09.09.09 13:12 Uhr
 124
 

IFA: Intelligente Häuser und andere Visionen

Die Idee ist nicht neu. Schon lange ist er in Planung - der vernetzte, intelligente Haushalt. Kühlschränke, die ihren Inhalt selbst kontrollieren und auffüllen, Cerankochfelder mit eingebautem Display für Rezepte oder das Ein- und Ausschalten von Geräten mithilfe von Smartphones.

Die fehlende Umsetzung dessen ist auf den, noch immer skeptischen, Kunden zurückzuführen. Scheinbar fehlt es an Vertrauen in die Technik. Stattdessen rückt die Angst vor dem gläsernen Kunden in den Vordergrund. Die Frage stellt sich, wer Zugang zu den Daten hat und wozu sie womöglich genutzt werden.

Aber auch von der Komplexität der Geräte fühlen sich viele überfordert. Kein Wunder, wenn Männer zum Teil sogar mit Waschmaschinen nicht klar kommen. Aber auch in diesem Jahr findet man auf der IFA wieder die verschiedensten Versionen vom intelligenten oder zentral gesteuerten Haushalt.


WebReporter: udo43
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Haus, Haushalt, Maschine, Intelligenz, IFA
Quelle: news.immobilo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Porsches neuer Straßenrennwagen
Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei
Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?