08.09.09 16:36 Uhr
 2.791
 

Jemen: Mann verbrennt aus Geldnot sich und seine zehn Töchter

Aus Geldnot hat ein Mann im Jemen sowohl sich als auch seine zehn Töchter verbrannt.

Der Mann verdiente nur 70 Euro im Monat und vermochte es nicht, seine Familie damit zu ernähren. Zudem sei er unglücklich gewesen, keinen Sohn gezeugt zu haben, der die Familie finanziell unterstützen könnte.

Die Ehefrau blieb verschont, weil sie mit einer Krebserkrankung im Krankenhaus liegt.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Jemen
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2009 16:45 Uhr von Exxor
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Zu was Stolz einen alles treiben kann...
Kommentar ansehen
08.09.2009 16:52 Uhr von br666
 
+15 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.09.2009 17:11 Uhr von Ulli1958
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
@br666 Afrika/Arabien = nix Rente: Dort sorgen die Söhne direkt für ihre Eltern und Großeltern. Deshalb ist man umso reicher, je mehr Söhne man hat. Diese Strukturen kann man nur ändern, indem man ein Rentensystem einführt und Eltern, die übermäßig viele Kinder haben, bestraft.

Ich kenne den Jemen nicht, vermute aber, dass Frauen dort nicht arbeiten und damit Geld verdienen können. Vielleicht hat der Mann seinen Töchtern viel Leid erspart, indem er sie mit in den Tod gerissen hat. Sie hätten sonst möglicherweise z.B. in die sexuelle Sklaverei verkauft werden können, um die Schulden der Familie zu zahlen. Dann wäre das ein Akt der väterlichen Liebe gewesen.

Die Mutter hat Krebs. Für die Behandlungskosten muss garantiert die Familie aufkommen, denn eine Krankenversicherung gibt es im Jemen wohl kaum. Dies dürfte der Auslöser für die Tat sein.
Kommentar ansehen
08.09.2009 17:14 Uhr von Joker01
 
+19 | -21
 
ANZEIGEN
warum setzt man Kinder auf die Welt, wenn man weiß, dass der Hungerlohn noch nicht mal für sich selber ausreicht.
Einfach nur primitiv!!
Kommentar ansehen
08.09.2009 17:15 Uhr von MeinUsername
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke auch, dass Religion da eine Rolle gespielt hat, schon, weil er unglücklich über den fehlenden Sohn war.

Aber mich würde interessieren, ob seine Töchter das auch wollten oder ob sie einfach verbrannt wurden.

Das er 70 € verdiente ist hier iwie überflüssig, da man keine Relation hat, wieviel (wenig) das nun tatsächlich ist.
Kommentar ansehen
08.09.2009 18:09 Uhr von xlibellexx
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
verstehe einer die Welt ?

was für ein Egoist !

soviele Kinder ?, also hat er es so lange versucht in dem Glauben das ein Sohn geboren werden könne , .....es hätte auch so ausgehen können , das dieser erwünschte Sohn behindert auf die Welt kommt, und ein Pflegefall zusätzlich, belastend hätte werden können , aber den hätte er genauso wie die Töchter verbrannt ...

