09.09.09 18:50 Uhr
 622
 

Wegen Geburt: Sperre der Autobahn im Saarland

Ein Notruf eines Mannes erreichte die Polizei wegen der kurzfristig anstehenden Geburt seines Kindes. Der werdende Vater und die in den Wehen liegende Frau befanden sich mit dem Auto auf der A 6.

Von der Notrufsäule der Autobahn aus hatte der 58-Jährige die Hilfe angefordert. Da die Geburt in unmittelbarer Kürze erfolgen würde, sei ein Hubschraubereinsatz notwendig geworden.

Der Einsatz mit dem Fluggerät ging am Ende gut aus: Mutter und Kind kamen rechtzeitig in die Klinik und sind wohlauf. Der Vater ebenso, er wurde mit dem Streifenwagen in die Klinik gefahren.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autobahn, Geburt, Sperre, Saarland
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2009 19:10 Uhr von Muckelchen89
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schon: die zweite "sturzgeburt" heute... 58 ... wie alt war denn die mutter ?
Kommentar ansehen
09.09.2009 21:28 Uhr von Shampoochan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Muckelchen89: da liegt bestimmt daran, das die Kinder unbedingt am 09.09.09 zur Welt kommen wollten
Kommentar ansehen
09.09.2009 22:30 Uhr von LocNar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Öhhhm......? Sperre DER Autobahn im Saarland.

Haben die nur eine Autobahn ?
Kommentar ansehen
10.09.2009 00:00 Uhr von fg91
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was: ist mit dem auto passiert, wenn der vater per blaulichttaxi ins krankenhaus kam...? steht des noch dort oder wie :D

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?