08.09.09 18:57 Uhr
 4.993
 

Britischer Forscher behauptet, dass der Mensch 1.000 Jahre alt werden kann

Menschen in dieser Generation können laut dem angesehenen Genetiker Aubrey de Grey bis zu 1.000 Jahre alt oder sogar noch älter werden. Seiner Auffassung nach ist Altern "kein zwingend notwendiger Prozess, sondern ein biophysikalisches Phänomen".

In seiner experimentiellen Altersforschung hat Grey sich nicht nur mit dem des menschlichen Modells beschäftigt. Er betrieb Forschungen an anderen Säugetier-Zellkulturen, aber auch an Organismen von Würmern, Fliegen, Pilzen, Ratten und Mäusen.

Grey ist im Besitz der weltweit ältesten Maus. Für ihn ist Altern ein beherrschbarer biologischer Vorgang. Eine Umgehung von sieben molekularen und zellbiologischen Änderungen innerhalb des Alterns seien schon heute möglich, und dies könne auch ohne Altersgebrechen gelingen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Mensch, Forscher
Quelle: nachrichten.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2009 19:01 Uhr von Hans_Solo
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
schoen Und wer will das?
Kommentar ansehen
08.09.2009 19:03 Uhr von widdorfer-katze
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
omg: dass würde ja bedeuten, dass ich noch 976 Jahre mit Trash-TV ala Barbara Salesch, Big-Brother und 9Live leben müsste.

Bitte nicht!!!
Kommentar ansehen
08.09.2009 19:15 Uhr von 1001_Schlacht
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
950 Jahre: arbeiten um dann ein bisschen Rente zu bekommen!
Ne danke! Ich würd lieber mit 50 Sterben und mit 30 in die Rente gehen!
Kommentar ansehen
08.09.2009 19:33 Uhr von supermeier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar, musst nur Perry Rhodan heißen und nen Zellaktivator besitzen, den dir dein Freund, ein Überwesen, schenkt.
Kommentar ansehen
08.09.2009 19:50 Uhr von Ashert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: nach 1000 Jahren hat man seine Zähne aber nur noch, wenn das immer Milchzähne geblieben wären und nicht Weißheitszähne die nie mehr nachwachsen.

Also diese genetische Modifikation hätte ich bitte gerne auch noch, bervor ich die Wunderpille schlucke! :)
Kommentar ansehen
08.09.2009 20:05 Uhr von Gast0815
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Übel: "In seiner experimentiellen Altersforschung hat Grey sich nicht nur mit dem des menschlichen Modells beschäftigt. Er betrieb Forschungen an anderen Säugetier-Zellkulturen, aber auch an Organismen von Würmern, Fliegen, Pilze, Ratten und Mäuse. "

Absatz und dann ein "dem des menschlichen Modells"? Dem was? Selbst wenn dieser Satz einen Sinn machen sollte: Schön ist er nicht.

"Er betrieb Forschungen [...] an [...] Mäuse."? Wer auch immer da den Dativ nicht hinbekommen hat, Autor oder Checker...es ist jedenfalls peinlich.
Kommentar ansehen
08.09.2009 20:12 Uhr von fuxxa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Yeah 933 Jahre: lang Rente kassieren... wie geil.
Kommentar ansehen
08.09.2009 20:16 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist: doch keine News, sondern längst Realität, siehe Johannes Heesters
Kommentar ansehen
08.09.2009 20:41 Uhr von Krebstante
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Werden dann auch die Lebensabschnittsgrenzen verschoben? Also Kindheit, Jugend, Erwachsenenalter, Alter. Wie lange muss man dann zur Schulegehen? Wie lange einen Beruf lernen? Wie lange arbeiten gehen? Verlängert sich auchdie fruchtbare Zeit von Frauen, also die Zeitspanne, Kinder auszutragen. Über 900 Jahre im Rentenalter zu sein, stelle ich mir nicht so prickelnd vor.
Wer möchte so alt werden und wozu? Die Natur hat es von sich aus nicht vorgesehen, das ist nur durch Manipulation möglich. Menschen ihre natürliche Lebensspanne mittels Medikamenten zu ermöglichen, ist eines, aber das Leben so zu verlängern, wäre ein Eingriff, der nicht gut gehen kann.
Kommentar ansehen
08.09.2009 20:49 Uhr von bennybenny
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Ihr müsst mal die guten Dinge daran sehen...

Vielleicht gibt es innerhalb der nächsten 1.000 Jahre in Deutschland auch mal wieder vernünftige Politiker.

oder die GEZ-Gebühren werden abgeschafft
.
.
.
.
.
Aber naja, wenn ich genau überlege, dann war ich schon wieder zu optimistisch.
Kommentar ansehen
08.09.2009 20:53 Uhr von Pirogangster
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
stell dir du bist 20 und erhällst lebenslänglich..also nach amerikanischer art^^
Kommentar ansehen
08.09.2009 21:33 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@krebstante @hostmaster: Ich möchte so alt werden, ich will das Ende der Welt miterleben und vllt den Aufbruch ins All oder in die Tiefe des Meeres.

