage ansehen.
Türken damals waren Osmanen, größtenteils Muslime also (Islamisten gab es praktisch nicht)
Türken heute, oder die Türkei heute ist ein laizistischer Staat (du weißt was das ist? ;) )

Die Erste Wienbelagerung als Begründung des Islamismus zu nehmen ist absoluter Schwachsinn.
Es ging dem osmanischen Feldherrn Suleyman I. in diesem Krieg nicht um die Religion. Sondern wie sooft bei Kriegen um territoriale Erweiterungen. Expansionspoltik.
http://de.wikipedia.org/...

6 setzen !
Kommentar ansehen
13.09.2009 21:24 Uhr von BennOhnesorg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
falsch von wiki: abgeschrieben


6 setzen

nur geschichtliche deppen heute unterwegs?


so ein schwachsinn, die muslime unterdrücken seit anbeginn ihrer existenz religionen, werte und freiheiten.

auserdem was haben diese wüstenspacken mit wikingern zu tun?

nix

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?