09.09.09 12:40 Uhr
 557
 

Mexiko: Hausdurchsuchung bei Sony Music wegen illegaler Kopien

In Südamerika ist Alejandro Fernández der berühmteste Popstar. 15 Millionen Platten hat er bereits verkauft und zwei Grammys bekommen. Fernández stand bis Ende letzten Jahres noch unter Vertrag bei Sony Music. Doch an ein Vertragsende will sich Sony Music nicht mehr erinnern können.

Und so kam es, dass Sony Music ohne Zustimmung des Künstlers ein weiteres Album, mit bis dahin noch unveröffentlichten Tracks, vermarktete. Als Sony auf die juristische Unterlassungsanordnung nicht reagierte, zog der Anwalt vor den Richter.

Dieser veranlasste dann die Razzia, bei der die Polizei über 6.000 CDs, Master-Aufnahmen unveröffentlichter Tracks und weiteres Material sicherstellte. Sony weist alle Schuld von sich, man sei "überrascht und enttäuscht" von der Razzia und versicherte, dass die Aufnahmen "völlig autorisiert" waren.


WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mexiko, Sony, legal, illegal, Kopie, Hausdurchsuchung
Quelle: torrentfreak.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2009 12:19 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wasser predigen und Wein saufen! Vielleicht ist damit für Künstler die Zeit gekommen, ihre Bindung an Lables erneut zu überdenken.
Kommentar ansehen
09.09.2009 13:03 Uhr von kingoftf
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und: gleiches Strafmaß wie für Otto-Normal-Raubkopierer verhängen, also bei der Menge an Material ungefähr 98947 Jahre Knast mit anschließender Sicherungsverwahrung und außerdem pro Musikstück 8474638394 Pesos Multa.

Oder am besten, wie von der RIAA am liebsten gesehen, am nächsten Baum aufhängen.
Kommentar ansehen
09.09.2009 13:03 Uhr von Allmightyrandom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann müsste man doch eigentlich mal die GEMA hochgehen lassen...

Würde einige kleinere Künstler sicher freuen. ^^
Kommentar ansehen
09.09.2009 13:30 Uhr von wyatt.cx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Allmighty: Wieso die Gema ?
Das musst du mir jetzt genauer erklären, soweit ich weiss wird kein Künstler gezwungen sich bei der Gema anzumelden geschweige denn das die GEMA Titel verkauft (was sie soweiso nicht tut) für die Sie nicht die Rechte hätte.

Nicht das ich die GEMA leiden könnte ... aber meiner Meinung nach is deine Aussage hier völlig fehl am Platz und einfach nur polemisch.

Sollte ich mir irren tuts mir leid !
Kommentar ansehen
09.09.2009 13:39 Uhr von Tropan01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Owned ! HAHAHA

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?