Ich frage mich wieso das nicht gutgehen soll.

@hostmaster
Ist das eine unumstößliche konstante? Oder doch eher eine variable die wir Menschen vllt irgendwann beherrschen ?
Kommentar ansehen
08.09.2009 22:36 Uhr von worliwurm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Den Genetiker fragen wir mal später: nach neueren Erkenntnissen.
btw: meine Maus ist von 1987 - ein klobiges Etwas, aber eine Maus mit zwei Tasten und kann mit Fenstern umgehen.

ciao
ww
Kommentar ansehen
08.09.2009 23:20 Uhr von HarryL2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster: Und was ist mit der Schidkröte hier?
http://de.wikipedia.org/...

Die wurde auf ca. 250 Jahre geschätzt.
Teilen sich da die Zellen halb so schnell?

Ich gebe zu das Genetik/Biologie nicht mein Gebiet ist...

;-)
Kommentar ansehen
08.09.2009 23:23 Uhr von HarryL2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Pirogangster: Stell dir vor du darfst mit 100 Jahren dein erstes Bier trinken, ziehst mit 150 bei deinen Eltern aus. Und gehst mit 900 in Rente...

Ist auch nicht besser als Knast. ;-)
Kommentar ansehen
08.09.2009 23:25 Uhr von NoGo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
schließe mich Dracultepes an: Auf freiwilliger Basis und mit der Möglichkeit sein Leben jederzeit beenden zu können, falls man doch nicht die gewünschte Befriedigung (des Traumes des ewigen Lebens) erfährt, könnte ich mir das auch vorstellen. Man könnte ja für die sicherlich sehr wenigen Menschen, die sich das zutrauen eine Art Sonderstatus schaffen, sowas wie einen Ältestenrat für alle ab, sagen wir mal 400 Jahren+. Wer so alt werden will, muss sich darauf einstellen, alle seine Verwandten und Freunde zu überleben und lebenslang immer dazu zu lernen, da sich ja die Gesellschaft immer weiter entwickelt und man sich anpassen muss.
Ach ja, in Punkto Lebenszeit gibt es eine Art Naturkonstante nämlich die Anzahl der Herzschläge im Leben. Ich glaube ?eine Milliarde? oder so. So gut wie kein Lebewesen kommt darüber hinaus. Das einzige Wesen, das es bis jetzt geschafft hat, ist der Mensch. Von daher bin ich zuversichtlich, dass wir auch die nächsten Grenzen sprengen und Hürden überwinden, die uns von der Natur auferlegt worden sind.
Kommentar ansehen
09.09.2009 00:30 Uhr von raterZ
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke an was ganz anderes: wer sagt denn, dass man diese hunderte jahre bewusst erleben braucht? aufjedenfall wäre damit wirkliche raumfahrt realistischer. bewusstlose raumfahrer, die am ende der fahrt aufwachen...
Kommentar ansehen
09.09.2009 00:57 Uhr von Powermensch123
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ewiges Leben: Wenn, dann im Himmel. ;)
Kommentar ansehen
09.09.2009 01:06 Uhr von Mr.Gato
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Erst will ich Beweise: Wenn der in 900 Jahren noch lebt, geb ich dem ein Bier aus^^
Kommentar ansehen
09.09.2009 03:23 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hostmaster: Wenn du von den Telomeren sprichst kann ich in deinen Quellen nichts finden was auf 120 Jahre schließen lässt. Krebszellen bei denen die Telomere immer erneuert werden sind soviel ich weiß auch unsterblich. (siehe HeLa-Zellen)
Kommentar ansehen
09.09.2009 10:25 Uhr von bommeler
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
nix da: mit 900 jahre rente, du darfst dann 900 jahre arbeiten, hähäää, und hast 100 jahre rente, ...........und willst alle in deiner familie vor dir sterben sehen, kinder, enkelkinder, mutter, vater usw ??, nene, dann lieber wie bisher weiter, das elend der welt sich 1000 jahre ansehen macht doch krank, oder??;
Kommentar ansehen
09.09.2009 19:08 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hostmaster: Im ersten Link ist nicht von einer Teilungsgrenze die Rede, sondern davon, dass wir dann alle Alzheimer hätten.

Im 2. Link geht es um die Telomerase.

Gut, p53 ist ein anderer Ansatzpunkt, aber nicht nötig für Krebs:
"Die besondere medizinische Bedeutung erklärt sich aus dem Befund, dass p53 in 50 % aller menschlichen Tumoren mutiert ist." http://de.wikipedia.org/...

Selbst wenn p53 gar funktioniert, kann es durch die Telomerase immer wieder zur Verlängerung der Telomere kommen und damit gerät die Zelle gar nicht in die Lage aus Altersgründen Apoptose einleiten zu wollen.

Siehe auch http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?