10.09.09 09:49 Uhr
 596
 

Zu nackt: Viele Flughäfen wollen Pamela Anderson nicht

Die neue Kampagne der Tierschutzorganisation PETA wird von amerikanischen Flughäfen nicht unterstützt, weil sich Pamela Anderson darin zu unzüchtig zeigt.

Die dralle Blondine ist auf den Plakaten so gut wie nackt zu sehen.

Begründet wird die Weigerung damit, dass die Gemüter von Passagieren mit Kindern zu sehr erregt würden.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: nackt, Flughafen, Pamela Anderson
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100.000 Euro-Darlehen: Prinz Marcus von Anhalt verklagt Pamela Anderson
Pamela Anderson über sexuelle Belästigungen: "Du weißt, worauf du dich einlässt"
Pamela Anderson mit französischem Fußballnationalspieler liiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2009 10:12 Uhr von fortimbras
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
was stellen die sich so an? die wollen doch an den flughäfen nacktscanner weil jeder passagier ein potentieller terrorist ist...
aber dass sind unsere amerikaner
im kampf gegen den terror ist alles erlaubt
waffen sind geil und blut und gewalt in der öffentlichkeit vollkommen in ordnung
aber wehe man sieht beim menschen mehr haut als arme und gesicht...
Kommentar ansehen
10.09.2009 10:37 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist die denn: auf dem Video "fast nackt"?

Die Amis haben doch voll einen an der Waffel,.......


13 Milliarden Umsatz mit Pornos im Jahr, aber eine vollkommen bekleidete (!) Anderson zu heiß.

Herr, schmeiß Hirn vom Himmel
Kommentar ansehen
10.09.2009 11:03 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam: In der Quelle ist von den Flughäfen der Stad New York die Rede @ der SN hier wird "viele" draus...

tztztz
Kommentar ansehen
10.09.2009 20:34 Uhr von slowbow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollen die doch: mal die unzüchtigen eigentlichen Pelzträger zeigen, ob die auch zu nackt sind nach der Häutung ???
Kommentar ansehen
11.09.2009 07:02 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ekelhafte prüderie: und so ein volk wundert sich über antiamerikanismus?

fuck the usa!
Kommentar ansehen
11.09.2009 12:43 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amerikaner war doch klar. ;)
Kommentar ansehen
11.09.2009 13:18 Uhr von Lykantroph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man, Leute. Andere Kulturen, andere Vorstellungen von bestimmten Sachen.

In der US-amerikanischen Kultur ist es nun mal verankert, dass zu viel Sex nicht gern gesehen wird. Ist das so schlimm und so schwer zu verstehen?

Es gibt Länder, da tragen Frauen freiwillig schwarze ganzkörper Kleider mit Augenschlitzen. Regt sich da jemand drüber auf?

Alle schreien: "Wie können die denn nicht verstehen, dass Frauen bei uns sowas nicht tragen müssen?!" gleichzeitig versteht aber auch niemand, dass es bei denen einfach so ist.

Im Busch rennen Leute rum, die sich tellergroße Holzstücke in die Unterlippe schieben. Na und?

In den USA mag man keine Titten in der Öffentlichkeit, na und?!

Manche hier sind dermaßen ekelhaft vollgepackt mit widerlichen Vorurteilen, Intoleranz und beleidigender Verallgemeinerung, dass es mir schlecht wird...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100.000 Euro-Darlehen: Prinz Marcus von Anhalt verklagt Pamela Anderson
Pamela Anderson über sexuelle Belästigungen: "Du weißt, worauf du dich einlässt"
Pamela Anderson mit französischem Fußballnationalspieler liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?