10.09.09 17:39 Uhr
 665
 

Erstmals in einem "FIFA"-Spiel: Eigenes Gesicht lässt sich einbauen

Wer in "FIFA 10" selbst zum Star werden will, der hat anhand der Game Face-Technologie von EA Sports in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit dazu.

Man benötigt dazu lediglich ein am besten gut belichtetes Foto, das man auf der EA-Seite hochladen und bearbeiten kann.

Anschließend kann man das Foto auf seiner Videospiele-Konsole herunterladen und in das Spiel integrieren.


WebReporter: sub85
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Gesicht
Quelle: www.videogameszone.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2009 18:03 Uhr von SGGWD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch, ist schon deutlich länger möglich. Das einzige was neu ist, ist nur die Game Face Technologie für FIFA.
Kommentar ansehen
10.09.2009 18:23 Uhr von Nightfire79
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
UNGLAUBLICH: EA hat nur 10 Jahre gebraucht um dieses Feature aus Madden NFL und später auch NBA in FIFA zu implementieren.
Kommentar ansehen
10.09.2009 18:25 Uhr von gmaster
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
toll, was solls bringen? Dafür lohnt sich nicht mal der Aufwand...
Kommentar ansehen
10.09.2009 21:02 Uhr von spanky2200
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
This Is Football: Von TIF geklaut, nennt sich Cameo
Kommentar ansehen
11.09.2009 12:51 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
konnte: NHL 97(!) das nicht auch schon?

ich erinnere mich dunkel
Kommentar ansehen
21.09.2009 18:55 Uhr von Sh@dowknight99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zumal dieses Feature nur für die Konsolen verfügbar sein soll.. die PC Version ist hier - wie auch bei vielem anderen - mal wieder weit hinterher..

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?