09.09.09 14:21 Uhr
 903
 

Deutsche Freizeitparks: Gewinner in der Krise

Offenbar wirkt sich die aufgrund der Wirtschafts-Krise gebremste Reiselust der Deutschen positiv auf die Besucherzahlen in den Freizeit- und Vergnügungsparks aus.

Anstatt in den Urlaub sind dieses Jahr viele Deutsche zu Tagesausflügen in die Erlebnisparks gefahren.

Einen Rekordzuwachs verzeichnete der Movie-Park in Bottrop: Bis jetzt, zwei Monate vor Saisonschluss, kamen bereits 20 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr.


WebReporter: lunia
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Gewinn, Krise, Gewinner, Freizeit
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2009 14:40 Uhr von Lyko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wollte letztens mit meiner Freundin zu einem großen Freizeitpark in NRW.
Mit dem Preis von 60+ Euro und dazu noch die Anfahrt, hatten wir kein Problem solange wir keine Kinder haben aber dank meiner immer vorsichtigen Freundin, haben wir dort angerufen um zu fragen ob denn alles geöffnet hat... 4 Hauptaktraktionen waren dicht...

Mir kamen direkt 2 Fragen in den Sinn, 1. Ob es bei sowas einen Preisnachlass gibt und 2. ob das denn direkt am eingang steht was defekt ist ... beide antworten beantwortete die Dame mit " NEIN "


Also ruft immer schön wenn wenn ihr irgendwo hinwollt
Kommentar ansehen
09.09.2009 20:25 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur die Besucherzahl ist gestiegen, sondern auch die Eintrittspreise um 30 %.
Vor zwei Jahren kam man für 100 Euro noch mit vier Personen in den großen bei Köln rein, reicht es jetzt nur noch für drei Personen. Allzu oft kann man sich das nicht mehr leisten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?