10.09.09 17:12 Uhr
 3.311
 

Falscher Terrorangriff narrt deutsche Presse

Um Werbung für den Film "Bluewater" zu machen, griff der deutsche Regisseur Jan Henrik Stahlberg zu ungewöhnlichen Mitteln. Er ließ auf der Internetseite des Senders "vpk-tv" berichten, dass drei Selbstmordattentäter einen Anschlag auf ein Restaurant im kalifornischen Bluewater verübt hatten.

Als die Deutsche Presseagentur (dpa) nachforschte, fiel sie auf einen weiteren Trick der Filmemacher herein. Sie landete auf der vermeintlichen Homepage der Kleinstadt und rief bei der dort angegebenen Notrufnummer der Polizei und Feuerwehr an.

Doch auch diese war gefälscht. Eingeweihte Schauspieler antworteten den Anrufern und bestätigten den PR-Gag als echte Begebenheit. Erst nach 28 Minuten klärte sich die Situation auf. Die dpa bedauert, auf die Aktion hereingefallen zu sein.


WebReporter: seeinfos
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutsch, Terror, Presse
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2009 17:50 Uhr von Bibi66
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Hoch auf die dpa!!! Immerhin haben die die Meldung nicht planlos übernommen, sondern nachgeforscht.
Und binnen 28 Minuten den Fake aufgedeckt.

DAS IST DOCH WAS!!!

Gute Arbeit, dpa!!!
Kommentar ansehen
10.09.2009 17:58 Uhr von syndikatM
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
weltweitkurier: man kann doch nicht von "narrt" schreiben, wenn die dpa nach "28 Minuten recherche" die wahrheit herausgefunden hat.
Kommentar ansehen
10.09.2009 18:33 Uhr von didikong
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Was wohl passiert wäre, wenn: sich dieser "clevere" Marketin-Gag nicht in den USA, sondern in Deutschland zugetragen hätte? Ob dann bereits die Bundeswehr aufgrund Schäubles Totalüberwachung bei uns Stellung bezogen hätte?
Kommentar ansehen
10.09.2009 18:45 Uhr von marshalbravestar
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die: sind schon auf ganz andere falsche terror meldungen reingefallen
Kommentar ansehen
10.09.2009 19:50 Uhr von Bernd_Berndsen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die deutsche Presse: ist leicht zu verarschen.
Kommentar ansehen
10.09.2009 22:37 Uhr von flokiel1991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Extra 3 hällt die Presse regelmäßig: zum Narren. Das Plakat "Wir können Kanzler" für Steinmeier hat fast jede Nachrichtenseite gebracht. Und bei dem Bruderkuss zwischen Steinmeier und Lafrontain hat wenigstens FAZ geschrieben, dass es ein Wahlplakat der Linkspartei sei.
Kommentar ansehen
11.09.2009 09:15 Uhr von kingalca
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dpa? ftw! Find ich gut, dass die nicht einfach jeden scheiß glauben, sondern tatsächlich sogar bei der Polizei + Feuerwehr anrufen.

dpa owned, but for the win!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?