09.09.09 13:34 Uhr
 145
 

Tour de France-Etappensieger Mikel Astarloza war gedopt

Der Sieger der 16. Etappe der Tour de France, Mikel Astarloza, wurde des Dopings überführt.

Wie sein Team Euskaltel mitteilte, konnte auch in der B-Probe EPO-Doping nachgewiesen werden. Demnach war die A-Probe schon einige Tage vor seinem Etappensieg positiv getestet worden.

Astarloza hatte sein Doping immer bestritten und tut dies noch. Sein Team steht weiter zu seinem Fahrer. Nun droht eine Sperre von zwei Jahren.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tour, France, Tour de France
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France 2018: Legendärer L´Alpe d´Huez und berüchtigtes Kopfsteinpflaster
Radsport: Christopher Froome gewinnt nach Tour de France auch die Vuelta
Tour de France-Start in Düsseldorf beschert Stadt 7,8 Millionen Euro Verlust

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2009 09:03 Uhr von watnu???
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: Ein gedopter Radrennfahrer ? Also ehrlich : das kann ich nicht glauben. ;-)
Jetzt mal im Ernst. Sollen sie den Mist doch freigeben , Dann gibts wieder so was wie Chancengleichheit.Einer wird erwischt und gesperrt und 100 andere dopen und fahren munter weiter.Wenn jemand tot vom Rad fällt , ist er halt selber schuld.
Am Ende der Tour können sie ja dann den besten Arzt auszeichnen :
z.B. mit der goldenen Kanüle

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France 2018: Legendärer L´Alpe d´Huez und berüchtigtes Kopfsteinpflaster
Radsport: Christopher Froome gewinnt nach Tour de France auch die Vuelta
Tour de France-Start in Düsseldorf beschert Stadt 7,8 Millionen Euro Verlust


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?