wir können nur Spekulieren , aber eine Lösung hätte es bestimmt gegeben , es wusste es nicht zu Nutzen ....
Für die Mutter tut es mir Leid , arme Frau , als hätte Sie nicht genug Leid , und nun auch noch das , deren Heilungschance gegen Ihr Krebsleiden ?, ... sehe ich nicht !
Weil Trauer ist für einen Krebsleidenden Menschen nicht gerade erfolg versprechend ! gegen diese Krankheit die so Kraftraubend ist , allein die Chemo ...
Arme Frau , hoffe Sie schafft es :(
Kommentar ansehen
08.09.2009 18:33 Uhr von kadinsky
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
@Joker01: vielleicht, weil ein deutscher in der welt rumtingelt und den menschen erzählt, dass kondome teufelswerk sind....
Kommentar ansehen
08.09.2009 18:46 Uhr von kadinsky
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@BastB: nicht alle auf der welt sind so superschlau wie du....
Kommentar ansehen
08.09.2009 19:54 Uhr von casjopaia
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, wenigstens hatte die Mutter Glück, dass sie mit Krebs im Krankenhaus lag. *veg*
Kommentar ansehen
08.09.2009 20:09 Uhr von kadinsky
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@BastB: na und? es geht aber auch niemand zu denen und sagt ihnen, daß es kondome überhaupt gibt, die so genannte zivilisierte (fuck, ist das lächerlich) welt, geht nur dort runter um sich mit waffengeschäften die taschen zu füllen....
Kommentar ansehen
08.09.2009 20:30 Uhr von kadinsky
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
ich: hab auch mal an den weihnachtsmann geglaubt, überleg dir mal, was du da schreibst, du glaubst.....
man, sogar du solltest wissen, dass man über glauben nicht diskutieren kann
Kommentar ansehen
08.09.2009 21:13 Uhr von kadinsky
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
jo,jo: du kannst dich in einen zehnfachen jemenitischen vater hineinversetzen, was weißt du denn schon, oder besser gesagt, was wissen wir hier auf unserem thron denn schon, was da unten abgeht und was den menschen durch den kopf geht, ich würd es jedenfalls nicht wagen, darüber zu urteilen, dazu haben wir überhaupt nicht das recht, schließlich leben wir auch in einer verkorksten gesellschaft....
Kommentar ansehen
08.09.2009 22:14 Uhr von kadinsky
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
wiederholst dich, das nervt, sprich mal mit ihm, hab heut noch besseres zu tun....
http://www.ariva.de/...
Kommentar ansehen
08.09.2009 22:34 Uhr von kadinsky
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
jo, mach ich
Kommentar ansehen
09.09.2009 08:52 Uhr von Gezeichneter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Ehefrau blieb verschont, weil sie mit einer Krebserkrankung im Krankenhaus liegt. "

Oh man...
Kommentar ansehen
09.09.2009 14:44 Uhr von rejakker
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
joa: So kann man die Heitzkosten auch sparen ^^
Kommentar ansehen
09.09.2009 17:08 Uhr von Totes_Fleisch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kandinsky: Angesichts solcher dämlichen Kommentare wie die deinen, finde ich es schade, das man manchen Leuten nicht das Schreiben verbieten kann... - Selten so weltfremden Müll gelesen, wie dein Gesülze.
Kommentar ansehen
09.09.2009 19:19 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich merk doch: vor einer Familiengründung, ob ich finanziell eine Familie ernähren kann. Und nicht erst nachdem ich durch poppen 10 Kinder in die Welt gesetzt hab. Aber Mädchen sind da ja nix wert. Dass die aber ohne Mädchen selbst nicht auf der Welt wären, soweit kann man nicht denken...
Kommentar ansehen
09.09.2009 22:27 Uhr von SpeblHst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schämt Euch: keine Ahnung von der Kultur aber hier rummotzen,denn er musste seine 10 Kinder versorgen und dann auch noch die Behandlungskosten tragen,wer hätte denn von nem armen Vater die Kinder geheiratet,niemand,denn dort muss der Braurvater bezahlen. Erst mal Recherchieren und dann hier motzen und 10 Kinder sind im Jemen meistens noch nicht viel!
Kommentar ansehen
10.09.2009 04:02 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sagt denn dass es der Familie schon schlecht ging, als die Kinder gezeugt und zur Welt kamen? Es kann doch auch sein, das kam erst danach? Auch wird die Frau wohl kaum bereits im Krankenhaus gelegen haben (was auch Geld kostet).
Manche Beiträge sind echt bescheuert. Schonmal daran gedacht, dass sich die finanzielle Situation ändern kann?
Und viele Kinder sind in manchen Kulturen normal und war es auch hier vor einigen Jahrzehnten noch.
Kommentar ansehen
10.09.2009 15:58 Uhr von kadinsky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was: ein drecksbord, wenn man hier als rassist auftritt, ist man herzlich willkommen, benutzt man das wort blasen in einem kommentar, wird der gesperrt, was ein scheinheiliges gesindel....

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?