10.09.09 13:11 Uhr
 7.787
 

Japaner in Mailand abgezockt: 7.265 Euro für Clubbesuch

Ein Japaner ahnte nichts Böses als er im Juni mit ein paar Kollegen im Mailänder Stripclub Pussycat einen drauf machte.

Als er jedoch die Rechnung sah, fiel er aus allen Wolken. Von seiner Kreditkarte wurden 7.265 Euro abgebucht. Das war der Champagner, den die Gruppe getrunken hatte, bei Weitem nicht wert.

In der Rechnung war neben horrender Kosten auch ein komplett unbenannter Posten von 500 Euro enthalten. Dies war nicht das erste Mal, dass in Italien Touristen abgezockt wurden. Der Japaner hat Klage eingereicht.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Japan, 7, Mailand
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2009 13:57 Uhr von Python44
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Es sollte auch ein Japaner wissen: dass der Schampus im Puff nicht zum Supermarktpreis zu kriegen ist. Und wer denen auch noch seine Kreditkarte blind in die Hand gibt, soll froh sein, dass die nicht noch seine Kartendaten gezockt haben !
Kommentar ansehen
10.09.2009 14:06 Uhr von TommyWosch
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ja stimmt: mit den getränken bezahlt man auch gleich die weibliche gesellschaft in solchen clubs.
es ist eine art schönfärberei
Kommentar ansehen
10.09.2009 14:21 Uhr von Moouu
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja: in solchen etablissments wird man immer abgetockt
Kommentar ansehen
10.09.2009 14:27 Uhr von CrazyWolf1981
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer: man bekommt erst die Rechnung, und zahlt dann z.B. mit Karte. Daher hätte er vorher schon wissen müssen was die abbuchen, oder irgend einen Beleg dafür haben.
Ich geb doch net einfach meine Kreditkarte her und sag: buchen sie ab was sie wollen.
Kommentar ansehen
10.09.2009 14:34 Uhr von w0rkaholic
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@CrazyWolf1981: "Ich geb doch net einfach meine Kreditkarte her und sag: buchen sie ab was sie wollen."

Klar! Ich mach das immer so!
Kommentar ansehen
10.09.2009 14:51 Uhr von ToSar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso Abzocke: Wieso abgezockt? Wenn die mit ner Gruppen die Flaschen bestellen für die Weiber? Dann wirds sicher teuer.

Das man immer von Abzocke redet wenn man nur selbst zu blöd ist zu rechnen.
Kommentar ansehen
10.09.2009 14:56 Uhr von bug-me-not
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
666: immer diese japaner.....
Kommentar ansehen
10.09.2009 15:16 Uhr von deathcrush
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: aber die japaner haben wenigstens "anstand"

die wissen sich richtig zu verhalten..
aber in diesem punkt.. eindeutig:

Selber schuld ...
Kommentar ansehen
10.09.2009 15:17 Uhr von wordbux
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Italiener: Man sollte sie sofort aus der EU werfen.
Das ist ja wohl schlecht fürs europäische Image.

Blödsinn off
Kommentar ansehen
10.09.2009 15:33 Uhr von mcSteph
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
tja: Mafia halt.....
Kommentar ansehen
10.09.2009 16:11 Uhr von dashandwerk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: hätte dem aber auch in einem deutschen Strippclub passieren können.
Kommentar ansehen
10.09.2009 16:35 Uhr von wordbux
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ach was: o.w.t.
Kommentar ansehen
10.09.2009 19:54 Uhr von Ludolfsen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Keine Bange: Da sag ich doch, keine Bange Frau Zange - Die Lastschrift wird von der Bank Kreditgesellschaft gesperrt und der Club wird keinen Cent des Betrags sehen.

Die Bezahlung per Kreditkarte ist sehr sicher, da können die abbuchen was sie wollen, solange das vom Kunden nicht freigegeben wird, bekommt der Laden absolut nichts. :D
Kommentar ansehen
10.09.2009 19:57 Uhr von roBAERt_xXx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ wordbux: ach die japaner sind auch nicht viel besser! die sollte man gleich mit aus der EU werfen !!!
Kommentar ansehen
10.09.2009 20:14 Uhr von wally611
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ludolfsen: Danke für den Tipp!
Wenn ich den Betrag nicht freigebe, wird von der Kartengesellschaft nicht bezahlt??!!
Dann geh ich morgen gleich wie blöd einkaufen, und gebe dann
den Betrag nicht "frei"!
:D
Kommentar ansehen
10.09.2009 23:23 Uhr von NoPq
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wally: Dann viel Spaß mit "Moskau Inkasso" demnächst ^^ Und dem Schufa Eintrag wenn du Pech hast ;)

Aber im Ausland geht des scho recht gut. Einfach dick einkaufen und dann alle Lastschriften zurückgeben... Ob man wegen sowas ausgeliefert wird?!^^
Kommentar ansehen
11.09.2009 07:44 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@roBAERt_xXx: Danke fürs Verstehen meines Blödsinns, ein Plus von mir.
Andere Ironieundsarkassmusnichtversteher hauen gleich mit Minussen um sich, ein Zeichen ihres IQ.
Kommentar ansehen
11.09.2009 08:09 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich wird man in seinem eigenen Land nicht derart abgezockt und er hatte einfach mehr Vertrauen. Vielleicht hat er vorher auf die Getränkekarte geschaut?
Wenn man darüber nachdenkt ist es schon armselig wenn man es als "normal" betrachtet, dass man in so einem Lokal "prinipiell abgezockt" wird und völlig andere Preise von der Kreditkarte abgezogen werden, als in der Getränkekarte oder aussen auf der Karte stehen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borneo: Vier Männer töten Orang-Utan mit 13 Schüssen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour
Goslar: 18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?